Ernährungs Verbesserung ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

ich weiß nicht, ob du das weißt, aber ein Hund ist ein Fleischfresser!!! In einem ausgewogenen und gutem Nassfutter ist Gemüse und Obst bereits drin. Außerdem glaube ich kaum, dass dein Hund einen Freudensprung macht, wenn du ihm löffelweise Spinat geben solltest oder einen Luftsprung macht, wenn du mit einer Orangenscheibe daher kommst. Das ist für dich gut, aber nicht für einen Hund. Die haupsächliche Nahrung für einen Hund ist und bleibt Fleisch. Das siehst du an den Zähnen. Es sind Reißzähne und keine Mahlzähne wie beim Menschen.

Wenn du deinen Hund gesund ernähren willst, dann gibt ihm getreidefreies Nassfutter mit mindestens 70 % Fleisch!!! Für die Größe und Gewicht deines Hundes und wenn du nichts zusätzliches fütterst, dann sind 150 bis 200 gr die richtig Futtermenge auch beim Nassfutter. Trockenfutter nehme ich für meine Hunde nicht, ich bin ein Gegner von Trockenfutter, weil es wider die Natur ist.

Aber du kannst es selbst ausprobieren. Mische deine Nahrung z. B. ein Schnitzel, Kartoffeln und Gemüsse. Vermische es und dreh es durch den Wolf und dann trocknest du es und machst noch ein bisschen Chemie rein, dass es nicht ganz zerbröselt und wenn es dann trocken ist, schneidest du ganz kleine Bröckchen aus. Die gibt es dann für dich jeden Tag, wie findest du das? (Das wäre übrigens ein gutes Trockenfutter).

Nicht böse sein, aber jeder möchte ein Tier und möchte es gesund ernähren. Das ist alles lobenswert, aber dann füttert auch das, was der Hund braucht und eins braucht er nicht, das ist Trockenfutter.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Antwort helfen. Ich habe selbst Deutsche Schäferhunde gezüchtet und ausgebildet. Ich liebe Hunde über alles. Deshalb bekommen sie auch das was sie mögen, nämlich Fleisch. (Auch wenn ich davon nicht so begeistert bin, mein Hund ist es und das ist mir das Wichtigste.).

LG

Funny52

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
08.04.2016, 12:56

so soll es  sein -- aus liebe und wissen  zum tier   artgerecht füttern ,auch  wenn man selber  auf fleisch  ( größtenteiel)  verzcihtet.  jedem das  seine ! :-)

0

Wenn wir unseren Hunden Gemüse oder Obst geben,pürieren wir es erst und geben es dann ins Futter,vom Futter nehmen wir dann immer ein wenig weg.

Meistens geben wir aber Fleisch ins Futter, z.b Hühnerherzen,aber nicht roh.

Ich würde an deiner Stelle lieber das Futter wechseln,denn ein Hund sollte nicht viel TroFu fressen,da es wie Fast-Food für Hunde ist.

Wir füttern das Nassfutter von Rinti,eine große Dose kostet pro Stück 1.85€,weniger als das billig-Zeug aus dem Supermarkt.

Hoffe ich konnte helfen😉🐶☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
07.04.2016, 15:33

vom Futter nehmen wir dann immer ein wenig weg

wieso nehmt ihr  vom futter was  weg ?-futter  wäre  ja dann fleisch und davon solltet ihr garnichts wegnehmen  ,denn das ist hundefutter

.
Meistens geben wir aber Fleisch ins Futter, z.b Hühnerherzen,aber nicht roh.

wie  , ihr gebt  fleisch ins futter???-- das  fleisch  IST  das  futter . und  die hühnerherzne  solltet ihr immer roh verfüttern  , sonst  verlieren sie ihren wert  durch das kochen.

 

6

"Mann" sollte nicht mal Beneful füttern.

Beneful ist ein lausiges Futter und dann auch noch als Trockenfutter, jeder Hund hat besseres Verdient.

Mit dem Trockenfutter bekommt dein Hund doch schon mehr Getreide und Gemüse als ein einzelner Hund überhaupt gebrauchen kann.

Bitte sei so nett und such für deinen Hund ein gutes Nassfutter - hier Rinti, Animonda, Premiere (jeweils die Reinfleischdosen) und dann schnippelst und schredderst du da alle in einem Barfbuch genannten Obst und Gemüsesorten drüber.

Dann ergibt das ganze sogar ein Hundefutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An besten wandert Beneful in die Tonne. Das Futter ist Müll.... Das zeugs würde ich auch den ganzen Tag stehen lassen. 

Wenn du nicht barfen willst, dann füttere bitte Hochwertiges Nassfutter. Hochwertig ist ein Futter wenn es KEIN Getreide enthält und mind. 60% Fleisch.


Du kannst einfach mal Gemüse Barf eingeben....dann erfährst du ziemlich alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das was  du als  gesünder  ernähren bezeichnest ist  für  einen menschen sicherlich gesund,  aber  für einen hund so ganz und garnicht--  beneful ist schon eine sehr getreidelastiges  futter und  ein hund ist nun mal ein  FLEISCHFRESSER

wenn du  deinem hund also was  wirklich gutes antun möchtest, dann fütterst du ihm zusätzlich FLEISCH , denn das bekommt er mit beneful zu wenig-aber nicht einfach muskelfleisch sondern  das muß schon  ausgesucht  sein .

wäre  eh  wirklich besser, du würdest auf nassfutter umsteigen - nassfuttter mit wenigstens  70 %  fleischanteil und  keinem getreide  , sondern nur gemüseanteilen .

du hast  nämlich einen hund  und kein kaninchen,lach-

  warum möchtest du nicht barfen-?- wiel du dich ekelst ??

du bekommst  barffutter  = fleisch   gut sortiert und  auch  in kleine stücke  geschnitten  tiefgefroren geliefert  und  --  es ist  billiger als wenn du  hochwertiges  trockenfutter  fütterst-  trockenfutter  ist eben immer  erstmal totgemachts  futter, was  dann mit vielen  vitaminen und mineralien wieder sublimentiert wird (  aufgefüllt )  damit  der hund es überhaupt verwerten kann -

es ist halt nur sehr praktisch für den halter .  meistens trinken hunde aber  auch  viel zu wenig bei trockenfutter, was dann widerum zu  harnwegerkrankungen  führen  kann .

weißt du überhaupt wie  barfen geht ?

lies dich hier mal schlau :

www.dreihundenacht.de

ich will nicht  klugscheissern aber ;: man  schreibt man  mit einem  --m  --mit  zweien  kommt es   von -- männern --


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
07.04.2016, 15:36

wer  war denn da zu feige  sich zu outen ??  und hat  den  daumen runter gegeben ?? vor allem WARUM ?

4
Kommentar von lolacr7
07.04.2016, 16:28

Ich würde gerne barfen aber meine Mutter ist wenig begeistert davon .

1

Normalerweise ist in dem industriellen Hundefutter bereits Gemüse verarbeitet, es ist also nicht nötig, noch etwas hinzuzufügen.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
07.04.2016, 13:06

schön , wenn das  so wäre - im industriellem futte r ist meistens  GETREIDE als füllstoff verarbeitet-- mais und  weizen , sind da  sehr beliebt  -- noch als  vollkorn bezeichnet , damit mensch  dnekt , ""ach wie gesund !""oftmasl dazu bich ne menge kräuter,die kein hund  ständig  bzw. täglich braucht   sondernnur ,wenne rmal bauchweh aht viel. aber alles abgestimtm auf   den menschen , der in seine runkenntnis meint--ich tut damit meinem tier  was  gutes ,weils  ja soooo natürlich ist.   viel tiere  bekommen davon aner  duchfälle  oder  blähungen   und keine r kommtdrauf , dass es  wegen der kräuter im futter ist.

7