Ernährung umstellen, wie einkaufen, wo einkaufen, was einkaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann mich Slatkimeda im allgemeinen nur anschließen.

Vor allem solltest du dich gerade bei dem massiven Übergewicht an deinen Hausarzt wenden und ggf. mit deiner Krankenkasse sprechen wegen einer Ernährungsberatung. Diese können dir dann auch einen auf dich zugeschnittenen Ernährungsplan machen.

Ansonsten kannst du natürlich erstmal alles essen was du möchtest, Hauptsache du nimmst weniger Kalorien zu dir als du am Tag verbrauchst (nur als Beispiel: Du verbrauchst pro Tag 3000kcal (ohne Sport) und isst jetzt 2800kcal so würdest du abnehmen. Langsam aber stetig. Treibst du jetzt noch Sport für 500kcal würdest du etwas schneller abnehmen weil durch den Sport dein Tagesverbrauch auf 3500kcal ansteigt, du aber nur 2800kcal gegessen hast. Auch wenn du jetzt im Beispiel 3000kcal gegessen hättest würdest du abnehmen weil du immer noch weniger zu dir genommen hättest als du incl. Sport verbraucht hast). Wichtig ist auch das du deinen GRUNDumsatz deckst, sprich nicht zu wenig isst (Grundumsatz müsste bei dir irgendwo bei 2000kcal schon liegen!! Von daher würde ich dir Raten gut 2500kcal zu essen)

Einkaufen kannst du auch überall wo du es möchtest. Ich kaufe z.B. hauptsächlich bei Aldi, Lidl, Netto und Kaufland ein (da ich diese Läden direkt in der Nähe habe bzw. sie auf dem Weg von der Arbeit nach Hause liegen). Einen Einkaufszettel schreibe ich mir dafür immer vor dem Einkaufen (meist Sonntags) genauso wie ich mir vorab grob überlege was ich die Woche kochen möchte. Koche auch jeden Abend frisch mit frischen Zutaten, kaufe Fleisch z.B. auch auf Vorrat wenns gerade im Angebot ist (oder wenns runter gesetzt wurde weil das Verbrauchsdatum fast erreicht ist) so spare ich etwas Geld und schaue beim Gemüse das ich nach Saison einkaufe (heißt im Winter gibs dann eben keine frisch Paprika für 4 EUR das Kilo sondern eher Wintergemüsesorten). 

Halte mich beim essen auch eher daran was mir schmeckt, sprich: Viiiiel Gemüse (macht bei mir mind. 2/4 des Tellers aus), 2-3x die Woche Fleisch/Fisch, rest eher Vegetarisch. Experimentiere auch viel in der Küche und probiere gerne neue Rezepte aus (gibt auch einige Vegane Rezepte die ich gerne esse, auch wenn ich eben KEIN Veganer bin). 

Achja ich habe selbst 2013 insg. 20kg abgenommen (im Vergleich zu dem was du abnehmen müsstest eher wenig) und halte seit dem mein Gewicht. Einfach weil ich auf Süßigkeiten, Softdrinks, Fast Food und Fertiggerichte Verzichte (vertrage diese Dinge auch vom Magen her nicht von daher ist es für mich auch kein Problem drauf zu verzichten) und mich mehr Bewege. Meine Ernährung habe ich auch angepasst in dem ich eben deutlich mehr Gemüse esse als früher, Fleisch/Fisch eben auch seltener (früher gabs das jeden Tag, jetzt eben nur noch 2-3x die Woche wenns hoch kommt), nur noch frisch koche und täglich mind. 2-3L Wasser oder ungesüßten Tee trinke (eher 3L). Da ich diese Ernährung nicht nur während der Abnahme sondern auch mein restliches Leben bei behalte und nie unter meinem Grundumsatz gegessen habe, kann ich mein Gewicht auch problemlos halten ohne Jojo-Effekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GodPlaton
26.10.2016, 15:44

Vielen lieben Dank!

Ich wollte mich an die Audi BKK wenden, die hat bestimmt Angebote und Untersützungsmöglichkeiten (arbeite bei VW)

Zu meinem "Körper" ich habe früher viel Sport gemacht: Handball 8 1/2 Jahre, Tennis 4 1/2 Jahre, Tischtennis / Badminton 2 Jahre + 2 Jahre - leider nur- sporadisch Fitnessstudio. Trinke seit 2 Jahren zu 95% Wasser, ansonsten Süßes nur in Verbindung mit Alkohol, dies aber auch nur alle 2-3 Wochen mal.

Wenn ich umziehe suche ich mir n Fitnessstudio und gehe da je nach Splittung 3-5x die Woche hin. Aber es gehen nur 2 Sachen, erstmal auf das Sololeben einstellen mit Einkauf und Ernährungsumstellung, danach fange ich an zu trainieren, sonst wird mir das wahrscheinlich zu viel.

Wann stehst du morgens immer auf und gehst abends schlafen? Hast du Rezeptideen? Kochen kann ich nämlich sehr gut und probiere liebend gern Neues.

Könnte man vllt Nummer austauschen, damit ich dir direkter Fragen stellen kann? Nur wenn es dir nichts ausmacht :)

0

Ernähre dich gesund!

Obst/Gemüse
Volkorn/ Dinkelbrot
Volkorn oder Wildreis
Puten/Hähnchenbrustfilet
Fisch/ Meeresfrüchte
Kartoffeln (gekocht)
Erbsen, Bohnen
Hirse
Nüsse aller Art eine handvoll täglich
Naturjoghurt, Quark, Buttermilch
Haferflocken
frisch gepresste Säfte oder Smoothies

Morgens ist es am besten ein Omlette zu essen um Fressattacken zu vermeiden oder halt zu vermeiden das man unterwegs schwach wird auf süsses. Morgens ist es gut sich schön satt zu essen, dazu sind Eier perfekt sie haben wichtige Nährstoffe, Eiweiß macht satt und es geht schnell. Wenn du es noch schneller möchtest dann Dinkelbrötchen mit Mozzarella, Rucola, getrocknete Tomaten aus dem Glas, Lachs oder etwas nach Wunsch drauf. Für nachmittags eine Reisfanne, bisschen Hähnchen,Gemüse. Am Abend essen vermeiden man kann eine Buttermilch trinken mit frischgepressten Zitronensaft.

Wenn du dir Salat machst vermeide diese Dressings nimm lieber frische Kräuter, Salz, Pfeffer. Und Olivenöl sowie Zitronensaft frischgepresst.

vermeide Fertigprodukte und Weissmehlprodukte sowie Zucker. Möchtest du etwas süsses, dann greif zu Obst, oder 1 Teelöffel Honig im Tee, Smoothies alles besser als Süssigkeiten und industrieller Zucker.

Du wirs ca. 2-4 Wochen brauchen dich an alles zu gewöhnen und das zubereiten wird dir leichter fallen. Wenn du lange genug aushältst wirst du merken das du keine Lust mehr auf Süssigkeiten oder Fast Food hast im Gegenteil dir wird es nicht mal schmecken. Du wirst einen anderen Geschmackssinn entwickeln.

Viel Erfolg :) und geniese den nächsten Sommer schön 🌻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GodPlaton
25.10.2016, 23:11

Werd mein Coach! :D

Wollen wir mal Nummern tauschen?

0

1 du gehst das Abnehmen falsch an.

2 Als Erstest fragst du dienen Artzt nahc deinen Tageskalorien und was du an einem körperlichen tag noch darfst.

3 Du must keine Unmengen an essen kaufen

4 Sehe zu das du dich nach deine Tageskalorien richtest und das du schwerer Sachen ist Leichte Sachen  verführen dich eher mehr zu essen wen du diese als Hauptmahlzeit ist.

Als Hamsterfutter  besorge dir  Kartoffeln Keine fertig Produkt.dann Rahmen,Nudel,Reis und Nudeln und zb Light Ketchup. Finger weg von tost ,Marmelade und Honig Zuviel Kalorien..und Zucker

Zu den kartofeln zb 1 Knoblauchzehe oder auch 1-2 zwibeln.da kann man auch gut Wurstreste zu benutzen wen man es braten tut..

Aufpasssen was man trinkt da dort viele Kalorien auch in  Säften steckt also zb tee  oder Cola ligt gehen  ideal wäre aber auch Sprudel.

.Da ich auch abnehmen    hole ich mir oft curreis aus der schale zb bei Kaufland oder auch Putenmedalion das Curyreis hat  maximal 456 kalorien und macht schon eher satt egal ob im Wasser oder gebraten.Hänchenbrusfile  ferteig wäre auch was wen es  nicht zu sehr aufs Geld geht oder  mal cordon blö.

Wichtieg ist aber das du  nichts zu fetthaltiges ist. zb  Geflügelwürste oder Geflügelbratwurst wären auch eine alternative.


einfach  gesagt esse was du willst und Achte áuf  deinen Kalorienzufuhr dabei. Und besorge dir  günstieges obst für die zwischenmahlzeiten.

'eine app bruingt dir nichts beim kalorienzählen den alles hat andere weret wen du wo anders oder bei einem anderen herysteller einkaufst zb bratwurst allgemein über 300 kalorien aber es gibt diese auch um die 280 kalorien.Trotz des selben produktes.

Ohne fertieg produkte must du eine  menge geld ausgeben  aber du must nur wissen was  für fertiegprodukte du kaufen kanst. zb keine pittz oder  hamburger dauernd aber andere sachen sind da eher gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe nicht zum Einkaufen, wenn du Hunger hast, denn dann kauft man erfahrungsgemäß zu viel ein. Süße Getränke so gut wie möglich vermeiden, täglich Obst und Gemüse essen. Beim Einkaufen muss dir immer bewusst sein, dass du das was du kaufst auch isst, also wenn man nicht verführt werden will durch Chips ... lieber keine kaufen. Guten Start

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GodPlaton
25.10.2016, 21:48

Trinke seit 2 Jahren nur Wasser und esse kaum Süßes, danke! :)

1

Einfach die Hälfte essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GodPlaton
26.10.2016, 21:13

Das ist Schwachsinn, unterlasse so Kommentare bitte. :)

0

Esse Dich am Gemüse satt, so dass Du später vor dem Fernseher keine Heißhungerattacke bekommst.

Ganz auf Kohlenhydrate verzichten kann gefährlich sein, wenn Du Diabetiker bist. Frage vorher Deinen Arzt.

Esse nur 3 bis 4 Mal in der Woche Fleisch. Aber kein Schweinebauch.

Mache Dir Abends nach dem Essen Ingwertee. Ingwer gibt es fast in jedem Supermarkt. Kaufe eine kleine Reibe und reibe den Ingwer. Schmeckt besser, als wenn Du den Ingwer in Scheiben schneidest. Das sättigt und Du bekommst keinen Heißhunger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem keine Fertigprodukte

Keine Soßenpäckchen

Nichts mit Geschmacksverstärker bzw Hefeextrakt

Viel Gemüße

Weniger Fleisch

Ich koche auch vor damit ich auf der Arbeit etwar wärmen kann anstatt in die Kantine zu müssen.

Und langsam an kleinere Portionen gewöhnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GodPlaton
25.10.2016, 21:25

Weniger Fleisch? Ich dachte weniger Kohlenhydrate? Fleisch hat doch "keine"

0

Was möchtest Du wissen?