Frage von Mim123, 130

Ernährung um zuzunehmen (Essstörung)?

Heii, ich bins mal wieder😂 ich (w/15, 171cm, 52 kg) versuche, wie hier wahrscheinlich schon jeder mitbekommen hat, 3 kg zuzunehmen (bis Dezember). Naja wegen meiner "halben Essstörung" habe/hatte ich natürlich Probleme damit mehr zu essen, Aber ich gebe mir Mühe und versuche meine Ernährung immer mehr zu optimieren! Deswegen wollte ich mal fragen, was ihr von meinem heutigen Tag haltet? Ich hatte heute übrigens noch 1,5h Kickboxen. Frühstück: Haferflocken mit Sojajoghurt, Walnüssen, Banane, Beeren und trockenfrüchten und ein Apfel
Mittag: 1 Mega geiles Sandwich (zwei toaste mit Avocado, Käse, Zwiebel, Mayo, Spiegelei, Tomate) und ne Dose möhrchen (keine Ahnung wieso aber ich liebe die Dinger)
ZM: nen Apfel (und Leute DARAUF bin ich richtig stolz, ich habe Zwischenmahlzeit jetzt ein halbes Jahr schon gemieden!!)
Abendessen: Grießbrei mit Zimt und Apfelmus, zwei getrocknete Feigen und nen proteinriegel
So das wars. Was denkt ihr? Gut zum zunehmen? Oder wenigstens auf dem richtigen Weg? Ich bin einfach noch so unsicher mit den Mengen da ich vorher ja an abnehmen war und das einfach ne Riesen Umstellung für mich ist. Lg Mim123

Antwort
von GoodFella2306, 26

Spitze, weiter so! Das Wichtigste ist ein regelmäßiger dauerhafter Nahrungsstrom, damit dein Körper keine Chance hat auf eigene Reserven zurück zu greifen. Dann nimmst du auch zu. Klasse, ich drück dir die Daumen!

Antwort
von Vivibirne, 14

Finde es gut! Morgens darfs auch mal deftiger werden zb 4-5 eier, also Rührei oder Omelette mit Käse und dazu ein semmel mit schinken und frischkäse und paar tomaten :) lg

Antwort
von Trashtom, 41

Hi, 

klingt schonmal ganz gut. Für uns Dünne ist das ziemlich schwierig. Rechne deinen Grund-Kalorienbedarf aus (Online) und überprüf es mit der App "myfitnesspal". Da kann man Rezepte (zB  "geiles Sandwich") speichern und du siehst ob du dein Ziel erreich hast. Wenn nich, muss noch was rein in die Luke. Wichtig ist, dass du dein Training auch einrechnest.

Bei mir machen Zwischenmahlzeiten ziemlich viel aus. Ich würde dir auch empfehlen, dass du langsam anfängst das zu steigern. Ein Apfel ist eigentlich eine Zwischen-Zwischenmahlzeit :D :D 

Du kannst dir zB nen kcal-Shake mitnehmen (der geht gut runter) oder zB Eiweissbrot mit Quark-Aufstrich, da legt man schnell mal 5-800kcal zwischendurch drauf.

Ich weiß es is schwer, anfangs muss man sich da ein bisschen zwingen über den Hunger zu essen – aber man gewöhnt sich schnell dran.

Am meisten Kcal bekommst du über Vollkornnudeln!

Antwort
von Alica04, 53

In Anbetracht deiner Essstörung ist das ganz ganz toll und ich finde das wirklich super wie du das machst. Mit dem Sport in Verbindung ist es wahrscheinlich zu wenig zum zunehmen, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung! Weiter so! Der nächste Schritt könnte ja sein, regelmäßig Zwischenmahlzeiten zu essen und diese von Obst irgendwann auf etwas gehaltvolleres steigern..

Antwort
von DANIELXXL, 47

Klingt immer noch nach ziemlich wenig...
Aber grösstenteils sehr gesund, das ist schon mal gut :)
Wieso isst du nicht einfach mehr? Du willst zunehmen, also hau rein, anstatt darüber zu rätzeln ob das genug war..
Oder schaffst du nicht mehr? Wenn das so wäre, schaffst du aus psychischen gründen nicht mehr, oder weil du einfach nicht mehr magst?

Kommentar von Mim123 ,

Naja wie gesagt, ich war auf guten Weg in eine Essstörung... Ich habe bis vor ein paar Wochen vielleicht 1000-1500 kcal täglich gegessen... Es ist wirklich seltsam- einerseits denke ich "komm, du musst zunehmen also iss", anderer Seits kommt da diese Krankheit und sagt "aber nicht zuuu viel, sonst..."tja keine ahnung, was "sonst" passiert, aber das hemmt mich eben irgendwie...

Kommentar von Snikers32 ,

ich verstehen nicht ganz wie man trotz Einsicht eine essstöhrung haben kann?

Kommentar von Mim123 ,

Ja das ist so kompliziert 😂😂 naja ich sag mal so: ich war nie wirklich schwer krank oder so, weil ich die Einsicht sehr sehr schnell hatte. Mir ist bewusst, dass ich 2000 kcal am Tag brauche und ich Ca 55kg wiegen sollte. Und trotzdem habe ich Angst vor der unkontrollierten Zunahme, auserdem finde ich mich nicht so dünn, wie andere mich immer beschreiben... Ich denke halt immernoch ziemlich viel übers Essen nach und plane manchmal, was ich mir aber wirklich versuche abzugewöhnen. Aber die Problematik einer Essstörung verstehen meistens nur Betroffene selbst (nicht böse gemeint). Früher hätte ich das auch nicht nachvollziehen können...

Kommentar von DANIELXXL ,

Ich versteh dich ein stück weit schon.
Du willst nicht einfach reinschaufeln, weil du befürchtest sonst zu schnell zu viel fett aufzubauen.

Übrigens sind auch 2000kcal sehr wenig, zunehmen wirst du mit dem mit allergrösster Wahrscheinlichkeit nicht, ausser du liegst den ganzen tag nur zu hause rum..

Sein Essen zu planen ist nicht schlecht, im Gegenteil ich mach das auch.

Mein Tipp an dich wäre, dass du dein Essen sehr wohl planst, allerdings sollte dein ziel sein etwa 2400kcal (schätzung, ich kenne deine genauen Daten und Aktivität nicht) sein.
das solltest du jeden tag zu dir nehmen.
Um die volle Kontrolle darüber zu behalten, empfehle ich dir, dich jeden morgen unter gleichen Voraussetzungen zu wiegn.
Achtung: Schwankungen sind ganz normal! es kann sein dass du an einem tag 1kg mehr hast und am anderen ist das wieder weg (Wassereinlagerungen etc.)

Am Ende der Woche berechnest du dein Durchschnittsgewicht. Die Woche darauf machst du genau dasselbe.
kommt jetzt in Woche 1 ein Durchschnittsgewicht von z.b. 52.5kg zustande und in Woche 2  53kg, dann bist du auf einem guten weg, dann mach so weiter.

Sollten es jedoch weniger als zuvor sein, oder massiv mehr (ca 54kg), kannst du deine kalorienzufuhr minimal verringern, damit du nicht zu schnell zu viel ansetzt. allerdings dürfte bei deiner grösse auch 60kg oder so kein Problem sein.. ;)

Hoffe das hilft dir :)

Kommentar von Trashtom ,

Hey Mim,

wenn du Untergewichtig bist + auch noch Sport machst, brauchst du dir zwecks Fett werden überhaupt keine Gedanken machen. Wir Dünnen sehen sogar recht schnell muskulös-definiert aus, obwohl noch nicht viel dahinter is ;)

Schön deinen Sport machen und weiterschaufeln! 

Meine Arbeitskollegen sind sogar total eifersüchtig, dass ich mir pausenlos was reinstopfen kann. ^^

Antwort
von eierkuchen218, 64

Eigentlich gut nur würde ich auch eine warme Mahlzeit empfehlen also zum Mittag oder Abend. Ausserdem kannst du wenn du zunehmen willst auch zwischendurch mal was süßes mit Zucker oder so essen, da du dich doch sehr gesund ernährst ( was auf keinen Fall negativ ist ).
Ach ja und ich finde nicht , dass man mit 1.71 und 52 kg eine Essstörung hat, allerdings kenne ich dich ja auch nicht und kann es nicht beurteilen :) also einfach noch ein bisschen süßes oder auch mal nen Burger essen dann klappt's schon. :)

Kommentar von eierkuchen218 ,

* ich meinte keine Essstörunge :D

Kommentar von Alica04 ,

Wenn man nicht wirklich Ahnung hat, besser mit solchen Kommentaren zurück halten!

Kommentar von Mim123 ,

Essstörungen haben nichts mit dem Gewicht zu tun.. Es sind reine kopfsachen. Ich weis, dass ich noch im unteren Normalbereich liege, aber ich habe einfach selber gemerkt, wie kaputt ich mich wegen dem Essen gemacht habe. Ständig diese Gedanken, wie viel ich noch essen darf, ob ich davon nicht zunehme.. Ich habe das Interesse an Dingen verloren, die ich vorher geliebt habe und bin generell nicht mehr die, die ich mal war... Essstörungen machen vor allem die Psyche kaputt... Deswegen sind sie so gefährlich und deswegen werd ich mich ihr auch nicht einfach überlassen!!

Antwort
von Peppi26, 67

Klingt sehr lecker und gut! Weiter so! Man sollte übrigens auch nicht auf Krampf zunehmen denn das funktioniert nicht! Alles in Ruhe! Magst du Kakao? Der hat ordentlich Kalorien und davon nimmt man leider auch so zu,aber mega lecker! Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg und nicht aufgeben! Essen soll doch auch Spaß machen

Antwort
von Snikers32, 40

Zum zunehmen sind das zuwenig kallorien mit dem was du isst nehmen ich pro Tag 200g ab

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Dick & dünn, 6

Hallo! Zum Thema Eiweiß hast Du schon Tipps - auch von mir. Mache es so wie ich: achte auch auf gute, langkettige Kohlenhydrate. 

Hast Du z. B. in Nudeln, alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community