Frage von LiLaLu991, 184

Ernährung, Menge ist das zu viel?

Hallo,
Ich komme aus der Magersucht und habe den Bezug dazu verloren welche Mengen an Nahrungsmitteln man essen kann.
Ich bin nicht mehr untergewichtig aber im unteren Normalgewicht.
Ich versuche zur Zeit einfach auf meinen Körper zu hören und dann aufzuhören wenn ich satt bin.. Aber ich bin so verunsichert..

Heute habe ich z.B gegessen:

Frühstück:
1 Semmel mit 1 Spiegelei
Butter und Marmelade

Snack: Müsli mit Papaya (hatte iwie wieder Hunger und dachte wenn ich jetzt bis Mittag warte bekomme ich später Heißhunger und dann eventuell wieder eine Fressattacke)

(Danach war ich 1,5 Stunden zügig spazieren)

Mittag: ein ciabatta mit Avocado, Mozzarella und Aubergine ( das Brot war aber so groß, dass ich nach der Hälfte überlegt habe aufzuhören aber dann habe ich es doch aufgegessen und mich danach dann Mega voll und schlecht gefühlt..also das Brot war wirklich groß!! Nicht wie ein normales vom Bäcker..)

Abends: Müsli mit Haferflocken, Joghurt, Milch  und Papaya
1 Brot mit Butter, Salz, Knoblauch

(Ich bin heute insgesamt ca 15 km zu Fuß unterwegs gewesen)

Ich kann einfach gar nicht einschätzen, ob das jetzt zu viel war oder ob das eine normale Menge ist wovon man nicht weiter zunimmt weil ich möchte mein Gewicht jetzt so halten!!
Bin 172 cm groß.
Nach dem Mittagessen hab ich mich dann aber so schlecht und voll gefühlt..das hatte sicher um die 900 Kalorien..

Bitte helft mir mal wie viel ich so essen kann ich kann das einfach nicht einschätzen.. Auch so von der Menge der Mahlzeiten..so ein Snack zwischendurch ist für mich schon immer sehr kritisch dass ich mich dann nicht gleich total schlecht fühle und verunsichert.

Antwort
von 22zweiundzwei, 72

Hallo :) also ich hab/hatte auch Anorexie und nein, das ist nicht zu viel. Du hast da was geschrieben von "sicher 900 Kalorien" da brauchst du eigentlich schon viel mehr ;) nicht nur, dass du sehr groß bist, du bist noch nicht einmal im normalen Bereich. Wundert mich auch nicht, wenn du dann noch hungrig bist. Versuch dich mehr auf das Essen einzulassen, Probiere mal wieder Nudeln, Reis etc auch noch. Müsli ist gut, aber da ist dann die Frage, was für eine Menge du isst. Wenn ich einmal in der Früh Porridge Frühstücke, esse ich 70g Haferflocken dir in Wasser und Pflanzenmilch aufgekocht sind und ich gebe immer Obst oder Nüsse dazu. Auf jeden Fall war das nicht zu viel, was du gegessen hast. Dein Körper braucht nach einer Essstörung und weil du auch sehr groß bist sicher mindestens 2000 kcal am Tag. Ist schwer, ich weiß, bleib stark! Liebe Grüße! :)

Antwort
von RefaUlm, 110

Bei mir sind's aufgrund des Jobs über 3.000 Kalorien am Tag, also ist das definitiv zu wenig was du da gegessen hast, denn die 1000 mache ich schon morgens bis 10 weg essenstechnisch 😅

Aber um dir helfen zu können müssten wir dein Gewicht wissen... Bei 1.72m wären so 60-65kg normal

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, 97

Hallo! Du solltest zunaechst einmal aufhoeren Kalorien zu zaehlen.

Alles Gute.

Kommentar von LiLaLu991 ,

Ja versuche ich auch und klappt teilweise auch mittlerweile aber nach dem ciabatta heute Mittag musste ich einfach wieder so durch rechnen.. Ich will das ja selbst Eig nicht aber sonst hab ich so ein schlechtes Gewissen!!
Was meinst du denn so zu der Menge insgesamt?

Kommentar von kami1a ,

Das ist nicht zu viel aber solange Du Dir diese Frage stellst steckst Du noch in der Magersucht.

Antwort
von Miumi, 80

Ich finde die menge vollkommen in Ordnung. Du könntest sogar noch mehr essen ohne dick zu werden. Natürlich kann man auch gesund zunehmen um auf ein gesundes Gewicht zu gelangen. Und da du dich gesund ernährst darfst du auch gern mal etwas mehr auf den teller hauen. Wenn du satt bist is es auch recht.
Aber die 15 km gehen hätten doch garnicht sein müssen!
Alles Gute!

Antwort
von Noemie2345678, 33

Ich bin auch gerade am „recovern" und deine Menge ist auf gar keinen Fall zu viel. Wenn das Mittagessen wirklich 900kcal hatte, was das würde ich sagen eine gute Menge. Trotzdem würde ich auch Süßes als Snack einfügen. Viele deiner Fragen gehen um Heißhunger und das würde mich nicht wundern, wenn du dich immer ernährst wie jetzt... Ich wünsche dir alles alles Gute <3

Antwort
von stashiq, 28

hi, also die menge ist je nach mensch, seinem körper und aktivitätsniveau unterschiedlich. ganz wichtig ist auch einfach auf seinen körper und hunger zu hören. ich meine jetzt nicht - "ich möchte schokolade", dann esse ich sie auch, sondern "habe ich wirklich hunger". wenn man das verinnerlicht, ist schon einiges erreicht. zumindest war es bei mir so. als ich das ernährungsprogramm von www.upfit.de befolgt hab ist mir einiges mehr aha-effekt-mäßig klar geworden und ich hab mein wohlfühlgewicht gefunden und konnte es bis heute halten. kann ich nur jedem empfehlen, der sich gesund ernähren und etwas abnehmen will.

Kommentar von juliaolespain ,

Upfit.de Gutschein - 5 Euro Rabatt

http://goo.gl/sWomL1

Antwort
von musenkumpel, 58

Huhu, also ich lauf auch so täglich bis zu 15km.
Bin ca. 15cm größer.

Wenn ich das was du isst (ma gedanklich) darauf übertrage was ich esse ist es eigentlich etwa die selbe Menge. Nur dass ich nich so oft esse und auch weniger Obst und Gemüse.

Ich will das nicht weiter gegeneinander aufrechnen. Kann ich ja eh nich :)

Hört sich jedenfalls ziemlich gut an. Ich hab ja auch iwi den Bezug verloren, zu essen, wenn ich Hunger hab.
Also hut ab.

Hey, ich mische mir auch Haferflocken unter Müsli und so :)
(Esse auch nur sehr selten Fleisch.)

(Ah, in Marmelade is Glukosesirup, davon könnte der Heißhunger kommen. Man braucht eig beide Zuckerarten, Glukose und Fruktose. Also die sind zwar beide in Marmelade, aber das Verhältnis darf nur 50:50 sein. Irgendwie.)

Ok, soweit.

Antwort
von coconutkiss94, 91

Ich finde das ist sogar noch zu wenig essen. Ein ausgewachsener Mensch braucht am Tag so um die 2000 kcal. Ich finde man sollte aber so um die 2500-3000 zu sich nehmen. Mach ich auch.^^

Kommentar von coconutkiss94 ,

Und ich bin nicht dick und auch zu dünn

Kommentar von HikoKuraiko ,

Wenn ich 2500-3000kcal zu mir nehmen würde pro Tag würde ich aufgehen wie nen Hefeklos weil das für mich mind. 600kcal zu viel wären! Auch mit regelmäßigem Sport wären das viel zu viel (so viele Kalorien verballer ich beim Sport nämlich dann doch nicht, obwohl ich 2-3x pro Woche für 1,5-2 Stunden im Fiti bin fürs Krafftraining und auch so den ganzen Tag auf den Beinen stehe). 

Antwort
von Maelynn123, 37

Diese Menge ist total super! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community