Frage von aaaaallesKl4r, 81

Ernährumgsplan?

Hallo ich bin 17 1,77 m groß wiege 140 kg wollte mal fragen ob mir jemand ein ernährungsplan schreiben kann da ich bald ins Fitnessstudio gehe und entlich abnehmen will

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung & abnehmen, 40

Geh bitte zum Arzt und rede mit ihm darüber. Dieser kann dich dann an einen Ernährungsberater überweisen. 

Die 1000kcal die dir hier jemand Empfohlen hat kann ich dir allerdings nicht empfehlen. Allein dein Grundbedarf (also das was dein Körper im Koma noch bräuchte um richtig zu funktionieren) liegt da um einiges höher und den sollte man wenn möglich nicht unterschreiten! Denke dieser liegt bei dir irgendwo bei 1500kcal, ggf. sogar höher (je nachdem ob du männlich oder weiblich bist). Dein Gesamtumsatz (also das was du brauchst zum Gewichthalten) sollte irgendwo bei 2200kcal liegen (grob geschätzt abhängig davon ob du männlich oder weiblich bist und ob du noch zur schule gehst oder ob du nen körperlich anstregenden Job hast usw). Liegst du Kalorienmäßig zwischen diesen beiden Werten wirst du stück für stück auf gesunde art und weise abnehmen. Wie hoch diese beiden Werte sind kannst du dir mit hilfe der Tabelle von DavidWinkler.de ausrechnen lassen (bitte bei Broca-Index-Anpassung noch nen Häkchen machen da dein BMI über 30 liegt). Noch besser ist es aber einfach seinen Gesamtbedarf zu essen und das Defizit allein über den Sport zu erreichen. So hält man dann hinterher auch sein Gewicht wenn man mal nicht zum Sport kommt (du würdest damit aktuell auch ohne Sport noch abnehmen eben weil dein BMI über 30 liegt und da schon mit deinem rechnerischen Normalgewicht gerechnet wird durch die Broca-Anpassung, wobei es mit Sport natürlich besser ist)

Ansonsten ernähr dich einfach ausgewogen und Gesund, sprich reduziere oder noch besser verzichte gänzlich auf Süßigkeiten, FastFood, Softdrinks und Fertiggerichte und Tausche Weißmehl gegen Vollkornmehl ein (damit meine ich richtiges Vollkornmehl und nicht diese eingefärbte Weizenpampe). Dazu noch regelmäßig mehr Bewegung (Fitnessstudio ist schon mal gut, aber übernimm dich nicht und fang langsam an). Auch das Trinken solltest du nicht vernachlässigen. Mind. 2L Wasser (oder ungesüßter Tee/Kaffee) dürfen es schon sein, beim Sport sogar noch etwas mehr. 

Antwort
von estrelle1984, 49

hey ;) erst einmal: klasse plan ;)

In Studios kannst du meistens ne Probestunde mit Einweisung zur Gerätebedienung, Messen des Körperfettes absolvieren und einige bieten auch an Trainings und Ernährungspläne zu machen, vielleicht fragst du mal nach, ob es bei dir im Studio möglich ist?

Ernährungsplan so ganz ohne Wissen finde ich persönlich nicht so optimal... grundsätzlich kann man sagen, dass Bewegung, weglassen von gesüßten Getränken und Reduzierung von Kohlenhydraten zum Erfolg führen :)

Antwort
von wundwasser17, 38

Ich ich hab 25kg abgenommen, indem ich kohlenhydrate einfach weggelassen habe... bzw reduziert habe... es gab dann halt immer nur gemüse und salate als beilage... oder halt dani wirklich nur knäcke zum frühstück oder jause, aus roggen... oder halt dann nur mal eierspeis!^^ hat eigentlich ziemlich gut funktioniert... halte mein gewicht jetzt auch nach 5 jahren..  zusätzlich halt 1-2 x die woche sport... aber es muss halt im kopf auch klick gehen...sonst funktioniert garnichts!^^ brauchte auch 2 anläufe!^^ lg und viel erfolg!:)

Antwort
von Lauterbello, 20

Hallo,

wenn du so viel Gewicht dauerhaft abnehmen willst, wirst du das in aller Regel ohne HIlfe nicht schaffen. Es gibt gute Programme der Krankenkassen und auch ein Ernährungsberater ist angebracht. Ich gehe mal davon aus, dass das nicht dein erster Versuch ist. In der Regel führen Abnehmversuche bei sehr übergewichtigen Personen meistens noch zu mehr Übergewicht. Es ist keine Schande sich Hilfe zu suchen, sondern ein vernünftiger Schritt.

Sport ist natürlich gut, vor allem auch Kraftsport. Denn bei einer Diät verliert man eben nicht nur den ungeliebten Speck, sondern auch wertvolle Muskeln, die auch in Ruhe Energie verbrauchen.

Dennoch würde eine Ernährungsberatung deine Ernährung mit dir zusammen analysieren und ein Programm für dich wählen, mit dem du gut zurechtkommen dürftest, weil es auch deine persönlichen Vorlieben berücksichtigen sollte.

Antwort
von wolf97, 20

Auf keinen Fall eine Diät machen. Gesund ernähren.

Viel Gemüse und Obst, kannst du immer Essen. Wasser und Tee trinken. Keine gesüssten Trinks, wie Cola usw. Keine Süssigkeiten oder Kuchen usw., nur ab und an mal. Mageres Fleisch, wie Pute usw. Bei Pommes, Mayo, Ketchup usw., weg lassen. Nudeln  und Reis in kleinen Mengen und wenn möglich, keine Soßen

Antwort
von Sonnenstern811, 43

Du solltest dich unbedingt an einen Ernährungsberater wenden. Und versuch bloß nicht, jetzt auf Teufel komm raus, auf die Schnelle abzunehmen.

Googel mal Brigitte Diät, das ist keine Diät im eigentlichen Sinn, sondern eine gesunde, kalorienarme Ernährung. 1000kc pro Tag sind bei drei Mahlzeiten vorgesehen. Kannst, zumindest anfangs, die Kalorienzahl aber auch erhöhen. Habe ich auch gemacht und kontinuirlich abgenommen, allerdings von deutlich weiter unten.

Bücher dazu gibts second hand spottbillig.

Kommentar von fragensenat ,

1000kc am Tag? Das ist deutlich zu wenig

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Für stark Übergewichtige, die kräftiges Futtern gewohnt sind, sicher. Nicht aber, wenn man normal abnehmen will. Außerdem kann man ja etwas aufstocken. Dann dauert es halt länger, was auch kein Fehler ist. Ich habe mich ja auch nicht bis auf die Nachkommastelle daran gehalten.

Aber ich denke, nicht so wenige Menschen wären froh, wenn sie die 1000 am Tag hätten. Mich in der Kindheit eingeschlossen.

Antwort
von Nirakeni, 15

Ja, zum Arzt gehen. Er sollte wissen, welche Maßnahme für dich in Frage kommt. Es gibt oft Angebote durch die Krankenkasse, wo du mit anderen Kontakt hast und beraten und unterstützt wirst.

Antwort
von yoda987, 34

Hmm ja kann ich schreib mich an:: Im Groben: " g Eiweiß auf 1 kg Körpergewicht, Fett erstmal nur drauf achten, dass du nicht u viele aus z.b. Mette oder so zu dir nimmst , lieber pflanzliche gesättigte/ungesättigte, und Kohlenhydrate runterschrauben. Nach dem Sport und Morgens kannst du begrenzt unbedenklich Kohlenhydrate zuführen viel erfolg....P.S. Mit Fitness kannst du jeder Zeit anfangen da braucht man keine Vorbereitung oder so....dafür geht man ja hin :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community