ernähre ich meine Schildkröten falsch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schon erschreckend, dass jemand so viele Schildkröten hält und sie dann auch noch falsch ernährt. Oft ist es aber so, dass nicht die Anzahl der Tiere oder die Jahre an Erfahrung zählen sondern  das, was man heutzutage umsetzt. Man kann auch jahrelang etwas falsch machen oder 500 Tiere falsch halten, während ein Neuling mit 2 Tieren sofort alles richtig machen kann.

Du hast richtig erkannt, dass Wildkräuter das beste sind und Obst nicht geeignet ist. Zumindest dann, wenn du von Europäischen Arten (Griechische, maurische, Breitrand oder Vierzehen) sprichst. Bei tropischen Arten hingegen sieht die Ernährung wieder anders aus.

Europäische Landschildkröten brauchen Wildkräuter, dessen Zusammensetzung sich je nach jahreszeit/ Stadium verändert. Im Frühjahr sind die kleinen, frischen Triebe sehr eiweißreich. Ideal zum Start nach der Winterstarre. Im Laufe des Sommers nimmt der Eiweiß Anteil ab, während der Rohfaseranteil zunimmt. Ideal zum Vorbeugen von Parasiten. Da im Gegensatz zum natürlichen Lebensraum ganzjährig frisches Grün zur Verfügung steht, sollte man im Sommer zusätzlich getrocknete Wildkräuter anbieten.

Obst bzw. dessen Fruchtzucker schädigt die Darmflora und fördert die Vermehrung von Parasiten. Nun ist es kein Drama, wenn mal eine Brombeere vom Strauch runter fällt und gefressen wird, aber gezielt füttern sollte man es nicht. Früher sah man es anders, da konnte man für 5DM Schildkröten überall bekommen, man hat sie frei im garten laufen lassen und ihnen das gegeben, was man für gesund hielt, also Salat, Obst, Gemüse, vielleicht auch mal Fleisch- oder Milchprodukte. man wusste es einfach nicht besser und so sind es heute vorallem die älteren Halter und Autoren, die bei dieser Haltungsform fest bleiben. Wer sich aber genauer mit den Bedürfnissen befasst, nimmt sich den unberührten natürlichen Lebensraum und somit auch das Nahrungsangebot dort als Vorbild. Dort wachsen keine Salatköpfe, keine Erdbeeren, keine Apfelbäume und so bietet man es auch nicht den Schildkröten in Gefangenschaft an.

Vielleicht könntest du deinem Nachbarn ja ein Buch empfehlen oder selbst schenken oder ihn zu einem Schildkröten Workshop einladen, damit er seine Ernährungsansicht überdenkt und verbessert. Schließlich hat er Verantwortung für sehr viele Schildkröten und beeinflusst auch weitere Halter mit seiner ungünstigen Empfehlung.  http://landschildkroeten-shop.jimdo.com/literatur/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider schreibst du nicht, welche Art von Schildkröten du hältst !

Für die meisten Arten, so auch für alle europäischen Arten, gilt, dass man kein Obst in nennenswerter Menge füttern soll. Mal ein paar Bissen schaden nicht und werden gerne gefressen. Man soll es aber höchstens als Leckerli und nicht als Futter einsetzen, denn der Fruchtzucker fördert Darmparasiten und schadet der Darmflora. 

Und wenn dein Nachbar auch 100 Schildkröten hat, heißt das nicht, dass er sie gut hält. Vielleicht ist er auf dem Know-how von 1970 stehen geblieben. Damals hat man Schildkröten noch mit Fleisch, Salat und Obst gefüttert. Dafür sind die Tiere auch meist schnell eingegangen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misscat112
18.08.2016, 19:21

Europäische Landschildkröte

0

Es werden bei Schildkröten bevorzugt proteinreiche, kalorienreiche und kohlenhydratreiche Pflanzen wie Klee, Löwenzahn, Malven etc. verfüttert.

Von Obst will ich dich abraten, du kannst es gerne hier nachlesen: http://www.mediterrane-landschildkroeten.de/ernaehrung.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geochelone
18.08.2016, 19:07

Für welche Arten sollen deine Ratschläge denn gelten ? Für die meisten Arten von Landschildkröten ist dein Tipp mit proteinreicher Nahrung tödlich, denn viele Proteine belasten die Leber extrem.

1

Hi, nicht nur bei der Ernährung kann man Fehler machen. Und dann kommt es noch auf die Rasse an. Es gibt sogar Carnivoren (Fleischfressende Land-Schildis= Köhlerschildkröten, die fressen auch viel Obst und sogar Baumpilze). Wenn es sich um Europäische Landschildkröten handelt, beib bei magerer (Unkraut)-Kost, da machst Du nix falsch. Allerdings bringt sie ein Apfelbuzen oder eine Erdbeere nicht um. Die favorisiereten "Gummibärchen" der Panzertiere sind allerdings Hibiskusblüten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher ART sind deine Schildkröten?

Es gibt wohl unter den mehreren hundert Arten tatsächlich welche, die viel Obst zu sich nehmen - und das auch vertragen.

Für die Europäischen Landschildkröten ist Obst nicht gut. Es verändert die Darmflora ungünstig und die Gefahr, das sie Parasiten bekommen, erhöht sich. Obst gehört nicht unbedingt zu ihrer natürlichen Ernährung, Wildkräuter in jeder Form schon.

Alles nachzulesen bei

www.schildfutter.de

Gibt es auch als Buch. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Landschildkröten fressen gern mal was an Obst reife Äpfel,Banane und ähnliche säurearme Obstsorten sind ideal.

LG Sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tupper4ever
18.08.2016, 17:00

Brombeeren und Johannisbeeren lieben sie auch und die sind echt sauer.

0
Kommentar von Geochelone
18.08.2016, 19:10

Also Landschildkröten fressen gern mal was an Obst

Mal ist gut, aber für die meisten Landschildkröten ist Obst sehr ungesund, weil der Fruchtzucker die Darmflora stört und den Befall mit Parasiten stark fördert.

säurearme Obstsorten sind ideal.

Obst ist für keine Schildkröte ideal !

2

Was möchtest Du wissen?