Frage von Nachgefragt2000, 213

Erläuterung des Endes von Shutter Island?

Ich denke er ist nicht verrückt. "soll ich als Monster Leben oder als guter Mann sterben" meint aus seiner Sicht "soll ich jetzt bei dem Schwachsinn mitspielen und so tun, als ob ich Andrew/ ein Monster welches seine Frau erschossen hat, da sie seine Kinder ertränkt hat wäre und in dieser Irrenanstalt leben für den Rest meines Lebens oder sollte ich als Mann, der weiß wer er ist, als Mann der nie Kinder hatte, als Mann dessen Frau bei einem Brand umkam sterben? Soll ich lieber erlöst werden von der Qual als nicht geisteskranker wie einer behandelt zu werden und das für mein restliches Leben?" Die Antwort ist Ja! Er entscheidet sich für den Weg aus der Quälerei. Wie denkt ihr darüber?? Habe ich alles falsch interpretiert??

Antwort
von Sascha0405, 213

Was soll das denn bedeuten? Der Mann hat im Film eine schizophrene Störung. Im Film geht es darum, dem Kranken klar zu machen, dass er in einer selbst erfundenen Phantasiewelt lebt. Da der Kranke aber seine Krankheit nicht einsehen kann, muss er einer Gehirnoperation unterzogen werden. Film zu Ende.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community