Erläutere, warum die funktion h(s)= (12-3,4•s)/(5) linear ist..?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi...

Du kannst die Funktion umschreiben in

  • h(s) = -3.4 / 5 * s + 12 / 5

Und Du siehst, dass sie in Form einer linearen Funktion (Polynom 1. Grad) ist:

  • h(s) = m*s + b
  • während m = -3.4 / 5 ist
  • und b = 12 / 5.

Hm was muss man noch erläutern? nachdenk... Reicht glaube ich

---

LG. Kesselwagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melissapop1
17.04.2016, 21:19

Danke bist mir eine große Hilfe:)

1

Daran, dass man es in die Form h(s)=ms+n bringen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Funktionen sind kalkulierbare Input-Output-Zusammenhänge.

Du wirfst was rein. Dann kommt was raus.

Wirf für s mal ein paar Zahlen rein.

Z.B. 0, 1, 2, 3...

Zeichne das Ding in ein Koordinatensystem und markiere die Punkte.

Rechtswert: Der Input. (Dein s)

Hochwert: Der Output. (Dein h(s))

Verbinde alle Punkte.

Falls du dafür ein Lineal nehmen kannst, ist die Funktion "linear".

Falls nicht, hast du falsch gerechnet.

Liebe Grüße,

Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melissapop1
17.04.2016, 22:10

Danke Tanja :)

0