Frage von Gammain, 36

Erläutere in deinen eigenen Worten, wie der Historiker Thamer die Führerbegeisterung erklärt. Kann mir jemand helfen?

Hier der benötigte Text: Wann immer Zweifel an Hitlers Politik entstanden und in der Bevölkerung Klage über die immer wieder auftretenden Engpässe in der Versorgung mit Lebensmitteln geführt wurden, wurden diese Unmutsäußerungen durch die Wirkungsmacht des Hitler Mythos oder durch die  Überredungsgabe Hitlers aufgefangen. Das bewirkte weniger die vielzitierte Ausstrahlungskraft Hitlers als die Anpassungsbereitschaft und Selbsttäuschung. Sie sahen in Reichskanzler Adolf Hitler den Retter und sozialen Wohltäter, den sie nach Jahren der Krise erwartet hatten, und machten die vermeintlich radikaleren und unfähigen Unterführer für die Unzuträglichkeiten und Zumutungen im Herrschaftsalltag verantwortlich. "Wenn das der Führer wüsste", war ein geflügeltes Wort, das diese Ablenkung und Selbsttäuschung zum Ausdruck brachte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 15

Hitler hatte eine große Wirkung auf die Massen und verstand es, sie in seinen Reden zu überzeugen. Er verschaffte den Leuten Arbeit und andere soziale Leistungen. Davon ließ sich das Volk blenden. Die Unzulänglichkeiten und Missstände im Alltag wurden zwar zur Kenntnis genommen, aber die Verantwortung dafür gab man nicht Hitler, sondern der mittleren und unteren Führungsebene in der Naziherrschaft.

Gruß Matti

Kommentar von Gammain ,

Vielen Dank

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von earnest, 7

Die Aufgabe besteht darin, in EIGENEN Worten und nicht in UNSEREN Worten ... 

Was verstehst du denn im Text nicht? 

Gruß, earnest

Antwort
von staysic88, 13

Das schaffst du schon hast ja noch etwas Zeit für deine Hausaufgabe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community