Frage von saeculumdana, 121

Erklärung Alles steht Kopf?

Also seid neustem zerbrech ich mir ständig den Kopf über diesen Film "Inside out" bzw. "Alles steht Kopf".

Ich hab da einfach nicht verstanden warum Kummer auf einmal alles retten konnte und die anderen Gefühle nicht. Ich meine Kummer ist natürlich ein Gefühl für solche Situationen aber vorher konnten alle Gefühle in jeder Situation eingreifen, warum in dieser nicht?

Kann mir das einer erklären?

Vllt sogar aus medizinischer Sicht wo Gefühle Gefühle sind und keine Persönlichkeit haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zaadii, 67

In dem Film steht die Figur Kummer nicht nur für Traurigkeit sondern dafür ein schlechtes Erlebniss nicht (wie es z.B. Freude im Film immer wieder versucht, zu verdrängen) sonder zu verarbeiten.

Im Verlauf des Films stellt sich herraus, dass Kummer dabei schon öfters geholfen hat. Das war nur nicht sichtbar, weil die Erinnerung immer in der Emotion im Verarbeiteten Zustand abgespeichert wurde.

Der Film beginnt zu einem Zeitpunkt in dem dad Mädchen den Übergang von einfachen ellementaren zu komplexeren kombinierten Gefühlen durchlebt, so dass erstmal auch erinnerungen mit Trauriger Färbung abgespeichert werden sollen, was Der Charakter Freude ja verhindern will, wodurch der ganze Schlammassel ja beginnt.

Kommentar von saeculumdana ,

Und warum konnte dann nur und wirklich ausnahmslos nur Kummer diese Idee (diese Glühbirne) aus Rileys Kopf lösen? Was hat Riley denn da verarbeitet? Und warum konnte mit einem Mal nur noch Kummer das Signal geben? Ich bin nicht sonderlich schnell in solchen Dingen 😅

Kommentar von Zaadii ,

Da hast Du recht, das wird im Film nicht wirklich erklährt...wie war das denn? Lässt Kummer das Mädel nicht erst mal Weinen? Durch die so entstandene Entspannung konnte die Birne dann raus, vielleicht hätten es zu diesem Zeitpunkt auch die anderen Rausdrehen können.

Kommentar von Etter ,

Was sie verarbeitet hat war Heimweh. Sie wurde ja im Endeffekt aus ihrem kompletten bisherigen Leben rausgerissen. Ihre Freunde waren nicht mehr da und die Umgebung auch nicht gerade der Bringer.

Eine Idee wie man was gegen Heimweh machen könnte, wäre indem man nach "Hause" zurückfährt (ausreißen, also die Idee). Die Idee kam zustande, da sie sich bis dahin dagegen gewehrt hat ihren Kummer zuzugestehen und mitzuteilen.

Kummer konnte die Idee lösen, da sie die Erkentniss gebracht hat, dass sie mit jmd. über diese Gefühle reden muss.

Man kann sich halt nur Hilfe suchen, wenn man ein Problem anerkennt ;)


So zumindest mein Erklärungsversuch.

Antwort
von Etter, 28

Okay den Hauptteil habe ich ja schon in meinem Kommentar beantwortet, aber nochmal komplett ohne Figuren.

Wenn du traurig bist und das verdrängst, dann hilft dir das nicht. Es wird immer wieder hochkommen und dir immer wieder Probleme bereiten. Du streubst dich weiter dagegen und das Problem baut sich dabei immer weiter auf.

Mittels Kummer erkennst du zum einen an, dass ein Problem vorhanden ist und suchst dadurch dann auch Wege zum Verarbeiten.

Im Film wird das dargestellt dadurch, dass sich das Mädchen mit ihren Eltern ausspricht und so eine Lösung für das Problem gesucht wird.

Ohne die Einsicht, dass es ihr schlecht geht, hätte das Problem also immer weiter bestanden.

Was der Film damit aus meiner Sicht aussagt ist, dass es wichtig ist auch Trauer zuzulassen und dass man nicht versuchen sollte es mit gespielter Freude oder Wut zu kaschieren. Eher sollte man darüber reden, so dass man es endlich verarbeiten kann und dann glücklich weiterleben kann.

Außerdem wird im Film noch drauf eingegangen, dass Gefühle nicht immer absolut sind. Traurigkeit kann auch Freude mit sich bringen. Angst auch (s. Extremsport oder Achterbahnen). Gefühle sind häufig gemischt ;)

Kommentar von Etter ,

Hier noch ein Guide von Dr Paul Ekman:

http://www.paulekman.com/parentsguide/

Antwort
von CrazyCupcacke, 44

Hey, echt ein Zufall, wir haben am Freitag erst in der Schule drüber geredet (Fachoberschule Sozialpädagogik).

Kummer ist nicht nur einfach ein trauriges Gefühl. Kummer hilft dir Dinge zu verarbeiten. Freude, Wut, Ekel und Angst in dem Fall, hätten das nicht Händeln können. Denn Rylies Situation ist für sie nicht schön & was nur helfen konnte war, dass sie es schafft darüber weg zu sehen und versuchen nach vorne zu blicken 

Hoffe es beantwortet deine Frage

LG

Kommentar von CrazyCupcacke ,

*übrigens war der Film jahrelang in der Produktion und 2 Psychologen waren auch mit am Start. Basiert also wirklich alles auf der Wahrheit. Okay, die Figuren sind vermutlich nicht real ;D

Antwort
von bonny112, 27

Noch was vergessen manchmal haben wir Menschen Situation da muss man erstmal lange weinen um die ganze Trauer los zu werden so War es auch im Film frohsein wollte immer nur das alles schön ist aber so ist das leben nun mal nicht es gibt gute und schlechte Erfahrungen

Antwort
von bonny112, 66

So wie ich das verstanden habe zb du streitest dich mit jemandem das ma http ein ja erst sauer und dann kommt das traurig sein weil du die Person ja sehr gern hast und den Streit eigentlich nich wolltest doch dann entschuldigt sich die Person oder es kommen andere Freunde die dich wieder zum lachen bringen und das macht dich wieder fröhlich im Film ganz am Ende wurden noch mal alle Situationen gezeigt wo Trauer und frohsein beide da waren wo man die Szenen zu erst gesehen hat das man nur alles aus der Sicht von fröhlich. .

Ja hoffentlich du hast es verstanden bin nich Grad gut im erklären ^^*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community