Frage von DaveSteven, 34

Erklärt mir jemand den Spiegelparadoxon?

Antwort
von SoVain123, 29

Das Spiegelparadoxon ist ein Paradoxon, das durch die Frage beschrieben wird: Warum vertauscht das Spiegelbild rechts und links, aber nicht oben und unten?

Tatsächlich vertauscht der Spiegel prinzipiell nicht rechts und links, sondern vorn und hinten. Die Vertauschung von vorn und hinten entspricht jedoch der Vertauschung von rechts und links bezüglich einer Drehung um die vertikale Achse um 180°. Würde man sich um die horizontale Achse zum Spiegel hin drehen (Kopfstand) oder dreht man einen Gegenstand um die horizontale Achse zum Spiegel so ist das Ergebnis eine Vertauschung von oben und unten. Da eine Drehung um die horizontale Achse unsinnig erscheint, geht der betrachtende Mensch davon aus, dass das Abbild um die vertikale Achse gedreht ist.

Die tatsächliche Ursache des Paradoxons ist somit eine psychologische.

Kommentar von DaveSteven ,

okei... danke xD

Antwort
von gla123, 10

Na ja mit Psychologie hat das nichts zu tun auch wenn es bei WIKI so steht.

Und das mit vorne hinten vertauschen stimmt nur bei dreidimensionalen Körpern, ein zweidimensionales Bild ist im Spiegel aber auch spiegelbildlich.

Ich habe es hier versucht möglichst anschaulich darzustellen: http://www.dmot.at/seitenv.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten