Frage von AhmetSaka, 30

Erklären Sie den wirkungsmechanismus von Ecstasy auf zellulärer Ebene?

Antwort
von Rottenbunnycorp, 17

Also ich weiß jetzt nicht wie ausführlich du es haben willst, aber ich mach es so ausführlich wie ich es kann.

Also die Hauptwirkung von Ecstasy oder eher MDMA ist bei den Serotonin Rezeptoren. MDMA ist ein SRA, das bedeutet es sorgt dafür, dass Serotonin ausgeschüttet wird. Zudem ist es auch noch ein SRI, das bedeutet, dass es die Wiederaufnahme von Serotonin aus dem synaptischem Spalt hemmt. Letzendlich führt es dazu, dass immer mehr Serotonin ausgeschüttet wird, aber nichts mehr in den Axon (präsynaptische Endigung) aufgenommen wird und somit sher viel Serotonin im synaptischen Spalt ist und mit  den Rezeptoren bindet. Das einzige wie das Serotonin verschwindet ist durch den Abbau. Das führt dazu, dass wenn du zuviel MDMA nimmst, du kaum noch Serotonin an diesen Stellen wo es wirkt besitzt und bis das wieder voll nachgebildet wurde dauert es mindestens 4-6Wochen, kann auch bis zu 3 Monaten dauern.

Da MDMA zu so einer hohen Serotoninkonzentration führt ist es gefährlich viel davon zu nehmen, da davon die Serotoninrezeptoren überlasten und auch kaputt gehn können (Neurotoxizität). Um diese Schädigungen zu vermeiden sollte man sich an die Skala halten bei Männern nur 1,5mg pro Kg Körpergewicht MDMA zu dir nehmen und bei Frauen 1,3mg pro Kg. Dosen über 200mg wirken stark neurotoxisch. Es besteht auh
ch die Gefahr eines Serotoninsyndroms, dass bedeutet du hast viel zu viel Serotonin im Kopf und deshalb fängt dein Körper an sich zu erhitzen (kann bis über 42°C gehn) und du kanns tödliche Krampfanfälle bekommen. Um dich von einem Serotoninsyndrom zu erholen, kann es bis zu 3 Tage, wennn nicht sogar länger dauern, natürlich unter ärztlicher Beobachtung. Aus diesem Grund ist es auch so gefährlich MAO-Hemmer zu dir zu nehmen wähend du MDMA konsumierst, da MAO Serotonin und auch andere Botenstoffe abbaut und druch die MAO-Hemmer wird das verhindert. Also würde so gut wie kein Serotonin mehr verschwinden, was sich durch den MDMA Konsum im synaptischen Spalt befindet.

MDMA bewirkt auch noch eine höhere Konzentration von Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin. Ob es zur Ausschüttung führt oder die Wiederaufnahme hemmt, weiß ich gerade nicht, dass müsstest du selber nachschauen. Deshalb wirkt es auch noch antriebssteigernd und man hat das Gefühl man hätte eine längere Ausdauer.

In zeimlich hohen Dosen kann MDMA Illusionen, pseudo Halluzinationen und echte Halluzinationen auslösen. Diese sind anders als die Illusionen, die LSD oder Pilze auslösen, da von Pilzen oder LSD wirkt es eher plastisch und es wirkt nicht so real (man sieht Muster in Dingen, oder sie bewegen sich, es gibt Farbveränderungen). Bei MDMA dagegen wirken die Sachen viel realer, du siehst sowas wie Insekten die herumlaufen (kann ich aus eigener Erfahrung sagen, was echt nicht angenehm ist) oder Dinge verändern ihre Form, aber es wirkt vom aussehen her als würde es wirklich so aussehen und nicht als würde ein Rausch es verändern (ist schwer zu beschreiben, vielleicht kennst du es ja auch selbst).

Diese ganzen Nebenwirkungen die ich beschrieben habe, treten aber erst bei sehr hohen Dosen auf. Wenn du über die 200mg drüber gehst kannst du dir Gedanken über pseudo Halluzinationen machen, aber wenn du bei der Dosierungsskala bleibst bist du safe davor und dann wirkt es auch nicht so neurotoxisch. Falls du interesse hast soetwas zu nehmenm, aber die Neurotoxizität dich abschreckt empfiehlt sich MDAI. Es ist nicht so gut erforscht wie MDMA deshalb gibt es keine Garantie, dass es unschädlicher ist, aber bisher ist bewiesen, dass es auf ähnliche Art und Weise wirkt wie MDMA und der Rausch soll auch sich fast identisch ähneln, es ist nur nicht so neurotoxisch, da es nur ein SRA ist und kein SRI noch dazu.

Ich hoffe, das war präzise genug für dich :)

Antwort
von JohannAhrens, 20

Hallo erstmal,

da ich chemie nicht studiert habe, Deine frage jedoch sehr komplex ist empfehle ich Dir :

Alexander „Sasha“ Theodore Shulgin

er ist der erfinder von dem Zeugs und Du kannst über den Namen garantiert alles erfahren was Deinen Wissensdurst befriedigen dürfte.

MfG

J.Ahrens

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten