Frage von mel2015, 40

Erkältung schlapp,erschöpft, matt?

Hallo habe eine Erkältung seid 4 Tagen hat angefangen mit kratzen im Hals. Und seid gestern kam Husten .. Reizhusten ohne Auswurf .. Bin seid gestern so schlapp und matt Und da ich ja meinen Haushalt nicht liegen lassen kann hab ich ihn gemacht und war auch 3 mal im Keller und danach bin ich richtig erschöpft kaputt und niedergeschlagen gewessen

Ist das alles normal? Habe aber kein Schnupfen das ißt echt komisch :/

Antwort
von veritas55, 24

Genauso hat es mich vor drei Wochen erwischt: extreme Müdigkeit, anfangs Kopfschmerzen und ein festsitzender Husten ohne Schnupfen.

Bei mir war es eine infektiöse Bronchitis - die Diagnose war einfach weil es meinem Nachbar mit drei Tagen "Vorsprung" genauso mies ging, da war es naheliegend, dass ich mich angesteckt hatte.

Ob diese Diagnose auf dich ebenfalls zutrifft, kann ich natürlich nicht sagen, aber was mir/uns geholfen hat, dürfte auch für dich hilfreich sein:

1.: Viel schlafen ! Wenn dein Körper dir zeigt, dass er Ruhe braucht, dann gönne ihm die und schlafe soviel du kannst - da darf ruhig auch mal alles liegen bleiben, denn jede Anstrengung ist momentan verschwendete Kraft, die der Organismus braucht um die Immunabwehr wieder aufzubauen ! Je mehr Energie du jetzt verbrauchst, desto länger wird es dauern bis du wieder fit bist. Also: schlafen, schlafen, schlafen !!!

2.: Viel trinken ! Kräutertees mit Salbei und Thymian sind sehr gut, auch Lindenblüten zum schwitzen. Erkältungstees bekommst du in jedem Laden, - die sind nicht schlechter als Tees aus der Apotheke, aber viel günstiger, ebenso Hustensaft, Bronchialtropfen und Bio-Zitronen zum Auspressen (halbe Zitrone auf ein Glas Wasser, aber nicht heiß um die Vitamine nicht zu vernichten!). Auch Ingwer hilft sehr gut: ein Stück der Knolle kleinschneiden und mit heißem Wasser übergießen, ziehenlassen. Am besten laß dir das Alles von Jemand mitbringen um dich möglichst zu schonen. Optimal wäre es, wenn du jemanden hast, der dir eine frische Hühnerbrühe mit Suppengemüse kocht - das ist ein altes Hausmittel und hilft wirklich !

3.: Einreiben ! Mehrmals täglich Brust und Rücken mit einer Bronchialsalbe einreiben die Campher enthält. Campher hilft sehr gut um den Schleim zu lösen und besser abhusten zu können.

4.: Hustenlöser einnehmen ! Morgens (nicht abends!) eine Mucosolvan (oder ein ähnliches Mittel) schlucken um so viel wie möglich von dem Schleim loszuwerden. Diese Medikamente helfen aber nur in Verbindung mit viel Flüssigkeit, deshalb mindestens 2 Liter oder mehr trinken ! Zwischendurch ein Löffel Honig hilft gegen das Kratzen im Hals.

5.: Geduld haben ! Auch mit all diesen Maßnahmen braucht der Körper seine Zeit um damit fertigzuwerden, also versuche dich zu entspannen und finde dich damit ab, dass du die nächsten 10 Tage außer Gefecht gesetzt bist - wenn du dagegen ankämpfst und dich vorzeitig überforderst, dauert´s nur umso länger.

Wenn du außerdem Fieber und starke Gliederschmerzen hast, kann es sein, dass dich eine Grippe erwischt hat - dann solltest du einen Arzt zu Rate ziehen. Da in den meisten Fällen Viren dahinterstecken, wird dir ein guter Arzt nicht voreilig Antibiotika verschreiben, denn die helfen nur gegen bakterielle Infekte.

Gute Besserung :) !


Kommentar von veritas55 ,

P.S.: Zusätzlich kannst du auch noch etwas Japanisches Minzöl inhalieren, - entweder auf die Brust tupfen oder ein Dampfbad damit nehmen - das hilft um besser durchatmen zu können !

Und vermeide möglichst trockene Heizungsluft !

Kommentar von veritas55 ,

PPS. zu 5.: Eine Bronchitis kann auch chronisch werden wenn man die nicht vernünftig auskuriert - damit ist also nicht zu spaßen ! Deshalb vermeide unbedingt jede Anstrengung und vergiß einfach mal die Hausarbeit - deine Gesundheit ist wichtiger ;) !

Kommentar von mel2015 ,

vielen lieben Dank. werde es befolgen dankeschön :)

Antwort
von Tina4495, 27

Ja es kann sein das es noch kommt.
Hoffe es nicht für dich und wünsche eine gute Besserung.
Leg dich hin und trink Tee, nicht überanstrengen

Kommentar von mel2015 ,

kann die Schlappheit davon kommen ? ? weil ich im Keller war und immer zu trepp auf und ab gegangen bin ?

Kommentar von Tina4495 ,

Ja natürlich kann das davon kommen.
Aber vielleicht ist das gerade auch noch der Anfang einer Erkältung bzw Krippe.
Ist bei mir auch immer so- erst Halsschmerzen dann Schlappheit und dann kommt der ganze Rest!
Hoffe dir geht's bald besser

Kommentar von mel2015 ,

danke hoffe auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten