Frage von bornasbitxh, 20

Erkältet Seit 2 wochdn?

Hallooo Am Samstag (02.07) habe ich extreme Halsschmerzen bekommen und am Sonntag war ich richtig erkältet. Das ging bis samstag den 9.7 so weiter mit starker Erkältung.
Danach hatte ich nur noch teils Halsschmerzen, Husten und jeden abend im Bett nh verstopfte Nase und Ohrenschmerzen. jetzt (14.7) sind ja 12ttge vergangen und diese husterei wurde stärker. Mein Vater sagt wegen Erkältung zum arzt is unnötig/ sind ja eh momentan 26°C was kann ich gegen die Erkältung machen, is diese Dauer von Erkältungen normal, bei mir hats immer nur so 3-4 Tage wenn überhaupt gedauert.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo bornasbitxh,

Schau mal bitte hier:
krank Erkältung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wooifal, 10

Ist es inzwischen schon besser geworden? Ich finde nach 2 Wochen kann man schon mal langsam zum Arzt, wenn man die Erkältung/Grippe mit Hausmitteln nicht in den Griff bekommt. Das hat auch nichts mit den Temperaturen oder der Jahreszeit zu tun...auch im Sommer sind viele erkältet. Da muss man evtl dann als Abgrenzung einen Allergietest machen. Bei dir klingt es aber mit den Halsschmerzen und Husten eher nach einer Erkältung. Hast du irgendwelche Medikamente genommen oder so? Gegen die Halsschmerzen kannst du Quarkwickel machen. Das musst du mal googlen. Und ebenfalls hilfreich ist inhalieren mit Babix. Ein ätherisches Öl aus der Apotheke. Das beruhigt die Atemwege und befreit die Nase. Davon können auch die Ohreschmerzen besser werden, wenn sich der Schleim löst. Am Besten vor dem Schlafen eine Runde den Kopf über das Dampfbad halten und dann kannst du noch einige Tropfen von dem Babix auf dein Kopfkissen oder den Schlafanzug machen. So wirkt es auch nachts noch lange nach. Liebe Grüße!

Kommentar von Wooifal ,

Danke für die Bewertung:)

Antwort
von Mamue1968, 7

Wenn es nicht besser wird zum Arzt gehen, das ist wahrscheinlich eine Sommergrippe !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community