Frage von manu1096, 40

Erinnerungen wiederherstellen/Geldbeutel verschwunden?

Hallo Leute, ich war gestern mit meinem kleinen bruder einkaufen und bin danach wieder nachhause gefahren. Beim ausladen meines Autos hab ich meinen GELDBEUTEL in eine wassergetränkekiste reingelegt und bin damit ins haus gelaufen. dann hab ich die kiste hingestellt und ja. seitdem zeitpunkt an als ich die kiste hingestellt habe suche ich meinen geldbeutel. ich hab absolut keine ahnung was ich danach mit meinem geldbeutel gemacht habe. ich weiß nur das ich nichtmehr rausgegangen bin !!! ich habe alles durchsucht aber nirgents meinen geldbeutel gefunden. meine kreditkarte hab ich jedoch serparat in meiner hand gehabt also die karte hab ich noch nur mein geldbeutel fehlt. das ganze ist gestern zwischen 18 und 19 uhr gewesen und seitdem suche ich. könnt ihr mir vlt sagen was ich tun könnte, damit ich mich wieder erinnern kann ? wäre eine echte hilfe. danke im vorraus

Antwort
von Tasha, 15

Gehe noch mal alle Wege ab, die Du gestern zwischen 18 und 19 Uhr gegangen bist. 

Manchmal nimmt man ganz unbewusst Dinge mit und legt sie ab, weil man etwas anderes macht. Ich habe mein Portemonnaie schon mal im Badezimmer gefunden - weil ich es in die Tasche stecken wollte und dann noch mal kurz auf Toilette wollte - und meinen Schlüssel neben der Spüle - weil ich nach dem Aufschließen erst mal Lebensmittel verstauen wollte und dabei noch den Schlüssel in der Hand hatte.

Also würde ich jeden Weg ablaufen, den Du gelaufen bist oder sein könntest. Kurz mal Hände gewaschen? Noch mal geprüft, ob die Haustür zu ist? Hat jemand angerufen? Hast Du andere Einkäufe woanders verstaut? Usw.

Bester Tipp, den ich geben kann: Jetzt NICHT suchen!Gehe spazieren, joggen, geh raus und irgendeinem Hobby nach, das nicht zu lange dauert.Bekomme den Kopf frei.Wenn man an nichts denkt (daher: Spazieren gehen!), fallen einem oft alle möglichen Sachen ein, und man erinnert sich wieder, wo man war und wann man den Geldbeutel zuletzt in der Hand hatte. Das geht aber nur, wenn man bewusst nicht daran (krampfhaft) denkt. Deshalb schlage ich eine längere Strecke zügigen Gehens vor, an einem Ort, an dem Du vielleicht auch etwas sehen kannst oder Dich anderweitig ablenkst.

Beim Suchen nicht hektisch werden, weil man dann nicht mehr sucht sondern nur noch pro forma nach links und recht schaut, mit dem Gedanken schon beim nächsten Ort, denn "da kann er ja nicht sein".Besser, alle Orte mal ruhig anzusehen, als wenn Du sie sauber machen oder umräumen wolltest. Sieh mal alle Orte nach, an denen Du die Einkäufe verstaut hast: Kühlschrank, Obstschale etc. Nimm die Einkäufe kurz in die Hand, bewege die Obstschale etc. Es kann sein, dass Du unbewusst z.B. den Geldbeutel mit in den Kühlschrank geräumt hast etc., wenn Du ihn in der Hand hattest und dann bemerkt hast, dass die Butter noch in den Kühlschrank muss.


Räume alles einmal ruhig aus, sieh Dir die Sachen an (um Ruhe zu bewahren) und räume es wieder ein. So stellst Du sicher, dass der Beutel nicht hinter etwas ist, das Du nicht bewegt hast, und Du ihn so übersehen hast.

Wasserkiste: Wo steht sie? Was steht drum herum? Bei uns wäre das z.B. der Waschkeller. Da könnte man auf die Idee gekommen sein, noch mal die Waschmaschine anzustellen und den Geldbeutel evtl. auf die Maschine oder in den Korb für die Klammern etc. kurz abgelegt haben.Hole oder kaufe Dir Post-its, und dann klebte ein Post-it mit einem grünen Pfeil auf ALLE Orte, an denen Du komplett gründlich nachgesehen hast, um Dir sicher zu sein, dass dort nicht mehr gesucht werden muss. Schreibe kurz drauf, was Du überprüft hast, z.B. Obstschale: unter den Äpfeln, Schale hochgenommen. So verhinderst Du, dass Du Dich verrückt machst mit dem Gedanken, "vielleicht habe ich doch nicht gründlich nachgesehen".Lass Dir bis morgen Abend Zeit mit dem Suchen, erstelle einen Suchplan, z.B. jede Stunde 10 min suchen, angefangen mit dem Weg vom Auto zum Abstellplatz der Kiste, weiter mit der Küche, dem Bad, der Telefonstation etc. - alle Orte, die Du vermutlich zwischen 18 und 19 Uhr betreten hast.

Frage auch den Bruder, ob er evtl. den Beutel an sich genommen hat mit dem Gedanken, der sollte da nicht in der Wasserkiste rumliegen.Mache zwischendurch immer wieder etwas anderes, Entspannendes, denn dabei fällt einem oft ein, wo man war und wo man was abgelegt hat.

Kommentar von manu1096 ,

Ich hab mir jetzt mal nur den anfang durchgelesen 😅 der text ist mir zu lang.

ja ich mach es mal so wie du es gesagt hast

Antwort
von aloneisallweare, 16

Vielleicht ist der aus der Kiste gefallen ohne dass du das gemerkt hast.

Kommentar von manu1096 ,

Glaube ich nicht, weil ich die kiste an meiner brust/bauch getragen habe und der geldbeutel im blickfeld war. und vor allem sind die flaschen zu hoch das mein geldbeutel da rausfliegt. und wenn es so wäre und den jemand am boden gesehen hat kann der mit meinem geldbeutel nichts anfangen weil da vlt 5 euro drinn waren mein perso mein führerschein und sonst nichts. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community