Frage von Alex8712, 39

Erinnerungen aus der Schulzeit - Schulkalender & Schulsachen?

Gerade im Aufräum-Modus, beziehungsweise es zu starten sind mir ganz viele Schulhefte (alte Hefte) von "Klassenarbeiten" und Informationshefte zu einzelnen Fächern in die Hände gefallen. Wegwerfen oder behalten? Liest man sich das noch einmal durch? Ein paar "Unangenehme Fächer" mit den Noten 5 & 6, sind schon in der Tonne gelandet. Chemie war immer so ein Fach. ;-) Habt ihr eine Box, um so etwas aufzubewahren? Und was ist mit Schulkalendern? Die eine Art Tagebuch waren? Wegwerfen oder Behalten? Vielleicht gebt ihr mir den richtigen Impuls.

Antwort
von Othetaler, 18

Wenn sie später mal deinen Kindern in die Hände fallen, kannst du nicht mehr behaupten, dass du in der Schule der tollste Überflieger warst.

Allerdings wirst du sie später (in vielen Jahren) auch mal gerne mit sentimentalen Erinnerungen durchblättern.

Wenn du den Platz hast, bewahre sie auf.

Antwort
von Schischa3, 11

Im Schulkalender schreibe ich nichts rein und behalte alles im Kopf. Bücher und Blätter von den Fächern sortiere ich. Schöne, hilfreiche und Theorieblätter behalte ich. Notizblätter und Aufgabenblätter kommen meistens weg. So habe ich nur noch etwa ⅓ der Blätter, bei denen ich nachschauen gehen kann.  Wenn man möchte, kann man noch von diesen Blättern eine Zusammenfassung schreiben.

Antwort
von sportmensch, 9

Ich behalte die Blätter, zumindest von der letzten klasse immer zum Nachschlagen. Ich hefte die Sachen dann in so einem dicken ordner.

Antwort
von Nashota, 16

Erfahrungsgemäß sind das nur Staubfänger. Aus meiner Sicht reicht es, seine ganzen Zeugnisse aufzuheben. Damit kann man später seine Kinder entweder erschrecken oder beeindrucken, je nachdem, wie sie aussehen.

Antwort
von Nightlover70, 11

Das ist eine sehr individuelle Frage, die man sich nur selbst beantworten kann.

Es liegt ja im wesentlichen an der persönlich Einstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten