Frage von NekoKingDabura, 45

Erinnere mich nicht an meine Träume, kann ich etwas dagegen tun?

Ich erinnere mich seit jahren nicht mehr an meine Träume, die ich die nacht zuvor geträumt habe. Es gibt nur sehr seltene Ausnahmen.

Antwort
von MrFliesentisch, 21

Ich vermute mal, dass das bei jedem anderen Menschen auch so ist. Viele können sich nur selten an ihre Träume errinern die sie in der Nacht geträumt haben! Das ist völlig normal.. Keine Sorge!

Antwort
von skogen, 14

Traumtagebuch.

Ich sage mir immer vorm schlafen "Ich werde mich an meinen Traum erinnern". Einmal laut, dann im Kopf bis ich einschlafe.

Und morgens gleich aufschreiben!

Antwort
von EmpireState, 25

Das ist ganz normal und nicht schlimm bei mir ist es umgekehrt ch kann mich jeden morgen daran erinnern was ich geträumt habe und manchmal sind es sogar 3,4 Träume XD

Antwort
von Sch0koladenkeks, 11

Das ist normal .) 

Du kannst natürlich, wenn du unbedingt wissen möchtest was du träumst, ein Traumtagebuch anfangen zu führen. So kannst du zum Beispiel auch Luzides Träumen lernen. 

LG

Antwort
von machengineer, 27

Fang ein Traumtagebuch an. Leg dir was zu schreiben neben dein Bett und sobald du aufwachst und noch einen Traum im Kopf hast, machst du dir Notizen. Kann auch mitten in der Nacht sein. Schon nach ein paar Nächten macht man unglaubliche Fortschritte ;)

Und zum Traumtagebuch: also ich habs so gemacht / mach es so dass ich dann abends oder die nächsten Tage das ganze in Textform aufschreibe, das hilft ungemein und ist zudem echt interessant was man so für verrückte und coole Sachen träumt :)

Kommentar von MrFliesentisch ,

Ich glaube aber der Mensch ist schon so angeboren dass er sich nicht an seine Träume errinert außer wie du grad sagtest oder als Tipp gabst, man das trainiert.

Kommentar von machengineer ,

Ja da geb ich dir recht, ohne Training ist das selten :)

Antwort
von Laleu, 32

Das ist vollkommen normal und wird sich auch nicht ändern. Wenn man Glück hat, wie du selbst geschrieben hat, dann erinnert man sich mal aber das ist die Ausnahme.

Kommentar von machengineer ,

Das kann man aktiv beeinflussen.

Kommentar von Laleu ,

Wenn es bei dir geklappt hat, Glückwunsch! 

Antwort
von Psylinchen23, 16

Es ist normal denn du verarbeitest ja deine Probleme oder was du in Alltag so erlebt hast und dann ist es ja gut das du es vergessen hast und du nicht mehr über diese Dinge nach denken musst.

Kommentar von NekoKingDabura ,

ich verarbeite meine Probleme im Alltag, indem ich herumspringe und kungfu gegen Bodybuilder und alten damen anwende?

Kommentar von Psylinchen23 ,

Aha Interessant!

Kommentar von nobytree2 ,

Nein. Was gemeint ist: Das Gehirn verarbeitet nachts die Eindrücke und Informationen aus dem Vortag, Dabei werden Informationen und Eindrücke sortiert, geordnet, gelöscht werden. Dabei werden sie häufig auch zufällig verknüpft und Phantasie arbeitet mit. Durch diese Vorgänge erfolgt das Abarbeiten, nicht durch die häufig durch die zufälligen Verknüpfungen chaotischen Trauminhalte. Die Träume sind wie ein Blick in den Müllschlucker: Nicht das Gemisch ist das Abarbeiten, sondern das Schlucken.

Antwort
von Loooolgirl, 9

Fang an deinen Träume an die du dich erinneren kannst aufzuschreiben hilft meistens !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten