Erhöhtes Beförderungsentgelt - falsche Daten auf dem Beleg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, wenn man hier einmal das Thema "Gerechtigkeit" ausklammert, so kann man hier sehr einfach Widerspruch einlegen. Inhalt des Widerspruchs. Ich bin zu diesem Zeitpunkt nicht in dieser Linie gewesen, dafür gibt es Zeugen und ich bin bereit dies eidesstattlich vor Gericht zu erklären. Das sollte reichen :-) Aber cool bleiben, das läuft sicher über ein paar Briefe und Mahnungen hin und her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also normal würde ich sagen, dass es nicht gerechtfertigt ist bzw. ist nur der Betrag gerechtfertigt, den diese Person:3 ohne fahrkarte gefahren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung