Frage von Hummelblume, 149

Erhöhte Temperatur sinkt nicht?

Ich habe normalerweise 36.6-36.8. Jetzt bin ich aber seit 7 Tagen krank, ich bin stark verkühlt und habe erhöhte Temperatur. Meißtens zwischen 37,2 und 37,8. Manchmal hatte ich auch über 38. Ich messe übrigens unter der Achsel. Ich fühle mich sehr krank und habe die ganze zeit kopfschmerzen wie sonst wenn ich richtig Fieber habe. Normal müsste die Temperatur doch sinken und ich mich wieder gesund fühlen... Ich liege den ganzen Tag im Bett und trinke viel Tee. Außerdem habe ich starke Halsschmerzen und beim Schlucken tut es sehr weh. Heute ist mir aufgefallen, dass mei Rachen gerötet ist. Könnte dass sein, weil ich immer durch den Mund atme, da ich so verschnupft bin? Sollte ich zum Arzt gehen? Ich weis Ferndiagnose ist nicht die beste ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lord2k14, 113

Geht zum Arzt. Manchmal dauern Erkältungen eben länger. Ich krepel auch schon seit 2 Wochen rum. Im Zweifel immer zum Arzt. Ne Paracetamol 500mg hilft gegen Fieber. Würde ich aber nur bei über 38 nehmen.

Antwort
von torfmauke, 126

Da kommen von Erkältung über Grippe bis zur Mandelentzündung diverse Infektionskrankheiten in Frage. Das sollte sich auf jeden Fall ein Arzt ansehen, wenn es sich nicht bessert!

Antwort
von sweetybelle99, 15

ja guut 😂 ich liege hier grad seit über 3 Tagen mit 40 grad fieber und du machst dir über 37 grad sorgen? das zählt nicht zu fieber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community