Frage von StefanB1997, 39

erhöht sich der gesamtkalorienbedarf nach einer gewichtzunahme?

hallo ich habe eine frage also ich habe vor ca einem halben jahr angefangen zu trainieren da wog ich 80 kg dann habe ich angefangen normal zu essen und mich an ernährungspläne gehalten jetzt wiege ich 93 kg mit einem kfa von 22 % was ziemlich hoch ist..jetzt wollte ich das thema muskelaufbau nochmal richtig angehen und habe gelesen das man 10-15 % kalorienüberschuss haben sollte bei seinem gesamtkalorienbedarf um einen ordentlichen muskelaufbau zu gewährleisten ich habe mir durch diverse rechner den gesamtkalorienbedarf errechnen lassen und ich komme mit meinem gewicht (93kg) auf ca 3017 kcal..die frage die ich mir jedoch stelle ist ...müsste der gesamtkalorienbedarf bei bei meinen gestarteten 80 kg nicht deutlich geringer sein? und mit welchem wert soll ich jtz arbeiten mit dem 80 kg wert also den gestartetetn gesmatkalorienbedarf oder mit meinem jetzigen gesamtkalorienbedarf der wie erwähnt durch mein erhöhtes gewicht zustande kommt ich blicke das ganze noch nicht so richtig. also ich esse momentan 3800 kcal laut meiner 93 kg soll mein gesamtkalorienbedarf bei 3017 kcal liegen + die 10-15% für den muskelaufbau also 3400kcal soll ich mich jetzt an den wert halten oder den wert den ich damals gehabt habe und mit dem ich hätte arbeiten müssen..denn ich habe damals nicht meine kcal getrackt ich bin extrem verwirrt klärt mich bitte auf =) danke im vorraus

Antwort
von Fragenstellen95, 10

Du hältst dich an deinen jetztigen Wert! Mehr Gewicht ist heißt automatisch mehr Kalorienbedarf, deine Beine müssen ja auch 10kg mehr Gewicht tragen, nur so als Beispiel.

Kommentar von StefanB1997 ,

okay dann halte ich mich an mein aktuelles gewicht dann müsste ich 3400 kcal zu mir nehmen momentan nehme ich 3800 sprich 400 kcal weniger zu mir nehmen...amm die sache ist dann das ich durch diesen 400 kcal reduktion logischer weise abnehmen müsste und wenn ich dann weniger wiege gehen wir mal davon aus das ich in ein paar monaten nur noch 88-90 wiege auch mein gesamtkalorienbedarf erneut berechnet werden ? xDD du merkst was ich meine und was mein gehirn einfach nicht peilt ^^ kannst du mir da helfen? danke im vorraus

Kommentar von Fragenstellen95 ,

meine Güte :D das  ist jetzt zu viel zum schreiben, hast du vllt Skype: meiler5

Antwort
von DerDudude, 10

Wenn dein Körper größer wird und mehr Zellen unterhalten muss, steigt entsprechend der Kalorienbedarf.

Wie viele Kalorien du benötigst, um dein Gewicht zu halten, kann dir kein Rechner der Welt sagen. Das müsstest du durch penibles Tracking selbst herausfinden.

Kommentar von StefanB1997 ,

was meinst du mit größer also meine meine körpergröße in dem fall 182cm? aber ich war vor einem halben jahr als ich angefangen habe auch 182 cmmindestens 181cm

Kommentar von DerDudude ,

Größe definiert sich nicht nur durch die Höhe.

Kommentar von StefanB1997 ,

okay ich weiß was du meinst 

Kommentar von StefanB1997 ,

aber ich habe noch eine frage was ich auch dem typen oben gestellt habe nämlich kopiert

"okay dann halte ich mich an mein aktuelles gewicht dann müsste ich 3400 kcal zu mir nehmen momentan nehme ich 3800 sprich 400 kcal weniger zu mir nehmen...amm die sache ist dann das ich durch diesen 400 kcal reduktion logischer weise abnehmen müsste und wenn ich dann weniger wiege gehen wir mal davon aus das ich in ein paar monaten nur noch 88-90 wiege auch mein gesamtkalorienbedarf erneut berechnet werden ? xDD du merkst was ich meine und was mein gehirn einfach nicht peilt ^^ kannst du mir da helfen? danke im vorraus"

Kommentar von DerDudude ,

Angenommen du brauchst wirklich 3000 Kcal um dein Gewicht zu halten.

Wenn du aktuell 3800 Kcal zu dir nimmst und auf 3400 Kcal wechselst, ist das weiterhin ein Überschuss und du wirst weiterhin zunehmen.

3400 Kcal ist ja immer noch mehr als die 3000 Kcal, die du bräuchtest, um dein Gewicht einfach nur zu halten.

Du nimmst erst dann ab, wenn du weniger Kcal zu dir nimmst, als die 3000 Kcal.

Deinen Kalorienbedarf musst du selbstverständlich immer neu berechnen, sobald sich etwas ändert. Dein Körper sagt ja nicht "Hmmm. Diesen Monat brauche ich mal 3017 Kcal um das Gewicht zu halten und nächsten dann nur noch 2688. Egal, wie die Statur ist."

Kommentar von StefanB1997 ,

ja hört sich sehr logisch an was du sagst =) du hast ja auch selber gesagt "angenommen du brauchst wirklich 3000kcal" das ist der punkt bei 3800 kcal stagniere ich mit meinen gewicht was ich garnicht glauben kann ich mache nur die 4 mal in der woche kraftraining sonst sitze ich entweder in der schule oder zuhause...wenn das körpergewicht stagniert ist das ja angeblich der kalorienbedarf das glaube ich aber nicht hast du dafür eine erklärung?`oder kannst du mir dabei weiterhelfen?

Kommentar von DerDudude ,

Könnte u.U. sein, dass du zwar so viele Kcal zu dir nimmst, dein Körper sie aber nicht alle aufnehmen kann und sie deshalb direkt wieder ausscheidet. Wie genau das da alles funktioniert weiß ich aber auch nicht.

Ab einem gewissen Fortschritt dauert es dann einfach deutlich länger, um noch mehr Masse aufzubauen.

Wenn du nicht innerhalb von 2 Tagen einen Fortschritt auf der Waage siehst, dann ist das aber noch kein Grund zur Sorge. Fortschritt braucht seine Zeit. Je länger du trainierst, desto mehr wirst du wissen was ich meine.

Kommentar von StefanB1997 ,

danke ^^ kann es vllt deswegen sein das ich 4 mal groß muss an einem tag xD ich denke das mit dem direkt ausscheiden muss es sein danke das du mir so geholfen hast trainiert du selber? oder besser gefragt woher weißt du das alles

Kommentar von DerDudude ,

Ich hab mich letztes Jahr sehr intensiv damit auseinandergesetzt und auch große Fortschritte erzielen können (80kg mit Speck auf 90kg mit guter Figur, etwa 13% KFA)

Anfang diesen Jahres ist mein Vertrag vom Studio ausgelaufen und seitdem hatte ich keine Motivation mehr nochmal anzufangen.

Mein Studium beginnt aber Ende des Monats und da werde ich zwangsweise für einen Ausgleich sorgen müssen. Und eigentlich macht Trainieren ja auch sehr viel Spaß. Hatte nur selten einen Trainigspartner dabei und alleine war es mir dann doch zu doof, wenn ich knapp 40 Minuten hin brauchte, weil kein Fitti in der Nähe war.

Kommentar von StefanB1997 ,

achso okay digga =) ich für mein teil zieh jetzt richtig durch also noch ein halbes jahr aufbauphase dann will ich spätestens defininieren und meine 22 % kfa auf 15 % bekommen wird unglaublich hart nehme ich an aber was solls =) danke für deine großartige hilfe nochmal...und noch eine kleine frage du hast erwähnt das man den gesamtkalorienbedarf immer mal wieder berechnen sollte amm in welchen abständen oder mit welcher körperlichen veränderung kannst du mir dazu noch was sagen ?

Kommentar von DerDudude ,

Gerne, kein Problem.

Ich denke es gibt da keine Vorschrift für, wann der nächste Zeitpunkt ist. Wenn du denkst, dass dein Fortschritt eigentlich anders verlaufen sollte, solltest du mal eine Zeit lang alle Kalorien tracken um zu schauen, was nicht stimmt und anhand dieser Werte dein Essverhalten ändern.

Wenn du bspw. schon seit einem Monat nicht zugenommen hast, dann kannst du mal schauen, dass du herausfindest, wie viele Kalorien du isst und nochmal ne Schippe drauflegen. Gleiches umgekehrt in die andere Richtung.

Viel Spaß und Erfolg auf jeden Fall. Von nichts kommt nichts, also halt dich ran! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten