Erhielt heute GEZ Forderung,weil ich 2007 beim Hausverkauf nicht gekündigt habe bei der GEZ. Jetzt wollen die von 2007.2012 die Gebühren. Ist das rechtens?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du haettest dich wohl eher ummelden muessen, du hast doch nach dem Hauskauf auch irgendwo gewohnt, da musstest du doch auch weiterhin Gebuehren zahlen, wenn du Empfangsgeraete hattest. Hast du die bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn man keine Rundfunkgeräte mehr zum Empfang bereithält, kann man das Teilnehmerverhältnis kündigen. Da du sicherlich doch auch nach deinem Umzug in die Dienstwohnung Geräte hattest, hättest du also gar nicht kündigen können und musstest in jedem Fall zahlen. In der Miete für die Dienstwohnung ist die Rundfunkgebühr nicht enthalten. Die 3-jährige Verjährungsfrist greift auch nicht, weil du der GEZ deine neue Anschrift nicht mitgeteilt hattest. Wenn du jetzt nachzahlen musst, bist du sogar gegenüber allen anderen braven Zahlern im Vorteil, weil du einen gewissen Zinsvorteil durch die spätere Zahlung hast. Versuche eine Ratenzahlung auszuhandeln. Und was ist mit der Zahlung deines Rundfunkbeitrags für die Dienstwohnung ab 2013?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es die GEZ nicht mehr gibt, kann sie auch keine Forderngen mehr stellen.

Den Beitragsservice gabs damals noch nicht, der ist für den Zeitraum nicht zuständig.

Wer hat dir denn die Forderung wirklich geschickt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du denn in diesem zeitraum anderweitig gez bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ingue
01.12.2015, 18:31

nein,hatte eine dienstwohnung dann.  sie sagen,nur weil ich nicht gekündigt habe lief es weiter.

0

Kommt drauf an, ob Du das Haus im Januar oder im Dezember verkauft hast. Eigntlich kündigen die Deinen Vertrag auch rückwirkend auf und erstatten zu viel gezahltes. Sogar am Telefon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ingue
01.12.2015, 18:33

es geht darum,das ich den vertrag nicht gekündigt habe und seither er weiter existiert. dachte ja mein exmann hat es gekündigt.hatte eine dienstwohnung,wo ich das nicht zahlen musste.

0

du gehst zum einwohnermeldeamt und lässt dir bestätigen das du seit 2007 dort abgemeldet bist. reichst die papiere des verkaufs ein und grundbuchaustragung oder was auch immer. wenn das alles stimmig ist, wird man sich um deine abmeldung kümmern. wie weit man dabei zurückgeht, ist einzelfallentscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung