Frage von Taamiix, 33

Erhebungen am Kopf schon seit Jahren. Arzt hilft nicht.?

Ich habe schon seit einigen Jahren so eine komige Erhebung am Kopf. Ich habe immer wieder Kopfschmerzen und ein Friseurbesuch oder generelles Haare machen ist fast unmöglich geworden. Es tut höllisch weh wenn jemand an meinen Kopf geht deswegen lasse ich ihn auch von niemandem mehr anfassen. Druckschmerz ist vorhanden und gestern Abend beim Haare waschen bin ich auf zwei weitere Hubbel auf meiner Kopfhaut gestoßen einer ist noch ziemlich die anderen zwei der alte sowie der neue ziemlich groß. Ich war ganz zu Anfang bei meinem Dermatologen der hatte mich aber gleich wieder weg geschickt und sagte es sei ein Pickel der von alleine verschwinden würde. Dieser "Pickel" ist jetzt ganze 4 jahre an derselbeb Stelle. Jedesmal wenn ich hin ging hat er mir das selbe noch mal gesagt. Ich solle abwarten und es sei bloß ein normaler Pickel. Hat hier jemand evtl. Erfahrung mit solchen Erhebungen gemacht und könnte mir evtl Helfen. In meiner Familie ist jeder zweite an Krebs erkrankt es gibt jegliche Formen in unserem Erbsatz und ich verzweifel langsam.

Ich wäre für jede Hilfe wirklich Dankbar.

Lg.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit & Medizin, 13

Hallo Taamix,

bitte lasse das mit diesem Dermatologen und gehe zu Deinem/r Hausarzt/-ärztin. Schiebe es bitte auch nicht weiter auf, denn 4 J. sind schon eine recht lange Zeit.

Sollte auch ein praktischer Hausarzt Dir nicht weiterhelfen, suche bitte eine/n Internisten/inn auf. Es könnte sein, dass Du zu einem/r Chirurgen/in geschickt wirst, wo eine Gewebeprobe entnommen wird. Keine Sorge, falls es erforderlich sein sollte, bekommst Du eine lokale Betäubung und merkst davon nichts.

LG und gute Besserung

Buddhishi

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von ObstMitSuesses, 18

Guten Tag, 

ich muss meinem Vorredner leider zustimmen - wir können dir in dieser Angelegenheit nur bedingt weiterhelfen. Wir haben weder die Möglichkeit die entsprechende Stelle zu inspektieren noch zu palpatieren um einen Rückschluss auf Beschaffenheit, Form und Dimension zu erhalten. 

Sofern du dich von deinem behandelnden Arzt nicht gut beraten und versorgt fühlst steht es dir frei eine Zweitmeinung bei einem anderen Arzt einzuholen. 

Antwort
von Hobbybastler123, 9

Geh zu deinem Hausarzt oder Neurologen. Bei mir hat die Neurologin ein MRT beantragt. Das ist immer noch das Sicherste. Danach weißt du genau, was du hast oder eben nicht hast.

Antwort
von RasThavas, 18

Was sollen wir den da machen?

Ferndiagnosen sind weder möglich (Und bei deiner Beschreibung erst recht nicht!)  noch erlaubt Such dir eine anderen Arzt!

Kommentar von Taamiix ,

Ich habe bei verschiedenen Dermatologen in meiner Umgebung heute angerufen. Außer sätzen wie neupatienten können wir zurzeit nicht aufnehmen oder Termine sind erst wieder ab September zu vergeben kam nichts. Ich hatte gehofft jmd. Hier hätte evtl so etwas ähnliches schonmal gehabt und könnte mir etwas die angst nehmen.

Kommentar von RasThavas ,

Was soll man denn bitte schön mit "Erhebung am Kopf" anfangen?

Ich hatte mal sowas, das war dann tatsächlich ein Pickel.

So, und nu?

Kommentar von Taamiix ,

Es fühlt sich an wie große pickel aber ein pickel bleibt ja wohl kaum 4 jahre lang an ein und derselben Stelle bestehen, das kann mir keiner erzählen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community