Frage von may89, 58

Erheblicher schaden an laminat?

Hallo zusammen. Mein Mann und ich sind letzte Woche aus unserer Mietwohnung ausgezogen und mussten leider feststellen das der Mittelsteg unseres Bettes einen erheblichen schaden am Laminat angerichtet hat. Jetzt will uns der Vermieter die komplette neuverlegung in Rechnung stellen (873,72euro). Ist das so rechtens?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BS3BM, 23

Verlangt doch mal die Rechnung von dem Laminat (es gibt ja eine Rechnungsaufbewahrungsfrist). Dann könnt ihr feststellen, wie alt es ist, wie die Qualität war und wie hoch hier ein Abzug neu gegen alt vorzunehmen ist.

In der Regel ist ein Laminatboden in 10 - 15 Jahren abgeschrieben, je nach Qualität des Bodens. Das heißt, ist der Boden älter, hat der Vermieter überhaupt keinen Anspruch mehr auf Ersatz, auch wenn ihr den Schaden verursacht habt. Das wird euch auch eine evtl. Haftpflichtversicherung mitteilen.

Je nachdem, würde ich ihm halt einen Pauschalbetrag wegen Wertminderung anbieten, damit Ruhe ist.

Kommentar von may89 ,

Also ist es auch rechtlich so das ich als Mieter mich an den Preisen des alten Laminats halten muss!? Weil der Vermieter jetzt meinte er möchte ein 2 jährige Gewährleistung für den neuen Boden und er würde auf 700 Euro runter gehen ansonsten Anwalt.

Ich würde jetzt gerne wissen ob ich im recht bin wenn ich sage ich bezahle den neuen Boden nicht weil wenn das so ist und das vor Gericht auch so sein würde würde ich nämlich auch zum Anwalt gehen.

Kommentar von BS3BM ,

Er kann nur gleichwertigen Ersatz fordern. Deshalb soll er per Rechnung nachweisen, wie alt der Boden ist und welche Qualität er bezahlt hat. Wenn der Boden mehr wie 10 Jahre alt hat er überhaupt keinen Anspruch mehr. Ansonsten entsprechend Abzug neu für alt, das heißt z. B. wenn der Boden 5 Jahre alt ist, bekommt er nur die Hälfte davon ersetzt.

Kommentar von may89 ,

Aber da stellt er sich irgendwie quer. Hab ihm das auch gesagt und das ich beim mieterschutzbund war aber irgendwie interessiert ihn das nicht. Das Laminat liegt übrigens schon 6 Jahre in der Wohnung. 

Antwort
von andie61, 25

Das kann der Vermieter in dem Fall schon fordern,das hat nichts mehr mit normalen Verschleiss zu tun sondern das ist ein Schaden für den Ihr voll haftbar seit.Wenn Ihr eine Haftpflichtversicherung habt die auch Schäden in Mietwohnungen abdeckt dann könnt Ihr das der Versicherung melden.Allerdings muss Euch der Vermieter die Möglichkeit geben den Schaden selber fachgerecht zu beseitigen oder beseitigen zu lassen.

http://www.mietrecht.org/schoenheitsreparaturen/kratzer-parkett-laminat/ 

Kommentar von may89 ,

Aber mal ehrlich...Fast 900 euro für einen nicht mal 10 qm großen Raum? Und er hat auch zugegeben das das Laminat was in der Wohnung liegt billiges aus dem baumarkt ist 

Kommentar von may89 ,

Das das kein normaler verschleiß ist ist klar...Hätten wir das früher gemerkt hätten wir auch was dagegen unternommen. Ob die Haftpflicht das abdeckt muss ich erstmal gucken. Aber ich finde es schon ein wenig krass das er für einen nicht mal 10 qm großen Raum fast 900 euro will undie das wo er zugegeben hat das das Laminat billiges aus dem baumarkt ist.

Kommentar von andie61 ,

Dann mache es doch selber,das darf er Dir nicht verwehren.Er muss Dir einen Kostenvoranschlag vorlegen,einfach etwas fordern geht nicht,und Du kannst Dir selber einen Handwerker suchen der das billiger macht wenn Du es nicht selber machen kannst,der Vermieter hat nur ein Recht auf die Herstellung des Ursprungzustandes,er hat kein Recht darauf es überteuert selber machen zu lassen,er muss Dir die Möglichkeit geben es selber zu machen oder machen zu lassen.

Kommentar von may89 ,

Also laut mieterschutzbund muss ich nur den Zeitwert ersetzen und da der Vermieter sich da quer stellt geh ich heute nochmal zum Anwalt und lass mir das von dem auch nochmal bestätigen. 

Antwort
von wilees, 28

Wie lange habt Ihr in dieser Wohung gewohnt? War der Boden zum Zeitpunkt Eures Einzuges neu verlegt?

Kommentar von may89 ,

Wir haben ungefähr 1 1/2 Jahre dort gewohnt. Neu war das Laminat zu unserem Einzug auch nicht.

Kommentar von wilees ,

Parkett und Laminat - Deutscher Mieterbund

www.mieterbund.de/index.php?id=621

Die Lebensdauer eines Laminatbodens bezifferte das Gericht nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes (DMB) auf zehn Jahre.

http://www.anwaltseiten24.de/rechtsgebiete/mietrecht/news/news/parkett-und-lamin...

Antwort
von Carizmo, 24

So einfach ist es nicht. Es kommt möglicherweise noch darauf an, wie alt das Laminat im Vorfeld schon war / bzw. wie der Allgemeinzustand war. Er kann sich ein 10 Jahre altes Laminat, das schon Gebrauchsspuren hat, nicht durch ein vollständig neues ersetzen lassen, nur weil jetzt in der Mitte massive Kratzer sind. Eine Haftpflichtversicherung würde ggf. auch einen Zeitwert in Abzug bringen. Ich würde mit dem Vermieter sprechen/argumentieren und wenn kein Kompromiss möglich ist - Anwalt.

Antwort
von dennybub, 33

Diese Frage wird euch leider nur ein Anwalt oder der Mieterverein beantworten können. Kommt auch darauf an, wie lange ihr in der Wohung gewesen seid.

Kommentar von may89 ,

Ja ich will heute nachmittag auch nochmal beim mieterbund vorbei 

Kommentar von dennybub ,

Gute Entscheidung.

Kommentar von may89 ,

Also der mieterbund ist auf unsere Seite und sagt das wir im recht sind und nur den Zeitwert ersetzen müssen. Allerdings gefällt das dem Vermieter nicht er hat den Vorschlag gemacht auf 700 Euro runter zu gehen und sonst mit Anwalt gedroht. Weiß auch langsam nicht mehr was der will bei dem Telefonat gestern meinte er er möchte sich lieber finanziell einigen da er auch gerne 2 Jahre Gewährleistung möchte auf den Boden und bei unserem Schriftverkehr mit ihm wäre es ihm am liebsten wenn wir das selber machen. Kann aber natürlich auch sein das das daher rührt das ich gesagt habe das ich beim mieterschutzbund war.

Geh heute erstmal zum Anwalt um mich da auch nochmal abzusichern. 

Kommentar von dennybub ,

Ist es nicht so, dass der Mieterbund einen Anwalt stellt? Eine Absicherung ist natürlich empfehlenswert.

Kommentar von may89 ,

neues Problem...Mein Mann hat im übergabeprotokoll dafür unterschrieben das wir die beschädigung beseitigen und die Kosten dafür übernehmen. aber da steht nix mit neuverlegung von laminat

Kommentar von dennybub ,

Da müsst ihr wohl nochmal zum Mieterbund. Vielleicht gibt es einen Grund, die Unterschrift oder vielmehr das Ergebnis daraus (die Neuverlegung) anzufechten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community