Frage von daryaaaa4, 126

Erhabene Muttermale im Gesicht lasern, hat jemand Erfahrung?

Hallo ihr Lieben ,

Ich habe Muttermale im GESICHT , die mich persönlich seeehhr stören wurde zwar deswegen nicht gehänselt aber mir gefallen die einfach nicht . fühle mich persönlich deshalb sehr unwohl und hässlich . Sie sind erhaben (wie eine kleine warze)und mittelgroß auch sind die pigmentiert . war auch deswegen beim Hautarzt aber die Hautärzte meinten ich könne sie lasern als ich aber bei einem Hautarzt war der regelmäßig lasert meinte er das erhabene muttermal nicht gelasert werden können da sie pigmentiert sind . aber immer wieder sehe ich Leute die braune muttermale entfernen. sie meinte sie könnte es versuchen zu lasern aber ich will nichts riskieren . Hat jemand Erfahrungen mit Muttermalen? Gibt es andere Methoden ohne Narben Muttermale zu entfernen?

Vielen Dank im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von svenbtw, 81

Beim Lasern wird durch den Laserstrahl der gewählte Hautabschnitt zerstört, Das heißt, das Lasergerät muss exakt eingestellt, um alles zu entfernen. Das ist schwierig und deshalb kommen die Muttermale gar nicht selten wieder oder entarten im schlimmsten Fall wie Neavi72 schrieb.

Wenn du sie unbedingt loswerden willst, würde ich eher einen guten plastischen Chirurgen aufsuchen empfehlen. Er kann auch die Neigung zur Narbenbildung beurteilen. Es ist deine Entscheidung.

Ich selbst würde an gesunden Muttermalen nicht operieren lassen. Du schreibst ja schon, dass du nicht gehänselt wirst und ich weiß aus Erfahrung, dass ein 1 cm großes Muttermal für einen selbst wie 2 cm und für andere wie 0,5 cm aussieht. Auch vor der Kamera stehen erfolgreiche Leute mit Muttermalen, Beispiele wirst selbst kennen.

Hab drei dieser Größe im Gesicht. Bin okay damit, Hauptsache gesund. 

Kommentar von daryaaaa4 ,

Danke für deine Antwort :) Mein Problem ist einfach das ich mich selbst so nicht sehen will. Ich hasse diese Muttermal wirklich sehr zwar sehen die in meinen Augen wirklich grösser aus als andere leute es sehen aber ich will mich wohl fühlen und das tue ich nicht

Kommentar von svenbtw ,

Das ist dein gutes Recht. Du hast eine andere Sicht als ich und das ist voll okay.Und so hatte ich es auch gemeint. Wenn du dich ohne Muttermal(e) wohl fühlst, geh zu einem wirklichen Fachmann. Ich wünsch dir maximalen Erfolg dafür.

Kommentar von daryaaaa4 ,

Vielen dank :)

Antwort
von Naevi72, 79

Ohje, mit Muttermalen habe ich eine Menge Erfahrungen (siehe mein Profilbild), was soll ich da sagen! Mir mussten schon etliche weg gemacht werden, aber noch nie gelasert, bisher immer geschnitten. Beim Lasern wird nicht das Muttermal entfernt, sondern nur die Farbe, d.h. die Erhabenheit geht nicht weg und es könnte unbemerkt weiter wachsen und sich verändern, so dass eine mögliche krebsartige Veränderung erst spät erkannt würde. Deswegen sollte man erhabene Muttermale nicht lasern, sondern kann sie nur mit einer OP komplett entfernen, was allerdings Narben hinterlässt. Du solltest mit dir klären, was dich mehr stört, die Muttermale die zu dir gehören oder die Narben, bei denen viele dann gleich wissen, dass du da mal ein Muttermal hattest und es hast wegmachen lassen. Ich denke, dann kannst Du dir die ganze Tortur gleich ganz sparen. Ich fände es stark wenn Du es schaffst dich so zu akzeptieren wie du bist, deine Muttermale nicht als "Makel" anzusehen und dich nicht so sehr von diesen Äußerlichkeiten runterziehen lässt. Du bist bei weitem nicht die einzige mit Muttermalen (auch im gesicht)...!

Kommentar von daryaaaa4 ,

Danke erstmal für deine Antwort :) Also zunächst mag ich mich einfach nicht mit den Muttermalen sie stören mich wirklich SEHR da ist mir auch die Meinung anderer egal von wegen es würde mir stehen(...) Ich fühle mich einfach nicht wohl :/ Ich wäre total mit mir zufrieden wenn ich nur diese Muttermale nicht hätte. auch werde ich später vor der Kamera stehen und das ich mich dann immer wieder mit Muttermalen sehen muss wird mich umbringen....

Antwort
von Schmackofax, 82

Mein Hautarzt kratzr sie mit dem Skalpell weg, Pflaster drauf und heilen lassen.

Kommentar von daryaaaa4 ,

bekommt man davon denn narben?weil ist ja im Gesicht und ich hab sehr grosse Angst .. Auch werde ich später vor der Kamera stehen daher ist mir das auch einbisschen wichtig

Kommentar von Schmackofax ,

Kommt natürlich drauf an, wie tief der Leberfleck geht. ich würde einen zweiten Hautarzt aufsuchen und Rat holen.

Kommentar von daryaaaa4 ,

hast du das denn gemacht? Wenn ja sieht man noch Narben odeer sind sie sehr klein? Vielen Dank für deine Antwort !:)

Kommentar von Schmackofax ,

meine waren oberflächlich, Narben habe ich keine davon

Antwort
von Sonnenstern811, 85

Konkret kann ich dir das leider nicht sagen. Aber ein guter Rat: Wenn, dann bitte nur in einer Klinik, möglichst Uniklinik.

Lass es keinesfalls in einem privaten Institut oder von so einem "Schönheitschirurgen" machen. Es könnte danach viel schlimmer sein als vorher.

Kommentar von daryaaaa4 ,

Danke :) hatte ich mir auch überlegt nachdem mein Hautarzt so uninteressiert zugehört hatte .

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Eben. Du weißt vielleicht, Schönheitschirurg kann sich jeder Arzt schimpfen. keine besondere Ausbildung nötig.

Selbst bei renommierten Professoren ist Vorsicht geboten. Es ist zwar jetzt 20 Jahre her, aber da empfahl ein Prof. in einem großen Berliner Städtischem Krankenhaus einer Frau mit Härchen im Gesicht diese wegzulasern. Das geht aber nicht bei grauen, blonden, weißen und roten Haaren, weil zu wenig Kontrast vorhanden ist. Er meinte tatsächlich, man könne die einfärben! Unmöglich. Die Farbe erreicht natürlich nicht die Wurzel. Scharlatan oder Geldgier?

Antwort
von suitman1230, 75

das redest du dir nur ein weil du gehänselt wurdest.

Kommentar von daryaaaa4 ,

Nein echt nicht aber denk was du willst . will nur antwort auf die frage

Kommentar von suitman1230 ,

du wirst minimale narben haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community