Frage von Mommmo23, 50

Ergotherapeut in einer Behinderteneinrichtung?

Hi @ll Ich mache geade die Ausbildung als Heilerziehungspfleger in einer Behinderteneinrichtung. In der einrichtung sind ca 35 Mitarbeiter die meisten haben auch die ausbildung gemacht die ich auch mache ( HEP ) . Doch haben nur die ergotherapeuten ausbildung gemacht sind aber als Heilerziehungspfleger eingestellt also machenn die gleiche Arbeit . ( ca 4-5 ) , nun meine fage ist das rechtlich überhaupt ok und was macht man eigentlich als ergotherapeut ? ist das nicht was total anderes . Oder doch sehr änlich . Ciau und euch morgen einen Schönen Start in die Woche

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 05Sunny1794, 30

Ob es rechtlich okay ist kann ich dir nicht sagen, dass HEPs und Ergos die gleiche Arbeit machen, allerdings ist es so viel ich weiß in vielen Einrichtungen üblich ;) vor allem in Wohnheimen und ähnlichen Einrichtungen.

Zu der Frage was Ergotherapeuten eigentlich machen und ob das nicht was total andres ist: jein. 

Ich bin selber momentan im dritten Ausbildungsjahr zur Ergotherapeutin und grade im Praktikum in einem Wohnheim für psychisch Kranke in dem Ergos auch mit HEPs in einem Thema arbeiten. So viel ich bis jetzt von meiner Ausbildung weiß überschneiden sich die Arbeitsbereiche der beiden Berufe in einiges Dingen und sind in einigen Dingen unterschiedlich. 

Ergos sind im Groben dafür da, die Lebensqualität ihrer Klienten durch verschiedene Methoden wiederzuerreichen, aufrechtzuerhalten oder zu verbessern, arbeiten dafür unter anderem viel mit gestalterischen Techniken und Spielen. Aber sie arbeiten auch viel im funktionellen Bereich sprich mit Menschen mit orthopädischen und neurologischen Einschränkungen und machen hier zum Beispiel Mobilisationen, Gangschulen, Kräftigungsübungen und so weiter. Ergotherapeuten arbeiten in vielen verschiedenen Bereichen unter anderem in der Pädiatrie, Geriatrie, Neurologie, Orthopädie und Psychiatrie. 

Es gibt also einige Gemeinsamkeiten und einige Unterschiede bei diesen beiden Berufsgruppen ;) 

Schönen Abend noch 

Kommentar von 05Sunny1794 ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Sanja2, 18

Ergotherapie ist ein klassisches Berufsfeld in der Arbeit mit behinderten Menschen. Schau nicht so sehr auf das was der andere vielleicht nicht kann, sondern auf das was der andere kann. Ich habe lange in Teams gearbeitet in denen viele Berufsgruppen zusammen kommen. Das ist eine enorme Bereicherung, wenn man sich darauf einlassen kann, das man vom anderen etwas lernt und der andere etwas von mir lernen kann. Sei neugierig und tausch dich gezielt mit den Ergos bei euch aus und finde raus, für was sie ausgebildet sind und lerne von ihnen. Ich habe von Ergos sehr viel gelernt, die Ergos von mir aber auch und die behinderten Kids die wir betreut haben haben enorm davon profitiert so viele unterschiedliche Fachkräfte um sich zu haben. Wir waren ein Team von Sozialpädagogin, Ergotherapeutin, Physiotherapeutin, HEP, Pflegehelfer, Kinderpfleger, Logopädin und Konduktor. Nie vergessen, ihr arbeitet alle für eure Klienten um mit ihnen das beste rauszuholen und was kann besser sein, als ganz viel unterschiedliches Fachwissen anzuwenden. 


Antwort
von robi187, 13

ich würde mir halt ein arbeitger suchen der mich nach tarif bezahlt oder mehr.

vermutlich bist du in einer kirchlichen einrichtung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community