Frage von melancholikerin, 47

Ergibt eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs überhaupt Sinn, wenn man Dornwarzen hat und damit vielleicht schon den Virus in sich hat?

Hallo, in zwei Wochen habe ich einen Termin bei meinem Kinderarzt und ich wollte mich gegen Gebärmutterhals-Krebs impfen lassen, da es mein Arzt mir empfohlen hat. Jedenfalls, naja, ist mir vor ein ein paar Tage aufgefallen, dass ich ein paar wenige Dornwarzen an meinem Fuß habe und ich somit vermute, dass ich mich mit HPV infiziert habe, da ja meistens dieser Virus dazu führt, dass man solche Warzen bekommt? Jedenfalls frage ich mich gerade, ob so eine Gebärmutterhalskrebs-Impfung jetzt überhaupt noch Sinn ergibt? Eigentlich nicht, ich habe mich wahrscheinlich ja schon mit HPV infiziert? Würde mir aber diese Impfung schaden? Soll ich meinen Arzt dann einfach auf die Dornwarzen ansprechen? Ich bin gerade etwas unsicher, weil ich nur durch Zufall mitbekommen habe, dass HPV Gebärmutterhalskrebs auslöst, vielleicht verwechsle ich ja gerade etwas. Ich würde mich über Antworten sehr freuen und bitte nur von Leuten, die halbwegs eine Ahnung von dem haben, was sie schreiben. Danke!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von annablanka, 21

Also soweit ich weiß sind Dornwarzen und Feigwarzen was anderes. Und HPV zeigt sich in Feigwarzen. Die Impfung wird nicht schaden und kann einen Ausbruch verhindern. Du solltest dich trotzdem impfen lassen. HPV ist noch nicht ausreichend erforscht, aber es gibt wohl Studien die belegt haben dass Ausbrüche mit einer Impfung verringert werden konnten, auch nachdem es bereits Ausbrüche gab.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 9

Die Impfung ist sowieso umstritten, da sie nur einen Teil der Viren bekämpft, die einen Gebärrmutterhalskrebs begünstigen können.

Antwort
von melancholikerin, 15

Ich habe gerade etwas Recherche betrieben und sehe gerade, dass es verschiedene Typen von HPV gibt, ich mich somit also wahrscheinlich auch nicht mit dem HP-Virus infiziert habe, gegen den sich die Impfung richtet. Es sollte also kein Problem wegen der Impfung bestehen. Ich hätte es gerne mit meinem Arzt abgeklärt, der Termin findet aber gleich am ersten Tag nach seinem Urlaub statt und ich wollte nicht, dass ich irgendwie seine Zeit vergeude und letztendlich doch keine Impfung bekomme. Meine Frage hat sich somit beantwortet, es brauchen keine Antworten mehr kommen. Ich sollte nicht so voreilig panisch werden 😂

Antwort
von kath3695, 16

Einfach ab zum Arzt, der erklärt Dir das ganz genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten