Erfolgt die Leistungsberechnung bei Minijobs immer vorab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Regel ist das nicht !

Aber wenn im Arbeitsvertrag keine Angabe über die Arbeitszeit gemacht wurde,geht das Jobcenter vom max. aus,sie werden dann erst abwarten was dann für Einkommen tatsächlich erzielt wird und dann wird angepasst und jeden Monat nachberechnet,wenn das Einkommen immer unterschiedlich hoch ist.

Du hättest am besten vorsorglich einen Antrag auf ein zinsloses Darlehen zur Überbrückung stellen sollen,wenn du dir nicht sicher warst ob du noch mal volles ALG - 2 bekommst oder nicht.

In der Regel darf Einkommen nämlich erst angerechnet werden wenn es auch zugeflossen ( Zuflussprinzip ) ist,also auf deinem Konto eingegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von THPGummipanda
06.11.2016, 12:39

Das Ganze passierte recht schnell. Am 14.10. kam der Anruf, am 15. war das Vorstellungsgespräch, am 17. habe ich es dem Jobcenter mitgeteilt und am 19. war der erste Arbeitstag. Den Arbeitsvertrag hatten Sie dann auch kurze Zeit später vorliegen. Mein Sachbearbeiter hatte mir auch schon am 17. gesagt, dass ich bei einem Minijob nicht mit finanzieller Unterstützung rechnen könne (musste neue Schuhe kaufen), darum habe ich mir auch weiter keine Hoffnung mehr gemacht.

0

War bei mir ähnlich , musste immer meine lohnabrechnung abgeben und ein Formular vom Amt beim Arbeitgeber ausfüllen lassen und es auch abgeben , ist nur im ersten Monat so blöd weil die irgendwas berechnen usw nach der ersten Abgabe von Formular und lohnabrechnung war alles kein Problem mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von THPGummipanda
06.11.2016, 12:28

Ja, die Frau von der Leistungsabteilung meinte auch, dass sie bis zum 25. die Lohnsteuer und einen Kontoauszug sehen will. Von einem Formular war nicht die Rede... Habe auch keines gekriegt. Welches genau war das?

0

Zum einen zahlst du bei einem Mini Job keine Sozialversicherungsträger-abgaben, zum anderen darfst du von deinem Mini Job 100€ ohne Abzüge behalten, von allem was du mehr verdienst werden werden 80% anteilig von deiner Grundsicherung abgezogen.

Wenn du nun also 238€ verdienen solltest, würden die dir auch komplett ausgezahlt, dein Hartz4 jedoch um 110,40€ gekürzt. ((238-100)x0,8) = 110,40€)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von THPGummipanda
06.11.2016, 12:26

Ähm, ja. Mein Fehler: Es waren die Rentenversicherungsbeiträge, die noch abgezogen werden (3,7%). Entschuldige.

0

Was möchtest Du wissen?