Erfolg im Schlagergeschäft, aber wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gerade bei Florian Silbereisen werden immer wieder neue Sänger vorgestellt, die da ihre Chance erhalten. Ich denke, eine Castingshow ist eine gute Möglichkeit. Gerade, wenn du singen kannst, kommst du auch durch die Vorjury und kannst dann vor Profis singen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu DSDS, dann weißt du zumindest wo du stehst, oder wie deine Changen sind. Schlager ist ja nicht so anspruchsvoll, ...ist sicher ein Versuch wert. Kommts gut wirst du gefördert, im Alleingang wird das eher schwierig sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst suess sein damit die omis dich als Enkel wollen 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei allem, wo das Angebot ( an Schlagersänger ) größer ist als die Nachfrage ( der Labels ) ist es nicht möglich, einen garantiert funktionierenden Weg zu finden. 

Heute stehen mehrere Wege zur Verfügung. 

1. der herkömmliche Weg. 

Dieser geht über Klinkenputzen. Aber nicht bei den Plattenfirmen, sondern bei nahmhaften Produzenten. Geballt findet man diese im Frühjahr in Cannes bei der Midem. Im Vorfeld sollte man sich informieren, wer die entsprechenden NAHMHAFTEN Produzenten sind, mit diesem bzw. den entsprechenden Mitarbeitern Kontakt aufnehmen, und ein Treffen bei der Midem vereinbaren. Idealerweise, da dass die Chancen exorbitant erhöht, gleich mitteilen, dass man auch selber gerne bereit ist, selber zu investieren. Demoaufnahmen und Bildmaterial, beides auf professionellen Niveau sollte schon da sein. Je mehr Geld man selber bereit ist zu investieren, um so besser sind dann die Vertragskonditionen. 30.000 Euro wären ein guter Einstieg, 50.000 Euro wären schon deutlich besser. Klingt vielleicht viel, aber das gleiche Geld legt man auch privat für ein etwas besseres Auto hin, welches nach ein paar Jahren nur noch einen Bruchteil wert ist, hier ist es die Grundlage für eine Existenzgründung.

2. Castingshows

Auch dass ist natürlich eine Möglichkeit, nur sind die Chancen ungleich geringer und die Gefahr, dass man durch negative Darstellungen alle Chancen verspielt ist sehr groß. Das hat auch nicht mit Deinem Können oder deinen Aussehen zu tun. Vorteil ist jedoch, dass man kein Geld mitbringen muss. Hingegen muss man jedoch damit rechnen, dass man bis auf einen bestenfalls kurzen Ruhm nicht viel hängen bleibt. Die Chance auf Erfolg ist sehr niedrig, die Chance auf einen (nachhaltig karriereschädigenden) Misserfolg ist sehr groß.

3. Selbstvermarktung.

 Eine relativ neue, aber durchaus erfolgversprechende Variante ist die Selbstvermarktung mit Hilfe der neuen Medien. Am meisten Sinn macht es mit Firmen wie z.B. Tunecore, Hier kümmerst Du Dich um die komplette Produktion selber. Songs besorgt man sich über Songs-Wanted von Ellie Weinert. Sollte bei Schlager mehr als genug Angebote sein. Such Dir einen guten, unbekannten Produzenten und gehe mit ihm ins Studio. Produziere einige Nummern, mache 1-2 Videoclips und vertreibe es beispielsweise über Tunecore. Auch hier solltest Du ausreichendes Budget zur Verfügung haben. Diese Firma sorgt dafür, dass Du über Spotify, Musicload und ähnlichen Plattformen zu finden bist. Einen großen Teil des Geldes steckst Du in das Marketing. Ein Inserat z.B. beim Goldenen Blatt für 1/4 Seite kostet ca. 2.500 Euro, bei der Bravo sind wir bei knapp 16.000 Euro. Über Crossvertise kann man dann mal ein Paket zusammenschnüren. Hier muss man das meiste Geld investieren, hat aber auch die meisten Einnahmen. 

Zusammengefasst, je mehr Spielgeld zur Verfügung steht, desto größer sind die Erfolgschancen und im Erfolgsfall auch die möglichen Einnahmen. 

Auch ohne Geld kann man es versuchen, aber da sinken nicht nur die Chancen, sondern die Verträge sind auch dementsprechend schlecht dotiert.

Ich hoffe Dir mit dieser Antwort geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung