Frage von Stevens53, 232

Erfindung verkaufen für wie viel?

Hallo Leute ich habe etwas erfunden. Habe es patentiert prototyp gebaut klappt alles. Ich möchte nun mein Patent ganz verkaufen, also einer anderen Firma so verkaufen das ich keine rechte mehr über das Patent habe. Ich weis leider nicht wie ich das berechnen kann, wie viel mein patent Wert ist für den Verkauf also die Stückzahl kostet 100 Euro. Aber ich werde bestimmt nicht nur die Idee für 100 Euro verkaufen gibt es eine Formel dafür? Es geht um Automobilindustrie.

Antwort
von Bomberos911, 146

Es gibt keine einfache Formel. Der Wert deiner Erfindung würde sich in etwa so berechnen:

Ein potenzieller Käufer deines Patents würde sich überlegen, wie viel Geld er mit dem Patent während der Laufzeit machen kann... Also angenommen, du hast etwas erfunden, dass den Verbrauch von Autos um 20% reduziert. Wäre erstmal eine tolle Sache. EU-Normen, Ansprüche der Kunden, allgemeines Image bei Umweltschützern... Der Absatz der Autos mit deiner Technologie würde möglicherweise massiv steigen. Das würden dann Analysten berechnen, Prognosen anstellen und bewerten. Vielleicht kommen sie zu dem Schluss und sagen, in 5 Jahren fährt eh jeder ein Elektroauto (eher unrealistisch). Das würde deine Erfindung abwerten.

Oder sie kommen zu dem Schluss: Das Thema globale Erwärmung wird am Bedeutung erlangen, Spritpreise werden steigen, die Ansprüche der Kunden erhöhen sich, es kommen neue Gesetze, dann wäre deine Erfindung natürlich mehr wert.

Unterm Strich kommen die Analysten jetzt darauf, dass es einen Nutzen von Minimum 20 Mio Euro bringt und maximal 10 Milliarden. Dann musst du pokern. Du kannst es ihnen für 100 Euro verkaufen und sie werden sich ins Fäustchen lachen. Oder du bietest es ihnen für 100 Mio Euro an, dann werden sie erstmal auch lachen, aber ins Überlegen kommen...

Wenn deine Erfindung wirklich toll ist, dann suche dir einen Experten, der dir beim Vermarkten helfen kann und den Preis realistisch einschätzen kann. Wo du den findest... gute Frage...

Unterm Strich sind es viele Faktoren, die den Wert bestimmen... Viel hängt davon ab, dass du gut verhandelst... und viel Glück, dass deine Erfindung zur richtigen Zeit kommt... Nicht so leicht...

Antwort
von minimalisth, 134

Edison hat angeblich mal ne Erfindung für 100 $ verkauft. Der Käufer sagte ihm danach, er hätte schlecht verhandelt, er hätte ihm auch 1000 $ gezahlt, woraufhin Edison antwortete, er hätte die Erfindung auch für 10 $ verkauft. ;-) Der Wert lässt sich ausrechnen, es gibt Kanzleien, die sind auf solche Verhandlungen spezialisiert – zwacken halt auch ein paar % ab!

Es empfiehlt sich, sich nicht alles auf einmal auszahlen zu lassen, wegen der Steuer, sondern eine Mischung aus Einmalzahlung – damit n Schwung Kohle reinkommt, regelmäßigen Zahlungen über die Laufzeit des Patents – damit auch gezahlt wird, wenn es in der Schublade verschwindet und natürlich Zahlungen nach verkauften Stücken.

Entscheidende Frage ist natürlich, taugt deine Erfindung was. Faustregel: Bei der Autoindustrie kann man alles vergessen, was komplizierter als ein Scheibenwischer ist. Grund: Man denke nur an den Milliardenschaden bei Toyota wegen der klemmenden Gaspedale. Jedes neue Teil bedeutet ein Risiko welches möglichst selten eingegangen wird. Deine Erfindung darf also nicht wichtig für das Funktionieren des Autos sein, muss aus ganz wenigen Teilen bestehen, einfach zu montieren sein und muss das ganze Autoleben halten aber trotzdem leicht austauschbar sein. Irgendwelche Verbesserungen am Verbrauch interessieren nicht (außer vielleicht jetzt bei VW :D). Ein wichtiger Ingenieur eines großen süddt. Herstllers sagte mal einem Erfinder: „Und wenn ihr Motor gar keinen Sprit verbrauchen würde, würden wir ihn nicht bauen!“ Das Geschäft läuft, wie es läuft. Kein Risiko!

Antwort
von DG2ACD, 142

Das Ganze ist spekulativ. Wenn man mit dem Patent sehr viel Geld machen kann, ist es auch sehr viel wert. Wenn eine Firma diesen Wert erkennt, wird sie dafür auch viel Geld bezahlen.

Als Beispiel: Vor 30 Jahren hat mir mein Ausbilder gesagt: "Wenn Du es schaffst, einem Verbrennungsmotor nur 5% mehr Wirkungsgrad zu verabreichen, bist Du ein gemachter Mann."
Über die Jahre hat die Entwicklung diese 5% bequem herausgeholt. Hätte ein Mensch vor 30 Jahren eine Idee vorgebracht, diese 5% mit einem Schlag zu realisieren, wäre diese Idee ein Vermögen wert gewesen.

So ist das mit allem, Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Ist Deine Idee wirklich gut, werden sich Autobauer um Dein Patent reißen.

Antwort
von dompfeifer, 105

Dazu brauchst Du nur endlich (Das hättest Du schon vor Jahren tun sollen!) auszurechnen, was Deine Erfindung dem von Dir ausgewählten Automobilunternehmen geschäftlich einbringt. Daran kannst Du Dein Preis-Angebot gestalten. Eine einfachere "Formel" wirst Du dazu nicht finden.

Antwort
von Aktzeptieren, 123

einfach (anzahl verkaufte stk. x 50€)+( patent kosten x 1,1)

Kommentar von Aktzeptieren ,

wenn es eine sehr gute erfindung ist verlangst du einfach ein gutes auto von der Marke der Automobil Hersteller.👍

Antwort
von PiggyBow, 122

Eine formel gibt es soweit ich weiß nicht nimm das was DU willst

Antwort
von Everklever, 111

Das muss ja eine tolle Erfindung sein, wenn die Industrie noch nicht selbst drauf gekommen ist. Worum handelt es sich denn? Und wie kommst du auf 100 Euro?

Antwort
von Potts86, 108

Verhandlungssache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten