Frage von Stormer, 566

Erfahrungsberichte Darmspiegelung?

Also im grunde ist es keine Frage aber naja. Ichhab seit anfang Dezember immer wieder Bauchschmerzen sie sind nicht lange und erträglich meist dauern sie nur sekunden aber ich will damit endlich mal zum Arzt aber ich hab gaheört bei bauch beschwerden Wird oft eine Darmspiegelung gemacht um siche rzu gehen was auf den Bildern.....ziemlich wiederlich aussieht. Kann wer mit Erfahrung mir sagen wie das ist ?

Und falls wer weiß was ich habe. Die schmerzen sind unterschiedlich mal oben mal unten mal links mal rechts ändert sich immer dauern aber wie gesagt nicht lange. ich bin hypochdonder hab schnell angst vor krankheiten und gerade stress zuhause.

Antwort
von ilknau, 437

Keep cool, Stormer, denn es gibt davor noch andere Untersuchungen ehe das Endoskop kommt.

Grins, bei mir war es damals lustig: man sagte mir im KKH, ich soll 13 Uhr eben zur DS, latschte ich also fröhlich ins entsprechende Stockwerk und ließ mich zum Warten nieder - um nicht unpünktlich zu sein, ca. 10 min. eher.

Kurz darauf kam eine Schwester mit meinem Bett angerumpelt und ich mußte mich wirklich da rein legen, wurde also in den U- Raum gekarrt, per Laken auf den U- Tisch gehievt: ich kam mir vor wie 100, ö...

Der Dr. war schon da, ach, und Derselbe, der am Vortag glaubte, ich habe cool sein wollen vor der Magenspiegelung, weil ich so an mir rum strich, dabei nur tierisch Angst aus Erfahrung gehabt habend.

Also bekam ich eine Leck mich am A. Spritze und nach ein paar Minuten machte er sich ans Werk, merkte ich dabei lediglich, wie sich etwas in mich schob ohne zu schmerzen und durfte dann gar einen Blick in mich werfen: schön rosa Ringe - blitzeblank sauber, weil ich natürlich vorher per Abführmittel ausgeputzt wurde.

Naja, und dann pennte ich weg, um von den Mitpatienten im Zimmer verwundert empfangen zu werden, wo ich denn 2 Stunden lang war, als ich wieder retourt wurde.

Und hinterher hatte ich auch keine Beschwerden, wie sie manchmal gesagt werden.

Du bist Hypochonder, schreibst du, mit Stress daheim gar noch, und ich sag dir jetzt: Darm als 2. Hirn alias Bauchhirn (Stichwort Bauchgefühl) reagiert auf die Nöte des Kopfhirnes, indem er gerne mal zwickt, weil er  sich buchstäblich aus Mitleid krümmt, denn die Zwei sind eng verbandelt, trotz räumlicher Entfernung im Leib.

Darm mag es übrigens warm und schätzt sanfte Massage im Uhrzeigersinn, denn denn die beruhigt ihn, wobei du gern auch leise vor dich hin summen darfst, denn Vibrationen unterstützen Entspannung.

Hör mal in dich rein und schreib deine Sorgen, Ängste auf, such dir wen, dem gegenüber du sie aussprechen kannst - das erleichtert ungemein.

Empfehlenswertes Buch: Darm mit Charme von Giulia Enders, lG.

Antwort
von ElCanto, 339

Harmloser Eingriff und nichts schlimmes. Das "schlimme" sind die 1-2 Tahe davor. Aber selbst dass ist an sich nichts schlimmes wovor man Angst haben muss. Also man braucht sich da keine Sorgen machen.

Antwort
von JoachimWalter, 311

Von der Darmspiegelung hab ich nichts mitbekommen. Das blöde waren nur die zwei Tage davor, wo ich dieses Zeugs trinken mußte zwecks Darmsäuberung.

Kommentar von ilknau ,

Meinst du Glaubersalz?

WIIIIDerlich...

Kommentar von JoachimWalter ,

Weiß nicht, wie das Zeug heißt. War in Tüten und sollte nach Orangen schmecken. Orangen schmecken irgendwie anders...

Kommentar von ilknau ,

Das kenn ich dann, Gott sei Dank, nicht. GS langt mir aber auch oder dieses milchige Barium...zeug.

Antwort
von mairse, 382

Sofort wirds keine Darm- oder Magenspiegelung geben, aber selbst wenn es dazu kommen sollte: Im Normalfall gibts ein Schlafmittel bevors losgeht, man bekommt gar nichts mit (aus eigener Erfahrung)

Und ja, als Zuschauer kann so eine Darmspiegelung etwas eklig aussehen, hatte selbst schon öfter das Glück dabei zu sein.

Aber das ist ja für dich egal, du schläfst.

Kommentar von Stormer ,

Ok das ist schonmal sehr beruhigend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten