Frage von peermuxxe, 200

Erfahrungen zu Adpack Pro?

Ein Kumpel hat mich darauf aufmerksam gemacht. Man kann wohl Geld verdienen durch diese Adpacks und Werbung schauen. Habt ihr davon schon einmal gehört?

Lohnt sich das wirklich? Wie sind Eure Erfahrungen?

Viele Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von convehart, 162

Klappt tatsächlich! Schau mal auf https://www.gutschein-finder.net/shops/adpackpro-gutschein/ . Dort bekommst Du Tipps und einen Link zur gratis Anmeldung. Viel Erfolg beim Verdienen.


Kommentar von peermuxxe ,

Danke für den Tipp - sieht vielversprechend aus.

Antwort
von WalterSchwede, 115

Hier ein paar Fakten zum RevShare-Programm Adbpackpro.

Du meldest Dich kostenlos an und kaufst Dir sogennante Adpacks (Werbepakete). Ein Paket kostet 25€. Dafür erhälst Du Werbeeinblendungen bzw. Klicks für Banner welche Du im Portal einstellen kannst um auf Deine Website oder ein anderes Partnerprogramm verlinkst.

Im Gegenzug musst Du jeden Tag auf zehn Werbeanzeigen im Portal klicken und erhälst täglich auf jedes gekaufte Adpack eine Rückvergütung.

Nach einiger Zeit ca. 3 Monate hast Du für Dein gekauftes 25€-Paket dann 30€ an Rückvergütung erhalten. Also 5€ mehr. 

Wenn Du jetzt noch Partner findenst welche Du wirbst und die auch Adpacks kaufen erhälst Du 11% Provision. So kannst Du Dir ein passives Einkommen aufbauen.

Hier kannst Du Dich kostenlos anmelden: http://fmcg.adpackpro.com

PS: Egal wie viele Adpacks man hat - es muss immer nur pro Tag zehn mal geklickt werden.

Antwort
von JTKirk2000, 140

Von Adpack Pro selbst habe ich noch nichts gehört, allerdings durchaus von GetMyAds und mit letzterem, also kurz GMA, habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, wobei ich aber dazu schreiben muss, dass ich da bisher noch nichts abgebucht habe, aber dennoch auch ohne Downline, also ohne jemanden geworben zu haben, Rückvergütungen bekommen habe.

Allgemein kann man sich sowohl über Youtube, als auch dank Google direkt über die verschiedenen Portale und Plattformen informieren, so sicherlich auch in Bezug auf Adpack Pro, wenn Du das tatsächlich machen möchtest. 

Mein Tipp: Investiere erst einmal so wenig wie möglich und schaue, wie es sich entwickelt. Wenn es sich stabil entwickelt, und Du durch andere Nutzer zweifelsfrei (also durch entsprechende Videos auf Youtube beispielsweise) erfahren kannst, dass Du Dein Geld auch wieder herausbekommst, dann kannst Du gern mehr investieren, aber am Anfang wäre das ohne jede Erfahrung zu leichtsinnig. Steigern sollte man sich dann aber hauptsächlich, wenn überhaupt, nur durch Reinvestition, soll heißen durch Investition des Guthabens durch Rückvergütung, um eine größere Rückvergütung zu erhalten. Wenn Du irgendwann richtig gut dabei bist, bleibe nicht mehr nur bei einem Portal bzw. Anbieter, sondern nutze die Möglichkeiten mehrerer Anbieter, denn so verringerst Du das Risiko, dass auf einen Schlag Dein Vermögen weg ist, sollte ein Portal irgendwann offline gehen - denn darin liegt das größte persönliche Risiko.

Auf jeden Fall solltest Du nicht versuchen, mit binären Optionen auf Gewinne zu hoffen. Dort wird viel versprochen, aber wenn etwas gehalten wird, dann nur in kleinem Rahmen. Sobald es dort aber wirklich um Geld geht, verschwindet dieses auch ziemlich schnell. Cloudfunding (z.B. Recyclix) und Revshare (z.B. GetMyAds und ich nehme an, dass Adpack Pro auch dazu gehört) haben zwar ebenfalls ein gewisses Risiko in dem Fall dass ein solches Portal offline geht, aber wie erwähnt kann man dieses Risiko minimieren und man kann auch dort im Laue der Zeit entsprechende Gewinne zurückerstattet bekommen.

Kommentar von claudiapetry ,

Danke für Deinen Beitrag. Und wie ist Dein Fazit zu Adpackpro?

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wie ich schon eingangs geschrieben habe, "Von Adpack Pro selbst habe ich noch nichts gehört", aber folgendes kann ich als Fazit trotzdem, wenn auch allgemein gehalten zusammenfassen:

1.) Revshare- und Cloudfunding-Unternehmungen sind immer Risikoanlagen, wenn auch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so extrem windige Angelegenheiten wie binäres Trading.

2.) Revshare unterscheidet sich dadurch von einem Schneeballsystem, dass man auch ohne Affiliates Gewinne einfahren kann, besonders wenn gekaufte Leistungen ganz oder auch nur zum Teil tatsächlich bzw. nachweislich erbracht werden, zum Beispiel wenn bei einem Werbepaket gekaufte Klicks sowohl auf der Werbeanbieterseite, als auch auf der Seite, zu der verlinkt wird entweder übereinstimmen, oder zumindest eine ähnliche Entwicklung absehbar ist (manchmal verhindern Adblocker, dass ein entsprechend neuer Tab geöffnet wird).

3.) Das persönliche, finanzielle Risiko ist erst dann ausgeschlossen, wenn man zumindest alles, was man selbst investiert hat (Reinvestitionen durch Guthaben nicht mit eingeschlossen, sondern nur das, was man selbst eingezahlt hat), wieder zurückerhalten hat. Bei Revshare und Cloudfunding besteht dazu durchaus eine reelle Chance, bei einem Schneeballsystem geht dies nicht ohne Anwerbung neuer Mitglieder und bei binärem Trading ist es ebenfalls unwahrscheinlich, insbesondere wenn man länger dabei ist. Da kann man statt binärem Trading besser Lotto spielen.

Da ich nicht weiß, ob Adpack Pro wirklich mit Revshare arbeitet oder eher ein Schneeballsystem ist, oder vielleicht Cloudfunding oder binäres Trading - sprich ich habe von Adpack Pro keine noch so geringe Ahnung, kann ich dazu keine klare Empfehlung geben. Mein Fazit bezieht sich daher auf die erwähnten Geschäftsprinzipien, von denen ich lediglich Revshare und Cloudfunding empfehlen -ausgehend davon, dass ein entsprechendes Programm möglichst niemals offline geht. Ein Schneeballsystem wird grundsätzlich irgendwann offline gehen, sobald sich abzeichnet, dass es sich nicht mehr selbst tragen kann. Das muss bei einem Revshare oder Cloudfunding nicht geschehen, da sich diese über Weitervermarktung der Produkte, nicht aber durch Provisionen stützen. Zum Beispiel bin ich neben GetMyAds zusätzlich bei Recyclix. Im Gegensatz zu GetMyAds braucht man bei Recyclix keinen Sponsorenlink und man kauft Material zu einem fairen Preis und wird auch entsprechend fair an Gewinnen beteiligt, sobald diese verkauft werden (sollen). Wie dies bei Adpack Pro aussieht, kann ich nicht wissen, da ich dieses Programm nicht kenne.

Ganz kurz als Fazit: Wenn man weiß, dass Adpack Pro ein Revshare- oder Cloudfunding-Programm ist, so ist es zu empfehlen. Solange aber dahingehend nicht eine vollständige Sicherheit gegeben ist, sollte man Eigeninvestitionen möglichst minimal halten und auch später persönliche Risiken dadurch minimieren, dass man nicht nur in ein System dieser Art investiert, sondern in möglichst viele, von denen man einen guten Eindruck hat. 

Stellt sich Adpack Pro jedoch als ein Schneeballsystem heraus (oder als binäres Trading-Portal) so ist von solchen eindeutig abzuraten und man sollte grundsätzlich nur dann bei anderen für ein Revshare- oder Cloudfunding-Programm werben, wenn man sicher ist, dass dabei alles mit rechten Dingen zugeht, weil man sich sonst selbst mit strafbar macht.

Antwort
von fischele, 132

Oft lohnt sich das nicht. Ich habe mit ähnlichen Diensten in einem Monat nur ungefähr 0,50€ eingenommen. Wenn man sich nur in Spielen Ingame-gegenstände kaufen will, ist das OK, aber wenn man kein Youtuber ist, der über viele Einladungen an Abonennten zusätzlich etwas verdienen kann , oder ständig Ads anschaut, kann damit nicht nachhaltig Geld verdienen.

Mindestlohn:  8,50€/h

Solche Dienste: 0,1€/d

-persönliche Erfahrung.

Antwort
von freihstein, 148

Funktioniert wohl ganz gut. Ein Kumpel macht es bereits. Jeden Tag für jedes gekaufte Adpack klicken. Beispiel: Du kaufst ein Adpack für 25 EUR. Nach 3 Monaten ist das Paket dann 30 EUR wert. Hast du mehrere Pakete gekauft, kannst Du ja sehen was da für dich bei rumkommt.

Kommentar von peermuxxe ,

Danke - ihr habt mich überzeugt. Schaue es mir nun einmal an.

Antwort
von Veiovis, 13

Hallo, Ich selber bin seit vielen Monaten bei AdpackPro dabei und habe mittlerweile 132 AdPacks , also Werbepacks. Mit jedem einzelnen dieser Werbepacks bewerbe ich z.b. meine Homepage, gute Produkte (affiliate marketing) und mache an Provisionen jeden Tag 25 Euro. Damit kann ich direkt ein neues Pack kaufen. Wenn Du weißt, wie der Zinseszins funktioniert, ist das quasi Reingewinn auf Dauer. Die Firma gibt sich mega transparent und ist für mich eine der seriösesten auf dem ganzen Markt . Wenn Du Lust hast, komm in mein Team und ich helfe Dir gerne und jederzeit bei all Deinen Fragen. Viel Spaß bei 

http://veiovis.adpackpro.com

LG

Antwort
von kirschemelly, 122

Werde mir dieses System wohl auch mal näher anschauen. Kannte ich noch gar nicht, aber wenn ich das hier so lese, hat man wirklich eine gute Möglichkeit um Geld zu verdienen.

Antwort
von michaellos, 127

Und was sind eigentlich diese Adpacks? Verstehe ich bis heute noch nicht.

Antwort
von freyja84, 129

Worum soll es sich denn bei diesem AdPack Pro handeln?

Kann ich als Hausfrau damit ebenfalls Geld nebenbei verdienen? Wie ist das Prinzip. Hätte auch gerne weitere Informationen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten