Frage von Linda0309, 73

Erfahrungen Motorrad als Fahranfänger?

Ich bin 16 Jahre alt und habe bereits im Oktober meinen Motorradführeschein der Klasse A1, 125ccm erfolgreich absolviert. Ich beherrsche das Fahren im Großen und Ganzen ziemlich gut, da ich vorher schon etwa zwei Jahre bei Verwandten fahren durfte. :) Einige Wochen vor Bestehen meines Führerscheines bin ich zufällig sehr billig an ein etwas älteres Motorad gekommen, welches aber sehr gut funktioniert. Ich komme auch sehr gut damit klar und fahre auch sooft es geht auf Wiesen damit. Weil das Wetter ab Oktober nun immer schlechter wird, konnte ich es leider noch nicht anmelden und somit nicht auf der Straße fahren. Nun habe ich etwas Bammel vor der nächsten Saison, da ich so lange nicht im richtigen Verkehr fahren konnte und wäre hier über ein paar Erfahrungen sehr froh. :)

Antwort
von Winkler123, 53

Du kannst doch dann wenn`s angemeldet ist schrittweise selbst deine Erfahrungen sammeln. Fahr halt die ersten Tage nur ruhige Nebenstraßen und gehen dann allmählich in stärkeren Verkehr. - Übung macht den Meister  :-)  

Kommentar von Linda0309 ,

Ich glaube in die Stadt nehm ich erstmal meinen Papa oder jmd anderen mit der dann mit seinem Motorad voraus fahren kann. :)

Kommentar von Winkler123 ,

Gute Idee.

 

Antwort
von peterobm, 33



bin ich zufällig sehr billig an ein etwas älteres Motorad gekommen,






sobald es die 125 ccm übersteigt darfst es NICHT mehr fahren. 

Kommentar von Linda0309 ,

Ja ich weiß, da hab ich schon drauf geachtet :)

Antwort
von Peter42, 45

soooo schnell verlernt man das Mopedfahren nicht. Trotzdem empfiehlt es sich, gerade die ersten Fahrten nach einer längeren Pause vorsichtig anzugehen. Also nicht gleich bei den ersten Fahrten Beschleunigungsorgien, Punktbremsungen oder Schräglagenrekorde aufstellen - das hat Zeit für später.

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 21

Wenn diese Wiesen nicht gerade Viehweiden oder Pferdekoppeln (mit nem geschlossenen Zaun drum rum) sind , kann es dir extrem scjhnell passieren, daß du dir da gar keine Gedanken mehr drum machen mußt.

Fahren ohne Versicherungsschutz ist eine Straftat, wenn dich da einer entdeckt nehmen sie dir den Führerschein und auch das Mopped weg, und zurück bekommst du nur ne Arbeitsauflage (Sozialstunden).

btw kann man auch bei schlechtem Wetter Moppeds anmelden. Das Verkehrsamt ist überdacht ;o)

Kommentar von Linda0309 ,

Die Wiesen sind Viehweiden und zusätzlich noch zum Großteil Wald außen herum, also glaub ich nicht, dass ich mir da Gedanken machen müsste :D

Aber wenn ich mein Mopped jetzt schon anmelden würde, kostet dies ja auch schon Geld, obwohl ich wegen des Wetters zur Zeit eh nicht viel fahre. Also hat das jetzt eher wenig Sinn. ;)

Antwort
von bubbert, 44

Fahr am besten nicht gleich im großen Verkehr . Taste dich wieder herran fahr erstmal über Dörfer usw .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community