Frage von karottensalat, 3.758

Erfahrungen mit Vonovia?

Hallo Leute,

ich bin aktuell auf Wohnungssuche in Stuttgart und stoße immer wieder auf Angebote von Vonovia.

Bisher habe ich eine Wohnung besichtigt, die ich dann reservieren wollte. Leider geht eine Reservierung nur an der Wohnung vor Ort und es müssen der Interessent, die aktuelle Mieterin, der Vertreter von Vonovia und meine Eltern als Bürgen anwesend sein. Das Ganze funktioniert nur während den Arbeitszeiten von Vonovia. Da meine Eltern und ich ebenfalls berufstätig sind, war uns dieser Reservierungs-Termin leider nicht möglich. Vonovia schlug mir daraufhin Ersatztermine vor, die ich leider ebenfalls aufgrund meines Berufes absagen musste. Einige Tage später rief Vonovia mich an und sagte mir, dass die Wohnung mittlerweile reserviert wurde aber jetzt doch nicht weil der Reservierte hatte eine schlechte Schufa. Ich hatte die Möglichkeit einen Termin zu vereinbaren, zu dem meine Eltern und ich Zeit hatten. Einen Tag vor diesem Termin kam dann eine SMS, dass die Wohnung mittlerweile anderweitig reserviert wurde. Na toll :-(

Bei der aktuellen Wohnung, die ich gerne hätte, ist ein ganz anderes Problem. Vonovia gab mir die Kontaktdaten des aktuellen Mieters um einen Besichtigungsterminn zu vereinbaren. Ich habe dort dann angerufen, dann hieß es, dass ich um 14 Uhr nochmal anrufen soll. Das habe ich dann auch gemacht aber seither ignoriert mich die Mieterin. Sie geht nicht ans Telefon, sie beantwortet meine SMS mit den Terminvorschlägen nicht. Selbst wenn ich anrufe und es belegt ist und ich dann eine halbe Minute später nochmal anrufe, geht keiner mehr hin. Das ist doch Ignoranz oder was meint ihr? Man telefoniert doch nicht und eine halbe Minute später ist man über alle Berge und kann nicht mehr ans Telefon gehen.

Ich weiß echt nicht, was ich besser machen sollte im Bezug auf die Termin-Vereinbarung mit Vonovia.

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen mit Vonovia gemacht?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meini77, 3.407

Finger weg von Vonovia!

Du erinnerst Dich vielleicht an den LBBW-Deal vor einigen Jahren?

Da hat die LBBW ihren gesamten Immobilienbestand an Patrizia verkauft. Patricia hat nun widerum scheibchenweise den Bestand an Vonovia verkauft.

Die Mieten sehen erstmal günstig aus; pünktlich alle 12 Monate flattert eine Mieterhöhung zur maximal zulässigen Grenze (bzw. darüber - verlangen kann man es ja mal) in's Haus.

Der Vermieter ist in Bochum - also "um die Ecke". Wenn irgendwas am Objekt ist, können die natürlich superschnell reagieren (/sarkasmus aus).

Ich habe vor ein paar Jahren in einer LBBW-/Patrizia-Wohnung gewohnt. Finanziell eine Katastrophe, siehe oben.

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche!

Ich habe übrigens selbst eine Anzeige bei der StZ geschaltet (über die telefonische Auftragsannahme, das ist sehr viel günstiger als online) und hatte Erfolg.

Kommentar von schelm1 ,

Was haben denn Ihre formidablen Erkenntisse über die genannte Geselslchft, die Sie da schildern, mit de Wohnungssuche eines mittellosen jungen Mietberwerbers zu tun, der zudem noch auf das Wohl und Weh von Bürgen angewiesen ist?

Kommentar von meini77 ,

wo steht, daß der Bewerber mittellos ist? Offensichtlich ist er berufstätig.

Die Frage des Erstellers lautete "Erfahrungen mit Vonovia?"

Meine Antwort lautet zusammengefasst "ich habe schlechte Erfahrungen"

Kommentar von schelm1 ,

Die "Mittellosigkeit"ergibt sich aus dem Hinweis, dass er einen Bürgen braucht! Wer mit Geld gepudert ist, braucht keinen Bürgen!

Der Hinweis auf die "Vonovia" als Veremietungsgesellschaft ist allgemein auf alle anderen Mietverwalter umsetzbar, wenn es im einen oder anderen Falle auch noch bei einzelnen Betrieben Samariter in solchen Gesellschaften anzutreffen gibt!

Über große WEG-Verwaltungsgesellschaften und deren Vor- oder Nachteile, könnte man Bücher schreiben.

Eine Einzelfirma hier aber namentlich und ohne jeden konkreten Bezug an den Pranger zustellen wäre völlig verfehlt!

 

Kommentar von karottensalat ,

Zunächst mal Danke an den Kommentar von meini77! Und Danke für den Tipp mit der Zeitung!

Könntest du mir bitte noch sagen, ob Vonovia im Vertrag dann eine Mindestlaufzeit vorgibt oder ob noch versteckte Kosten raus kommen?

Zum anderen Kommentar: Ich bin nicht mittellos. Ich habe jetzt 6 Jahre gearbeitet und gespart um mir eine eigene Wohnung leisten zu können. Da ich zum Zeitpunkt wo ich die Wohnung beziehe allerdings nochmal eine Ausbildung mache, also Azubi bin, möchte Vonovia einen Bürgen haben.  Kann ich auch nachvollziehen, ist ja auch OK. Meine Eltern werden das unterschreiben weil sie wissen, dass ich immer zahlen werde.

Kommentar von meini77 ,

Könntest du mir bitte noch sagen, ob Vonovia im Vertrag dann eine Mindestlaufzeit vorgibt oder ob noch versteckte Kosten raus kommen?

das weiß ich leider nicht. Ich hatte damals keine Mindestlaufzeit - war aber auch kein Vonovia-Vertrag.

Ich musste damals aber einen Kabel-TV-Vertrag mit irgendeinem komischen Unternehmen abschließen, das anscheinend die "Wartung und Instandhaltung" macht. Das war aber auch eine Katastrophe und relativ teuer.

Kommentar von karottensalat ,

Okay, danke! Das hilft mir schon mal sehr weiter.

Kommentar von meini77 ,

wie gesagt: wir haben auch gerade eine Wohnung gesucht. Vonovia kam für mich nicht mehr in Frage.

Der Wohnungsmarkt in und um Stuttgart ist eine Katastrophe. Da braucht man einen sehr langen Atem.

Meine noch-Vermieterin war aber recht cool: die hat die Wohnung an ein Studentenpaar vergeben. Es gibt also noch freundliche Vermieter.

Das Online-Immobilienportal der StZ ist echt gut; die haben auch Anzeigen von Immoscout & Co. gelistet: http://immobilien.stuttgarter-zeitung.de/

Viel Erfolg!

Kommentar von karottensalat ,

Vielen vielen Dank !!

Antwort
von MM1618, 365

Vonovia hat Geschäftspraktiken die sind ABSOLUTES NO GOO !!!! 8 Tage Mietrückstand geht die erste Mahnung Raus . Nach 11Tagen also 3Tage später steht der Hausarbeit vor der Tür! Um dir zu sagen das du seid 11 Tagen im Mietrückstad bist. Und Das obwohl es das 1. MAHL DURCH EINEN BUCHUNGSFEHLER passiert ist. So etwas ist unter anderem Daten Schutz Missbrauch denn ein Hauswart ist nicht die Buchhaltung.

Antwort
von schelm1, 2.865

Sie möchten eine neue Wohnung haben; folglich haben Sie auch Ihre Zeitplanung und ggfs. auch die evtl. Bürgen entsprechend einzurichten!

Was  die Mieterin angeht, kann die Vonovia für deren Verhalten nicht verantwiortlich gemacht werden.

Sie werden vermutlich nicht nur mit den jetzt zitierten, sondern auch weiteren Ansprechpartnern, auf dem Weg eine neue Wohnung zu suchen, eine menge Schiffbruch erleiden, wenn Sie ihre Ansprüche nicht ein wenig herunterschrauben!?!

Sie verkennen da völlig die Situation und vor allen Dingen Ihre Position!


Kommentar von karottensalat ,

Vielen Dank für den Kommentar. Jedoch sehe ich das komplett anders.
Ich arbeite aktuell seit 6 Jahren in einer Firma, die Fertighäuser verkauft. Hier ist der Kunde König. Der Kunde zahlt uns Geld, also zahlt der Kunde auch meinen Lohn und der Kunde sorgt dafür, dass es unserer Firma gut geht und mein Arbeitsplatz sicher ist. Also schauen wir im Gegenzug auch, dass wir den Kunden super behandeln, dass wir Termine am Wochenende anbieten (da wir hauptsächlich an Privatleute verkaufen), dass wir Mittel und Lösungen finden und dass der Kunde zufrieden ist und uns weiter empfiehlt.

Klar sind wir nicht auf jeden einzelnen Kunden angewiesen. Aber in der Gesamtheit wollen und müssen wir unsere Kunden so gut behandeln um weiterhin erfolgreich zu sein.

Und da ich meine Kunden so behandle, erwarte ich auch, dass ich als Kunde so behandelt werde.

Das mit der Mieterin: da kann Vonovia tatsächlich nichts dafür. Da haben Sie Recht. 

Ich empfinde Vonovia bisher einfach als relativ unflexibel. Vonovia will Kunden, die viel Geld haben und arbeiten gehen. Gleichzeitig gibt es aber nur Termine unter der Woche. Also muss der arbeitende Wohnungs-Interessent einen Tag Urlaub nehmen, nur um die Wohnung zu reservieren weil die meisten Leute arbeiten ja genau dann, wenn auch die Geschäftszeiten von Vonovia sind. Wenn der Termin am Wochenende gehen würde oder später am Abend, dann wäre das ja überhaupt kein Problem. Dann könnte man das neben seiner Arbeit erledigen. Gleichzeitig ist es dann eine Frechheit, wenn man einen Termin vereinbart, extra Urlaub dafür einreicht und einen (!) Tag vorher kommt dann eine SMS, dass sie jetzt jemand anderes reserviert hat. Das geht so nicht. Wenn ich an meinem Arbeitsplatz einen Termin mit Kunde A vereinbare und in der Zwischenzeit kommt Kunde B und wills auch haben, dann bin ich so fair und sage Kunde B, dass Kunde A jetzt früher dran war und deshalb das Vorrecht hat. Alles andere wäre total unfair.

Kommentar von meini77 ,

ja - leider ist der Wohnungsmarkt in vielen Städten so angespannt, daß Vermieter es einfach nicht "nötig" haben, Termine am Wochenende anzubieten.

Viele - gerade gewerbliche Vermieter - denken sich "wenn der wirklich Interesse hat, soll er sich nach mir richten".

Genau so sieht's dann aber auch später aus: man ist dann immer der Bittsteller. Gerade bei gewerblichen Vermietern wird man oft schlecht behandelt, "man soll froh sein, daß man dort wohnen darf".

Kommentar von schelm1 ,

dass wir Termine am Wochenende anbieten (da wir hauptsächlich an Privatleute verkaufen),

Da verwechseln Sie Äpfel mit Birnen!

Das man sich für kräftig zahlende Kunden, die Unsummem für Häuser und Wohnungen sowie in bestimmten Fälen horrende Provisionsbeträge  bezahlen und damit auch Ihren Arbeitsplatz sichern, wesentlich mehr ins Zeug legt, als dies ein "Verwaltungssmensch" bei einer Vermietungsgesellschaft macht, der sich von einem mittellosen Mieter beansprucht fühlt, der zusätzlich einen Bürgen braucht und der nicht einmal 1 Cent Provision entrichtet, anders engagiert ist doch wohl nachvollziehbar!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community