Wie sind eure Erfahrungen mit der Oberstufe am Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Und dann kann man deine Frage praktisch nie generell beantworten, denn
wie stressig das wird ist zum einen natürlich von deiner Lernfähigkeit,
zum abnderen aber auch von den von Land zu Land unterschiedlichen
Lehrplänen und letztlich auch vom Können oder Nichtkönnen des jeweiligen
Lehrers abhängig.

Ich hatte es damakls auch so erlebt: in einem
Halbjahr hatte ich einen Chemielehrer, der noch das Bohrsche Atommodell
nutze, und dir Zudammenhänge der Bildung von Verbindungen daran sehr
klar erklärte, da hatte ich tatsächlich eine glatte 1. dann wechselte
der Lehrer, und setzte in seinen Erklärungen auf das Verständnis des
Orbitalmodells. Wir verstanden plötzlich alle nur noch Bahnhof und ich
hatte dann bei der nächsten Klausur die Ehre Klassenbester zu sein - mit
einer 5- !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
18.03.2016, 20:41

Boah, was ging denn bei euch in Chemie ab?!

0

Das kommt natürlich auch immer auf deine Ausgangssituation an. Nicht jeder empfindet alles gleich schwer oder leicht!!!  :-)

Also zu Spanisch kann ich sagen, in der 11. war es eher leicht, wurde dann aber hinterher viel schwieriger und einige die am Anfang noch eine 2 hatten, schrieben auf einmal nur noch eine 5 oder sogar 6. Bio und Chemie sind auch "schwierig", da kommt es aber darauf an wie gut du momentan bist. Wenn die diese Fächer gerne machst und auch jetzt schon relativ gut bist, wirst du keine größeren Probleme haben. Gleiches gilt für Mathe, obwohl da einige auch sehr schlecht geworden sind, die vorher besser waren. Ich persönlich war vor der Oberstufe allerdings nicht sehr gut in Mathe und bin erst dann besser geworden.

Ich meine du musst natürlich in jedem Fall viel machen, aber es ist jetzt auch kein Ding der Unmöglichkeit das Abitur zu schaffen. Die einen schaffen es mit viel, die anderen mit wenig arbeit, das ist Personen abhängig!! Es bleibt aber auf jeden Fall genug Zeit für Freizeit und Freunde. Nur in den Klausurphasen (2mal im Halbjahr) wird es halt sehr stressig, weil du da ja dann teilweise ein, zwei Wochen lang fast jeden Tag Klausuren schreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt natürlich auch auf dich persönlich an wie leicht du dir Dinge merken kannst.

Stressig ist es nur zur Klausurzeit, weil alle Lehrer meinen, dass sie ihre Klausuren alle zur gleichen Zeit schreiben müssen anstatt über das Halbjahr verteilt.

Sind dann halt 10 Klausuren auf einmal, also empfiehlt es sich, möglichst viel vom Stoff im Kopf zu behalten.

Stress habe ich nur Dienstag und Donnerstag, weil ich da halt erst gegen 17 Uhr aus habe und dann Fußball. Die Hausaufgaben muss ich dann immer später am Abend machen.

Wie erfolgreich man ist, hängt recht stark von den Lehrern ab.

Zu Bio möchte ich noch sagen, dass da ziemlich viel Chemie dabei ist bei der Atmungskette und Fotosynthese (Redoxreaktionen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! :D

wie bei euch so die Oberstufe war/ist.. 

Großartig!

Habt ihr viel Stress und steht unter Dauerstrom oder gibt es auch mal entspanntere Phasen? 

Gibt auch entspannte Phasen, keine Sorge ;)
Nur die Klausuren sind Stress, die Lehrer wollen immer irgenwelche Hausaufgaben, Tests schreiben und Ausarbeitungen, ne Facharbeit muss man auch schreiben und und und...wenn man aber ein gutes Zeitmanagement hat, geht das super!

Niht mal in Klausurenphasen hab ich Stress, da ich momentan nicht mehr als nötig oder (wie in Chemie, Latien und Musik) auch einfach mal gar nicht lerne...

Wie schwer ist Spanisch? 

Habe Latein, Altgriechisch und Franze, aber kein Spanisch - deshalb kann ich dazu nicht viel sagen ;)

Oder wie sieht es mit Chemie und Bio aus? 

Hab Chemie als Leistungskurs, ich finde es trotzdem einfach, weil es mich fasziniert. Es ist sau wichtig, irgendeine Motivation zu haben! In Chemie muss man viele Protokolle schreiben, du solltest Vorkenntnisse haben...esbaut alles aufeinander auf.

Und Mathe? 

Mein zweiter Leistungskurs. Mit Mathe habe ich viel größere Probleme, die vor allem im Verständnis liegen. Ich war in der Mittelstufe durchgängig sehr gut in Mathe, im Leistungskurs hat sich das Blatt gewendet. Man muss kontinuierlich üben, wirklich dabei bleiben und bei jeder Unklarheit fragen. Sonst ist man verloren, glaub mir :D

Wie viel lernt ihr so am Tag?

So bis zu einer Stunde.

Bereut ihr irgenwas oder habt ihr Tipps und andere Erfahrungen?:D

Ich bereue irgendwo meinen Mathe LK, ich hätte besser Latein wählen sollen. Aber so ist nunmal das Leben :D

Tipps und Erfahrungen habe ich massig;

  • Gutes Zeitmanagement, wie erwähnt
  • setze dir Notenziele und klebe die dir irgendwo hin, wo du sie sehen kannst! Ehrlich :D
  • Schaue, dass du vor allem mündlich reinhaust, damit habe ich in vielen Fächern die verpatzte Klausur wieder ausgleichen können, sodass ich ein ziemlich gutes Zeugnis hatte :)
  • Knüpfe Kontakte!
  • Die Lehrer sind viel entspannter in der Oberstufe und die Atmosphäre ist meist ziemlich aufgelockert
  • etc. - stelle am besten noch konkrete Fragen :)

Viel Spaß und Erfolg in der Oberstufe!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur mal so eine Nebenfrage: Wie kommst du darauf, das sich "Stufe" mit ff schreibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WCman
18.03.2016, 15:15

Ups danke ist mir nie aufgefallen :)

0

Ich hab nie was gemacht und mit 2.2 abgeschlossen, war aber in Mathe/Physik/Info immer zweistellig. War die entspannteste Zeit meines Lebens.
Andere hatten aber scheinbar ganz schön Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdphenomiix6
18.03.2016, 16:29

War übrigens in Bayern

0

Ich bereue es Politik als Leistungskurs zu haben, da man nichts "lernen" kann. Chemie ist nicht einfach, aber sehr interessant. Biologie sollte man nur dann als Leistungskurs wählen, wenn man sich begeistern kann, da es nicht nur auswendig lernen ist. Besonders in den Prüfungszeiträumen ist es stressig. Die meisten sitzen täglich 2-4 Stunden an Hausaufgaben oder an Vorbereitung des Unterrichts. Dafür ist die Atmosphäre im Unterricht sehr locker und entspannt. Es wird viel gelacht. Mathe muss man sich manchmal hinsetzen und lernen, aber macht innder Regel auch Spaß. Natürlich kommt es auch auf die Lehrer an und wie man zum Fach steht. Man sollte das Ganze ernst nehmen und lernen. Übertreiben sollte man es aber nicht. Wenn man die richtigen Fächer wählt, hat man auch mehr Spaß als so manch anderer am lernen. Bei den Sportkursen kann ich alles außer Fitness empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WCman
18.03.2016, 15:20

Denkst du wenn ich in der mittelstufe schon sehr lang bis abends lerne, dass ich vll was falsch mache? Nicht dass ich in der Oberstufe gar nicht mehr vom lernen wegkommen.. Also ich bin auch eigentlich ziemlich gut in der Schule

0
Kommentar von WCman
18.03.2016, 15:21

Meinst du mit Fitness den Bereich Krafttraining oder was anderes?

0
Kommentar von amesas
18.03.2016, 15:31

Krafttraining und Ausdauer stehen im Mittelpunkt

0
Kommentar von amesas
18.03.2016, 15:31

wenn du viel lernst, weil du nichts verstehst könntest du es schwer haben.

0

Es gibt entspannte Phasen zwischen den Klausuren, die sind deutlich besser als Mittelstufe. Ich lerne nur vor Klausuren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nie mehr war das Leben entspannter und angenehmer als in der Oberstufe! Wir hatten alle viel Spaß und haben auch (gelegentlich) gelernt. Nur unmittelbar vor dem Abi wude es dann doch etwas stressiger - ist allerdings auch schon geraume Zeit her...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Oberstufe ist schon echt anstrengend, aber nicht unbedingt eine Horrorshow, wie es von manchen Leuten gesagt wird :D

In den LK-Fächern macht man ziemlich viel, weil ja auch so einiges auf dem Lehrplan steht, aber es geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin ja dieses Jahr auf die Oberstufe gekommen. Und ich finde das dass momentanen noch nicht so schwer ist. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?