Frage von Princessin1996, 187

Erfahrungen mit Jaydess? Spirale für jumge Frauen ohne Kind?

Hallo, ich hatte heute ein Beratungsgespräch bei meinem Frauenarzt und bin am Überlegen sie mir einsetzen zu lassen. Ich wollte nur mir vorher Erfahrungsberichte einzuholen. Danke schon mal :)

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Verhuetung, 161

Ich rate dir eher zur Kupferkette. Sie eignet sich eher für Frauen aller Art (jung, alt, mit/ohne vaginale Geburten etc...) denn sie ist quasi eine Weiterentwicklung der Spirale.

(sie ist zudem sicherer als die Kupferspirale)

Die Kupferkette GyneFix® ist ein Intrauterinpessar der neueren Generation, welches zur Schwangerschaftsverhütung in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Dort gibt die Kupferkette kontinuierlich Kupferionen ab, welche die verhütunde Wirkung bis zu ihrer Entfernung aufrecht erhalten (die maximale Tragedauer ist 5 Jahre).

Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Kupferspirale. In der Wirkungsweise ähneln sich die Kupferkette und die Kupferspirale sehr, ansonsten gibt es jedoch wenige Gemeinsamkeiten. So treten bei der Kupferkette GyneFix die von der Kupferspirale bekannten und beobachteten Nebenwirkungen gar nicht oder nur in geringerem Maße auf.

http://www.kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Wenn du noch Fragen zur Kupferkette hast scheue dich nicht sie mir zu stellen! Ich selbst bin GyneFix-Trägerin also kann ich dir zumindest aus eigenen Erfahrungen berichten.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Evita88, 133

Ob du dir die einsetzen lässt oder nicht, musst du letztendlich für dich entscheiden, da dir Erfahrungsberichte anderer nichts nützen.

Wichtig ist aber, dass du einige Dinge vorab weißt, eventuell hat dir dein Frauenarzt das ohnehin schon gesagt, vielleicht aber auch nicht:

Dass die Hormonspirale nur lokal wirkt, stimmt nur zum Teil.

Die verhütende Wirkung läuft tatsächlich lokal ab, indem die in die Gebärmutter abgegebenen Hormone direkt vor Ort auf die Schleimhaut und den Schleimpfropf am Muttermund wirken. 

Da Hormone aber nun mal Hormone sind, gehen sie trotzdem in den Blutkreislauf über und verteilen sich im gesamten Körper. Sie können dann auch auf den Zyklus wirken und eben auch hormonell bedingte Nebenwirkungen hervorrufen.

Gerne wird die lokale Verhütungswirkung besonders hervorgehoben und missverständlich dargestellt, sodass viele Frauen denken, die Spirale wirke tatsächlich nur lokal in der Gebärmutter und verursache keine Nebenwirkungen.

Eine geringe Hormondosis bedeutet nicht automatisch weniger Belastung/Nebenwirkungen.

Klar ist eine möglichst niedrige Hormondosis insgesamt besser für den Körper, das heißt aber nicht, dass die Verhütung keine Belastung für den Körper darstellt oder es weniger/keine Nebenwirkungen gibt. 

Wo es eine Wirkung gibt, kann es auch Nebenwirkungen geben.

Vielleicht beziehst du auch Kupferspirale und Kupferkette in deine Überlegungen mit ein. Die sind auch für junge und kinderlose Frauen geeignet, die Gebärmutter wird ja vorher ausgemessen und dann wird geschaut, ob und welches Modell passt. 

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community