Frage von josefine84,

Erfahrungen mit Hypoxi Behandlung

Hat jemand schon Erfahrungen mit einer Hypoxi behandlung, man bekommt einen "Gummianzug" an und der zieht dann ein Vakuum und in diesem Anzug wird mit saugknöpfen die Haut bearbeitet. Danach geht man mit so einem Anzug auf das Laufband. HAt das jemand gemacht? freu mich über jede Antwort, danke

Antwort von andrea1971,

Hallo, ich habe selber eine Hypoxi Therapie gemacht und kann nur sagen last die Finger davon. Ich habe eine 3 Monats Therapie gemacht mit 2 Geräten wobei das eine Gerät (hdc) mein Hautbild verbessern sollte .Ich musste eine sehr starke Ernährungsumstellung machen und Ich kann euch sagen das die Gewichtsabnahmen nur durch die Ernähung zustande gekommen ist .Mein Hautbild hat sich in den 3 Monaten gar nicht verändert aber dafür mein Portemonnaie. Ich habe in 3 Monaten 1490,00€ bezahlt dafür kann man in einen guten Fitnessstudio 2 Jahre lang trainieren und wenn man sich dabei an die Ernähung hält hat man auch ein besseres Ergebnis als mit Hypoxi. Bein abnehmen dreht sich alles um die Ernährung und nicht um etwas Vacum das auf dem Körper einwirkt. Nach meinen Recherchen ist Hypoxi auch sehr umstritten und nicht Wissenschaftlich beweisen. Die Sportuni Köln sagt zu Hypoxi "alles Unfug" nur mit Sport und Ernährung kann man langfristig und erfolgreich abnehmen

Kommentar von HYPOXI,

An dieser Stelle muss ich Aufklärung betreiben! Die Ernährungsempfehlungen zur Hypoxi-Methode lauten:

  • regelmäßige Mahlzeiten (3 x pro Tag; früh, mittag, abend)
  • ausgewogen und gesund ernähren sowie gut trinken (mind. 2 l/Tag)
  • tagsüber Mischkost bestehend aus Eiweiß, Kohlehydrate, Obst und Gemüse
  • abends Kohlehydrate reduzieren, eiweißreich essen (z.B. Fisch, Fleisch, Gemüse in Form von Salaten)
  • immer satt essen! Niemals hungern!

Bei Kunden, die sich diätlastig ernähren, muss die Ernährung individuell eingestellt werden, um das hohe Energiedefizit anzupassen. Sie müssen schrittweise mehr und regelmäßig essen. Bei Kunden, die sich überwiegend von Fastfood bzw. kohlehydrat- und fettreichem Essen ernähren, muss die Ernährung wie oben beschrieben schrittweise angepasst werden.

Die Ernährungskomponente während der Hypoxi-Methode ist wichtig, um den gefürchteten JoJo-Effekt vorzubeugen und dem Körper genug Energie für einen gezielten Fettabbau zur Verfügung zu stellen.

Im Fitnessstudio erzielen der überwiegende Teil der Menschen im Bereich des gezielten Fettabbaus am Bauch, den Hüften, Oberschenkeln und Po kein besseres Ergebnis, wie von andrea1971 propagiert, da der Körper zuerst Fett da abbaut, wo es leicht zur Verfügung steht -> nämlich im Oberkörper- und Gesichtsbereich. Diese Bereiche sind sehr gut durchblutet. Das Blutsystem kann hier als Transportsystem von Fett besser genutzt werden.

Prof. Dr. Bamberger und Dr. Guth vom medizinischen Präventionszentrum Hamburg an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf testeten die Hypoxi-Methode. Die Studie ist frei zugänglich. In Google eingeben: hypoxi und mpch.

Fazit der Studie: "...Bezüglich des gezielten Fettabbaus in Zielzonen ist HYPOXI einem konventionellen Training hoch signifikant überlegen. Somit steht mit HYPOXI eine wissenschaftlich überprüfte Methode zum gezielten Fettabbau in den Problemzonen zur Verfügung..."

Da andrea1971 in vielen Foren ihren Text systematisch setzt, erhärtet sich hier der Verdacht des gezielten Diffamierens der Hypoxi-Methode.

Antwort von sandra7125,

Hallo , ich habe auch Hypoxi genacht in Köln. Nach meiner Schwangerschaft hatte ich 8 Kg zugenommen .Das mit den 1500,- € ist aufjeden fall zuteuer und das glaube ich nicht. In 2 Monaten habe ich 880,- € bezahlund und ich bin mit den ergebnis super zufrieden.Die 8 kg sind weg und ich hatte noch nie eine so schöne Haut. Gruß Sandra http://www.hypoxistudio-koeln.de/index2.html

Antwort von Josyna,

Also was "Schoenefee" da über 1500 Euro schreibt ist wirklich teuer. Da kann doch was nicht stimmen. Hypoxi-Therapien kosten so ca. 700,- bis 900,- Euro, je nach Umfang und Dauer.

Hier: http://hypoxi.blog.de/?tag=erfahrungsbericht
habe ich einen schönen Erfahrungsbericht einer Hypoxi-Kundin gefunden. Sehr interessant.

Antwort von KlausNeumann,

Also Spinnerei oder Abzocke ist Hypoxi auf keinen Fall! Ich habe es an mir selbst erfahren dürfen und auch bei vielen anderen Personen gesehen, dass es wunderbar funktioniert. Mit weitaus weniger Anstrengung als im herkömmlichen Fitnessstudio. Die hier im Forum genannten 1.500,- Euro sind doch sehr hoch gegriffen! Ich habe weniger als die Hälfte bezahlt und schon nach wenigen Anwendungen sichtbare Erfolge verzeichnen können.

Kein Jojo-Effekt und besonders wichtig für Frauen: die Cellulite verschwindet bzw. wird sichtbar gemindert!

Wichtig ist nur, dass man nicht auf einem Hypoxi-Gerät trainiert, wass allein und ohne Betreuung irgendwo in einer Ecke im Fitnessstudio rumsteht. Eine kompetente Beratung, regelmäßiges messen und wiegen, sowie fachgerecht erstellte Trainingsprogramme durch geschultes Fachpersonal sind unerlässlich!

etwas auf die Ernährung achten und schon purzeln die Pfunde. Das Schöne daran, genau an den gewünschten Stellen.

Ich war im Hypoxi-Figurzentrum Magdeburg, http://www.hypoxi.md und kann das Hypoxitraining jedem Empfehlen.

MfG. Klaus Neumann

Antwort von Schoenefee,

Ich habe eine Kundin, die dies gemacht hat. Sie sagte es sei sehr teuer ca. 1500 Euro und auch zeitaufwendig. Jetzt nimmt sie mein tolles Gerät und ist sehr zufrieden mit dem Ergebniss!Ausserdem natürlich viel billiger!

LG Tine

Kommentar von josefine84,

welches Gerät benutzt sie denn jetzt?

Antwort von denkenhilft,

Das hört sich echt spassig an, aber was soll das bringen? Nein, sowas hab ich nie gemacht, und ich habe den Verdacht, das haben sich Fitnesstrainer ausgedacht, um über andere, doof aussehende Leute lachen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community