Frage von Marylyn0003, 91

Erfahrungen mit Essstörungen?

Hat jemand schon mal eine Erfahrung damit gemacht und kann mir eventuell sagen, wie man möglichst einfach davon wegkommt? Leide seit längerer Zeit schon an Bulimie... Freu mich über alle Tipps.. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Labertaschen, 39

Hallo!

Es ist wichtig, dass du dir zunächst professionelle Hilfe suchst. Vielleicht verstehst du nicht, warum und willst das auch gar nicht. Schließlich musst du ja auch mit anderen über dein Zustand sprechen und das ist sehr unangenehm. 

Aber über den eigenen Schatten zu springen ist unheimlich wichtig, denn vielleicht hast du es selbst gemerkt, aber wenn man in der Sache erstmal drinnen ist, dann ist es unheimlich schwer, da ganz alleine herauszukommen, wenn nicht sogar fast unmöglich. Da ist es leichter, jemanden zu haben, der einen hilft, aus der Grube zu klettern, statt zu versuchen, sich selbst da heraus zu helfen, obwohl man keine Kraft mehr dazu hat.

Außerdem musst du dir bewusst werden, dass du dich mit dem Grund, wieso du überhaupt so krank werden konntest, auseinander setzen musst. Bestimmt hast du sehr gelitten und leidest, egal weswegen, an der Situation. 

Erinnere dich, dass du nicht alleine bist, denn das bist du nicht :)

LG und ganz viele Wünsche für deine Zukunft!

Kommentar von Marylyn0003 ,

Vielen vielen Dank...:)

Ja ist tatsächlich nicht so einfach... Bin bereits beim Schulpsychologen, doch da gibt es so viele Themen zu besprechen, dass dieses zu kurz kommt :/

Kommentar von Labertaschen ,

Das ist gar nicht gut! Ich würde lieber eine längere Sitzung machen lassen, außerhalb von der Schule, da man meist auch durch den Schulstress so aufgewühlt ist und die Atmosphäre finde ich auch unpassend... War auch mal da, fands nicht so gut

Kommentar von Marylyn0003 ,

Versteh mich aber echt super mit der Frau! Ist perfekt für mich deshalb will ich gar nicht Wechseln. :)

Antwort
von NellySandler, 28

Ich kenne deine Situation gut und es ist wirklich schwer da wieder rauszukommen, aber es ist möglich. Ich habe es geschafft mit einem guten Psychotherapeuten (Psychologen). Die Wartezeiten sind zwar saulang, aber für mich war es sehr hilfreich. Wünsche dir viel Erfolg!

Kommentar von Marylyn0003 ,

Dankeschön :)

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 14

Das A und O bei einer Essstörung ist eine Psychotherapie. Dort lernst
du dich selbst zu reflektieren und die Ursachen deiner Essstörung zu
beheben.

Leider ist es nicht immer einfach, von einer Essstörung
wegzukommen, desshalb werden auch oft Medikamente wie z.B. Fluoxetin
eingesetzt.

Kommentar von Marylyn0003 ,

Danke! Bin bereits bei einer ;) aber letzten Endes liegt es ja nur an mir was zu ändern.. Aber es geht nicht so wirklich

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 13

Das A und O bei einer Essstörung ist eine Psychotherapie. Dort lernst du dich selbst zu reflektieren und die Ursachen deiner Essstörung zu beheben.

Leider ist es nicht immer einfach, von einer Essstörung wegzukommen, desshalb werden auch oft Medikamente wie z.B. Fluoxetin eingesetzt.

Antwort
von Sylarf, 27

Ich würde vielleicht an deiner Stelle zu einem Arzt gehen, der dich dann an eine Klinik weiterleitet.

LG und viel Glück Sylarf

Antwort
von kindvbahnhofzoo, 18

Hey :)
Die anderen haben ja schon gute Tipps gegeben aber wenn du willst können wir auch gerne privat noch darüber schreiben
Lg

Antwort
von natow, 30

sicher hast du dich mit dem thema schon auseinadergesetzt und weißt, dass die bulimie das symptom einer anderen problematik ist. so einfach, wie es ist, sich von diesem problem zu befreien, so einfach ist es, die essstörung zu überwinden...

Kommentar von Seanna ,

Bulimie ist eine Störung und kein Symptom von irgendetwas.

Kommentar von Marylyn0003 ,

Dankeschön :) So einfach ist gut hahahahaha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community