Frage von angyx, 9

Erfahrungen mit einer Pilca-Op + Knorpel Schäden?

Ich wurde am 2. Juli Operiert, also vor ca. 3 Monaten. Mir wurde die Plica am linken Knie entfernt und von meinem Gelenksknorpel hat sich ein Stück abgelöst, das haben sie dann noch herausgenommen. Laut doc ist alles gut verlaufen und ich sollte nach 6 Wochen wieder Sport machen können. Aus diesen 6 Wochen sind 8 geworden und ich habe dann auch langsam mit Sport wieder angefangen und es war des erste Mal seit 2 Jahren das mir danach nur die Muskeln wehgetan haben, nicht mein knie ^^ Vorgestern habe ich trainiert und danach ging garnichts mehr mit hinknien bzw richtig anwinkeln usw. mein Knie ist nicht angeschwollen, so wie es vor der op immer war aber es ist trotzdem 'etwas im weg' wenn ich mich Fuß anwinkel und ich habe manchmal ein Gefühl als ob mein Knie 'erschöpft' ist, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll .. ich mach mir wieder einen Termin beim Orthopäden aber ich würde trotzdem mal ein paar euerer Erfahrungen hören, ich hab das mieße Gefühl das was mit dem Knorpel ist, da die Plica ja schon weg ist.. würde mich über ein paar Antworten freuen:)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von eddiefox, 4

Hallo,

den Eindruck den ich von Kniechirurgen gewonnnen habe ist, dass sie die Zeitspanne für den Heilungsprozess nach einer Op gerne ziemlich kurz (zu kurz) einschätzen. Ich vemute sie gehen a) von Erfahrungswerten aus (was ja ok ist) und von b) einem optimalen Heilungsverlauf.

Der Heilungsverlauf verläuft aber nicht immer optimal. Er ist von Patient zu Patient verschieden, ebenso wie die Muskelsituation.

(Beispiel: nach meiner Knie-Op sollte ich nach 3 Monaten wieder ohne Krücken laufen können. Ich habe sie aber fast ein Jahr noch gebraucht. Einige Muskeln an meinem Oberschenkel waren so "entwöhnt", dass mein Gehirn sie nicht mehr aktivieren konnte.)

Wenn dein Knie schon lange vor der Op Beschwerden hatte (Monate, Jahre?),  dann können Muskelpartien des kranken Knies schon vor der Operation geschwächt sein.

Durch eine Operation werden die Muskeln um das Knie herum noch einmal stark geschwächt. Es ist unglaublich, wie viel man durch eine Op an Muskelkraft verliert und wie lange ein Muskelaufbau danach wieder dauert.

Es könnte sein, dass du für den Zustand deines Knies und der Muskeln zu früh mit dem Sport begonnen hast. Oder der Muskelaufbau bei deiner Reha oder Übungen zuhause hat nicht alle Muskeln richtig erwischt, so dass muskuläre Dysbalancen entstanden sind.

Das hat zur Folge, dass das Knie nicht genügend von Muskeln geschützt ist, an einer Stelle zu stark belastet wird und sportliche Betätigung das Kniegelenk deshalb zu sehr beansprucht.

Wenn das Gefühl, das du beschrieben hast, bestehen bleibt, würde ich das Knie nochmal dem Chirurg oder einem Arzt zeigen.

Ansonsten würde ich dir raten, den Sport langsam anzugehen. Es ist nur so viel Belastung/Sport ok, wie dein Knie gerade verträgt. Wenn es nach dem Sport "rumzickt", dann war es zu viel.

Aufbau der Oberschenkelmuskulatur, Gleichgewichtsübungen mit einem (kreisrunden) Balancierbrett, Dehnübungen und viel Geduld.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community