Erfahrungen mit einer offenen lateralen release Patella Knie Op?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, zuerstmal: Hab vor der OP keine Angst. Eine Arthroskopie ist an sich nur eine "kleinen vor-OP" um zu schauen was da im Knie los ist. Das gibt nur 2 kleine 1-2cm kleine Einschnitte mehr nicht. Dann wird natürlich die eigentliche OP hinterhergeschoben. Schlimm ist diese ebenfalls nicht, du darfst eben das Knie in den ersten paar Wochen nur teilweise belasten/beugen. In der Regel kann man von ca. 6-8 Wochen ausgehen bis man wieder voll belasten kann. Das heißt aber noch nicht dass man direkt nach 6-8 Wochen wieder voll ins Programm einsteigen kann/sollte. Das knie muss sich erstmal wieder an die volle Belastung gewöhnen. Heisst also du wirst am Anfang etwas instabil sein was sich mit der Zeit aber gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lunamaus123
07.11.2016, 12:26

Danke für die Antwort :)Wie lange ist man denn danach auf Krücken unterwegs ? 

1
Kommentar von emily2001
07.11.2016, 12:34

Bist du denn selber in der Weise operiert worden??? Du bist leider nicht "vom Fach"  und deine Stärke liegt bei der Finanzbuchhaltung...

Emmy

0

Hallo! Wurde die op bei dir schon gemacht? Bei mir wird am 2.12. genau die selbe OP gemacht, jedoch links. Jetzt würde mich natürlich interessieren wie es dir geht? Wielang brauchst du deine krücken? Hast du auch ne schiene bekommen? Und wielang soll es bei dir dauern bis du wieder arbeiten kannst? Mir ist schon klar, das keine OP gleich ist und auch jeder Heilungsverlauf anders. Aber vielleicht hast ja trotzdem Erfahrungen die du mit mir teilen möchtest.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lunamaus123
20.11.2016, 15:32

Hallo, bei mir wird die Op erst am 12.12. gemacht. Der Arzt meinte dass ich dann 2 Wochen krank geschrieben bin. Danach hab ich 2 Wochen Urlaub. 

Wir können uns aber gerne mit unseren Erfahrungen austauschen, wenn du möchtest :) 

0

Hallo,

so, ich habe erfahren können, daß was der Arzt meint mit dem o. g. Begriff. Das ist eine englische Bezeichung für eine Verschiebung der Patella.

Habe bei Wikipedia geschaut und gefunden, an einer Stelle, daß diese Art von OP nicht mehr so gerne empfohlen/gemacht wird, weil die Gefahr eine Wiederverletzung gegeben ist, insbesondere bei Sportlern!

Konservierende Maßnahmen sollten gemäß dem Artikel genauso gut sein!

siehe also:

https://en.wikipedia.org/wiki/Patellar_dislocation

Hol dir eine zweite Meinung bei einem guten Artz!

Siehe hierfür die Bewertungsportale von Sanego, Jameda und  3 x w.top-docs.de.

Das ist alles, was ich dir sagen kann, zudem in D. sehr gerne und zu häufig operiert wird im orthopädischem Bereich!

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lunamaus123
07.11.2016, 12:37

Danke für deine Antwort :) Bei mir ist das "Problem" das ich schon bei zig Ärzten war und mir keiner helfen konnte. Habe die Knieschmerzen seit ca. 3 Jahren. Jetzt war ich bei dem Kniespezialisten (der mich auch operiert) und der konnte mir endlich sagen was mit meinem Knie los ist. Die Op werde ich auf jeden Fall machen lassen. Der Arzt ist ein absoluter Sepzialist in seinem Gebiet. 

1

Was möchtest Du wissen?