Frage von NicoleFeldb, 49

Erfahrungen mit der Pille- Gut oder eher nicht?

Hallo,

Ich habe bald einen Frauenarzt Termin und würde mich da gerne zur Pille beraten lassen und diese auch "verschreiben" lassen.

Da zur Zeit eher Negatives über sie Berichtet wird und ich in meinem Freundeskreis eigentlich nur Positives höre, würde ich mir gerne noch mehr Erfahrungen anhören.

Also, es wäre wirklich nett wenn ihr -egal ob Positiv oder Negativ- etwas zur Pille schreiben könntet. Bitte auch nur Erfahrungen.

Vielen dank im voraus :)

Antwort
von BrightSunrise, 27

Ich nehme die Pille seit etwas mehr als drei Jahren. Ich hatte bisher nie Probleme mit ihr, jedenfalls keine, die ich auf sie zurückführen würde.

Dennoch möchte ich auf die Kupferkette umsteigen, weil mir diese ganzen Hormone nicht mehr so ganz geheuer sind und ich gerne wieder meinen normalen Zyklus hätte.

Grüße

Kommentar von Kathy1601 ,

Kupferkette ist besser da keine künstlichen Hormone usw da sind

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 12

Jede Frau reagiert anders auf hormonelle Verhütungsmittel. Du liest ehrt negative Sachen, weil Menschen eben darüber berichten - kaum einer schreibt, wenn ein Produkt tut, was es soll. Ich habe nur positive Nebenwirkungen von der Pille und habe nicht vor, sie abzusetzen.

Antwort
von Evita88, 9

Das Problem an den Erfahrungsberichten anderer Menschen ist, dass du deren Erfahrungen nicht auf dich übertragen kannst.

Du wirst immer von guten und von schlechten Erfahrungen hören/lesen.

Ob und welche dieser Erfahrungen auch auf dich zutreffen würden, kannst du daraus jedoch nicht ableiten. 

Wenn du dich dazu entschließen solltest, hormonell zu verhüten, wirst du deine ganz eigenen Erfahrungen machen müssen.

___________________________

Auf Grund meiner Erfahrungen würde ich aber von hormoneller Verhütung abraten. Es gibt ebenso zuverlässige nicht-hormonelle Verhütungsmethoden.

Andere Frauen wiederum werden dir auf Grund ihrer Erfahrungen zu hormoneller Verhütung raten. 

___________________________

Es kann dir einfach niemand einen für dich passenden Rat geben. Entweder du machst deine eigenen Erfahrungen damit oder du entscheidest dich von vornherein gegen hormonelle Verhütung, weil dir die Risiken und möglichen Nebenwirkungen nicht geheuer sind. 

Gute Alternativen zur hormonellen Verhütung gibt es jedenfalls, du bist auf jeden Fall schon mal nicht darauf angewiesen.

Viel Erfolg bei deiner Entscheidungsfindung.

Antwort
von gschyd, 17

Frag den Frauenarzt nach den Arten (Mikro resp. Mini) resp. den verschiedenen Generationen der Antibaby-Pille.

Die Thrombose-Gefahr war auch bei den älteren Generationen -der Pille erhöht und es gab auch schon damals Embolien.
Die jetzigen Berichte stehen aber meist im Zusammenhang mit den Pillen der 4. Generation (mit Drospirenon), bei denen das Risiko, eine venöse Thromboembolie noch höher ist (die würde ich persönlich daher nie nehmen).

Antwort
von Fortuna1234, 36

Hi,

sie verhindert Schwangerschaften. Das ist schon mal gut.

Negativ ist, WIE sie das macht. Sie greift in den Körper ein, legt den Zyklus auf Eis, kann Nebenwirkungen haben, oft werden Zyklusprobleme damit schlicht und einfach ignoriert, Langzeitstudien gibt es noch nicht, oft kommen Nebenwirkungen und schlechte Seiten erst nach Jahren heraus.

Lass dich auf jeden Fall auch noch zu anderen Verhütungsmethoden beraten.


Antwort
von Kathy1601, 10

Ich würde eher zur Kupferkette gynfix gehen da hast du deinen normalen zyrklus und wenn du schwanger werden willst dann kann das nach dem entfernen sofort klappen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten