Frage von Naemi777, 242

Erfahrungen mit BoD?

Hallo! Ich möchte mein Buch vielleicht über BoD veröffentlichen lassen, also so mit ISBN und alledem und wollte Fragen, ob ihr es empfehlen könnt und was ihr so für Erfahrungen gemacht habt. Ich weiß, dass die Frage schonmal kam, aber es gab nur wenig Antworten und das ist auch schon ein paar Jahre her. Würde mich über viele Antworten freuen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fridi, 188

Vorneweg und geradeheraus: BOD (Books On Demand) ist klasse! BoD ist nach allen meinen Erfahrungen eine wichtige und wertvolle Einrichtung für Autoren, die es nicht geschafft haben für ihr Werk einen Verlag zu finden. Das ist wirklich sehr schwer, als Newcomer sowieso und muss mit der Qualität des Werkes überhaupt nichts zu tun haben.

BoD ist außerdem eine hilfreiche Alternative zu den vielen "Schein"-Verlagen, die die Autoren über geforderte Zuschüsse manchmal regelrecht ausnehmen und finanziell überfordern.

Wenn, wie hier berichtet etwas schief gelaufen ist, oder zu Frustration geführt hat, vermute ich sehr stark, dass da auf Autorenseite Fehler gemacht wurden.

BoD war einer der ersten, der auf die Idee kam eine unkomplizierte Veröffentlichungsmöglichkeit mit Anbindung an den Buchhandel für Autoren zu schaffen. Dabei geht es zum einen um die physische Herstellung des Buches, aber auch um alles was ein Buch braucht um die Chance für einen Erfolg zu haben: eine ISBN, damit es weltweit recherchiert und bestellt werden kann, die Alternative es auch als E-Book zu publizieren, Präsenzmöglichkeit bei den Buchmessen und vieles mehr.

Die Bedingungen bei BoD sind transparent und fair. Die Hilfestellungen vielfältig und jeweils individuell vom Autor zu nutzen, wenn er es denn will. Er hat auch immer Klarheit, was die einzelne Dienstleistung kostet. Da es sich um ein On-Line Produkt handelt, wurde die Bedienerführung über Jahre immer mehr optimiert und ist heute eigentlich selbsterklärend. Zur Not kann man aber auch telefonisch Rat einholen.

Kurzum BoD ist vermutlich Marktführer, es gibt einige andere Anbieter auch, ich gebe öfters Kurse für Autoren oder Menschen die es werden wollen, und ihnen empfehle ich immer vorbehaltlos BoD.

Nur Mut!

Antwort
von Hortensie96, 183

Ich rate dir dringend davon ab bei BOD - Verlag ein Buch zu schreiben. Mich haben sie betrogen und mein Backbuch nicht verlegt, sondern einfach so zusammen gefasst, wie ich es geschrieben habe.

So haben sie es in den Verkaufshandel gebracht. Ich habe durch Zufall ein Buch zu Gesicht bekommen und bin aus allen Wolken gefallen. Sie haben mich sozusagen blamiert und geschädigt. Denn das sollte mein Lebenswerk werden. Als ich reklamierte und Beanstandungen schrieb, wollten sie von mir auch noch pro Monat € 1,99 Unkosten haben. Ich habe das Buch den Verkauf stoppen müssen. Nun ist alle meine Arbeit und mein Lebenswerk dahin. Zu einem Anwalt kann ich nicht gehen, diese Verlags Sachen übernimmt keine Versicherung und es kostet eine Menge Geld. das haben die normalen Autoren nicht und das wissen diese Betrüger. dieser Verlag ist unseriös. Wenn ich mein Buch sehe, muss ich weinen, denn der Verlag hat es mir vergeigt!

Mit einem Verlag zum Anwalt geht also nicht, das bezahlt niemand und das nutzen die Damen und Herren vom Verlag  aus! LG Hortensie96

  

Kommentar von Naemi777 ,

Aber es gibt doch auch so ein Anschichtsexemplar, bei dem man sehen kann, wie es aussieht, wenn es veröffentlicht wird.

Kommentar von Mignon4 ,

Du solltest niemanden öffentlich als "unseriös" und als "Betrüger" bezeichnen. Das kann wie ein Bumerang auf dich zurückkommen und sehr teuer werden.

Deine persönliche Erfahrung mag zwar negativ sein, aber das kann niemand beurteilen. Man muss immer beide Seiten kennen. Als "Betrüger" solltest du nur diejenigen bezeichnen, die rechtskräftig von einem Gericht wegen Betruges verurteilt wurden!!!

Antwort
von Mignon4, 178

Wer/was ist BoD? Selbst Fachkundige kennen nicht alle Abkürzungen.

Kommentar von Naemi777 ,

Books on Demand: http://www.bod.de/

Kommentar von Mignon4 ,

Offenbar ist das einer von den vielen Bezahl-Verlagen für Hobbyautoren. Ein Rabatt ist in der Wirtschaft ein Mittel, um gegenüber den Konkurrenten kostengünstiger zu erscheinen und um somit Aufträge zu generieren. Mit der Qualität hat ein Rabatt nichts zu tun.

Ich kenne BoD nicht, kann also nur allgemeine Aussagen machen.

Kommentar von Naemi777 ,

Rabatt? Es geht hier doch gar nicht um Rabatt, sondern um den Verlag an sich und Erfahrungen.

Kommentar von Mignon4 ,

Doch, es geht auch um Rabatte! Wer es nötig hat, Rabatte anzubieten, ist möglicherweise ansonsten nicht konkurrenzfähig. Das kann sowohl die Preise als auch die Qualität/Qualifikation betreffen. Du mußt begreifen, dass sich im Geschäftsleben alles um's Geld dreht.  Bei dir vielleicht nicht, aber bei Unternehmen schon.

Ich wiederhole nochmals: Ich kenne den Verlag nicht, sondern schreibe nur ganz allgemein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community