Erfahrungen mit Abilify + Abilify gegen Zwangsgedanken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aripiprazol wird als etwas übertrieben Besonderes dargestellt.. 2007 als Elontril neu zu den AD's kam, da versprach man mir auch eine regelrechte wunderpille.)
als wären sie werbe gesichter der tabs.

Abilify nahm ich, weil man mich erpresste auf unschöne art.
Typische argumentation, es wäre nebenwirkungstechnisch nicht "klassisch NL" usw. , usf.

NL bleibt NL und die wirkstoffgruppe existiert für mich nicht mehr. Keine option, egal inwiefern!! Freiwillig niemals mehr.

Mir ging es in den ersten wochen ähnlich wie du es beschreibst. Interessant... Um morgens/-/vormittags herum (meistens 2.5 stunden nach einnahme der morgenmedis.. ) kam plötzlich ein merkwürdiger hangover. Hatte fast das gleiche problem mit den augen und das war wirklich nur Abilify zuzuordnen........ hat mich auch ziemlich gewundert!!!!

Bisher ging es noch niemandem so, von all den menschen die Aripiprazol schon genommen hatten oder noch nahmen und mit denen ich in engem kontakt stehe. Spektakulär fand es jedoch noch niemand!!!
Glaube schon dass diese unangenehme müdigkeit nach der morgendlichen einnahme nur vorübergehend so wie beschrieben auftritt / auftrat während Abilify angesetzt wird...... Das sollte nach 2-3 wochen spätestens hoffentlich aufhören!!

Beipackzettel........., Fast in jedem päckchen eines psychopharmakon lassen sich diese sätze lesen. Das heißt nicht, dass ich die ängste gewissenhafter Patienten die sich erst nochmals alles durchlesen !!!

Ist positiv dass du dir gedanken machst weil du dir deiner selbst bewusst bist. Und auch den möglichen Folgen, die aus den NW der Abilify-Einnahme möglicherweise resultieren könnten, sollten sie bei dir auftreten..
wenn du dir deswegen zu unsicher bist, so solltest du dein anliegen definitiv vielleicht nochmal mit dem doc deines vertrauens besprechen!!?

Von Aripiprazol war lediglich spürbar, dass es tatsächlich wirkte...... etwas bewirkte. Mag sein eine genauere beschreibung dieser wirkung klingt evtl. auch noch positiv..... . .. . . . 🙈
Einzig wirklich sehr negative Auswirkungen hatte Abilify (aufgrund der wirkungsweise die zu wahrnehmbar gewesen ist) auf meine autoaggressiven verhaltensweisen.

So -.überlange rede _-_ und trotzdem kurzer sinn : ich wünsche dir für die nächste zeit alles gute mit Aripiprazol.
Dass es dich von nebenwirkungen ansonsten verschont bleiben lässt.
Dir daneben jedoch helfen kann. Wo es das soll!

Ist schon ein thema für sich.... 😕
Es kostet nerven, Zeit, fordert unendlich viel Geduld von einem......
Bis man unter Umständen einen wirkstoff findet, mit dem man zurecht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laura15031995
05.12.2015, 12:05

Ja mit der Müdigkeit wird es von Tag zu Tag besser allerdings merke ich einen dauernden Wechsel zwischen schwitzen und frieren .... Zudem zitter ich und kann nicht still sitzen ich hoffe das geht weg :/
Danke fur die Antwort

0

Hallo,

Ich wurde 2013 auf Abilify eingestellt.

Am Anfang habe ich nichts gemerkt, doch nach 2-3 Wochen verspürte ich innere Unruhe.Am Anfang waren es kleine Attacken von Bewegungsdrang, doch es wurde immer schlimmer. Ich konnte nicht mal mehr 20 Minuten sitzen ohne mich wieder bewegen zu müssen. Der Bewegungsdrang wurde immer unerträglicher. Irgendwann war es so schlimm, dass ich einfach nur noch weinen musste und nicht mehr weiter wusste. Meine Depressionen wurden auch schlimmer. Ich war unter Beobachtung medikamentös eingestellt worden und die Ärzte wollten die Medikamente nicht absetzten. Sobald ich zuhause war, sagte ich mir weg mit den Dingern. Zuhause angekommen nahm ich die Tabletten nicht mehr, zum Glück. Es war einfach der blanke Horror. Die Nebenwirkungen verschwanden leider erst nach Monaten. 3 anderen Patienten erging es auch so.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laura15031995
11.01.2016, 07:37

Danke für die Info ich bin zur Zeit eingestellt auf Risperidon..

Bekomme sollte ich weiterhin keine Nebenwirkungen merken bald Risperdal Consta also als Depotspritze .. Anfangs war ich sehr müde unter risperidon mittlerweile merke ich gar nichts mehr von dem Medikament ^^

0
Kommentar von bluber46
11.01.2016, 09:21

Respedion habe ich auch Erfahrung mit, sollte mir gegen meine Angst helfen.

0

Abilify hat bei mir nach der 1. Pille parkinsonsche Symptome ausgelöst (Muskelversteifung vor allem linksseitig) das ist ein absolut hinterhältiges Medikament und noch hinterhältiger waren die Psychiater, die mir das Zeug ohne ausführliche Beratung einfach verschrieben haben mit den Worten "es wird eigentlich ganz gut vertragen".

Wenn du es wegen Zwangsgedanken nimmst, vllt. hilf dir eine Hypnosetherapie um die unterbewusste Schleife zu brechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laura15031995
03.12.2015, 15:22

hmm puh nein ich nehme es nicht wegen Zwangsgedanken aber ich habe zusätzlich Zwangsgedanken wogegen ich gar nichts nehme und einfach immer versuche mich unter kontrolle zu haben was aber auch immer schwerer wird. Deswegen habe ich Angst davor das die noch schlimmer werden.

Ich nehme sie eigentlich nur zum Schutz damit meine Paranoide Schizophrenie nicht wiederkommt habe zurzeit aber sowieso schon wieder symptome von was anderem kp was aber will da noch nicht mit Fachärzten drüber reden vllt gehts ja wieder weg.

Und ich hatte sonst echt schon jedes Medikament ^^ Zyprexa, Risperidon, Seroquel, usw... Leider hatte ich immer zu viele Nebenwirkungen.

Als ich dasletzte mal Abilify hatte hab ich 40 mg genommen aber am anfang glaube von Seroquel auf abilify ^^ haben wir dann bei zB nur noch 300mg Seroquel mit 5mg Abilify angefangen deswegen weiß ich nicht wie das auf meinen Körper am anfang wirkt zudem hab ich bei dem übergang von Seroquel auf abilify und auch noch eine ganze Weile danach Diazepam 20 mg bekommen am Tag ja deswegen eher mehr benommen gewesen und konnte so leider nicht herausfinden wie abilify alleine wirkt

0
Kommentar von Bonbonglas
03.12.2015, 15:28

Jaja, Zyprexa, Risperdal, Seroquel, Solian, Zeldox... hatte ich alles und alles nicht vertragen und irgendwann hatte ich die Schnauze gestrichen voll und nehme CBD auf eigene Verantwortung und eigenen Geldbeutel. ..

0
Kommentar von Laura15031995
03.12.2015, 19:04

Was ist cbd ja mein Psychiater meinte am Dienstag auch zu mir " ja wir haben ja schon alle ausprobiert :(

0
Kommentar von Bonbonglas
03.12.2015, 19:12

Das Google mal besser, am besten "cbd+schizophrenie"

1

Ne Bekannte von mir hat ein Neuroleptikum eingenommen und dann ihre Sprache eingeschränkt dann nur noch vorgefunden. Auch mit ihrer Konzentration ging es relrecht bergab, dazu ausgeprägte Müdigkeit.

Ich sah mich veranlasst, sie davon wieder Abstand zu nehmen, weil sie ja selbst merkte, dass sie "Satan mit Beelzebub" so austreiben wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laura15031995
03.12.2015, 19:03

Jedes neuroleptikum ist anders ich hab schon alle atypischen antipsychotika ( neuroleptikum ) genommen ... Naja egal
Danke

0