Frage von FabioMilan, 159

Erfahrungen FOM Studium neben Ausbildung?

Hallo zusammen!

Ich werde in einigen Tagen einen Vertrag für die Ausbildung zum Steuerfachangestellten per Post erhalten und diesen unterzeichnen. Da ich den Beruf des Steuerberaters anstrebe, will ich neben der Ausbildung an einer FOM Steuerrecht studieren (7 Semester). Ich habe mit meinem zukünftigen Arbeitgeber gesprochen um mich über die Arbeitszeiten zu informieren. Werde täglich um 17 Uhr Feierabend haben, das Wochenende ist frei und ebenfalls ein Nachmittag. Eventuell übernimmt mein Arbeitgeber auch die Studienkosten. 

Die FOM ist 15 min. entfernt, also sehr nah. Die Vorlesungszeiten sind alle zwei Samstage im Monat und 2-3 mal in der Woche ab 18 Uhr. Nun wollte ich hier fragen, ob jemand mit einem Studium an einer FOM neben der Ausbildung Erfahrungen gesammelt hat bzw. ob dies vom Aufwand machbar sei?

Antwort
von teule, 106

Hallo, grundsätzlich ist es möglich neben der Ausbildung ein Studium an der FOM zu absolvieren. Jedoch musst du auch berücksichtigen, dass dadurch eine deutlich höhere Belastung auf die zukommt (Arbeit + Schule + Studium). 

Somit bleibt dir halt in dem Zeitraum nur wenig Zeit für Freizeit übrig. Denn mit den Vorlesungen an der FOM ist es ja auch nicht alleine getan. Du musst ja auch noch zusätzlich zuhause lernen. 

Dennoch kann es Sinnvoll sein, dass du parallel ein Studium absolvierst. Insbesondere wenn dein Arbeitgeber die Kosten hierfür übernimmt. Gegebenenfalls solltest du mit deinem zukünftigen Ausbilder noch einmal darüber sprechen, ob es nicht sinnvoll ist statt (Arbeit + Schule + Studium) die Ausbildung als duales Studium zu gestalten. Wird übrigens auch von der FOM angeboten.

Kommentar von FabioMilan ,

Ich habe bei meinem Arbeitgeber mich darüber schon informiert. Ein duales Studium kommt leider nicht infrage, da dieses von der Steuerberaterkammer organisiert ist und sich die Anzahl der Arbeitstage vermindert. Dies wollen sie nicht, da sie eher daran interessiert sind, einen Azubi in Vollzeit einzustellen.

Allerdings würden sie mir das Studium finanzieren, jedoch würde ich mich für drei Jahre verpflichten bei ihnen zu arbeiten. Ich müsste alles zurückzahlen, sollte ich abbrechen.

Kommentar von teule ,

Wenn du eine Ausbildung dort absolvierst, dann bist du doch trotz keine 5 Tage in der Woche im Unternehmen, sondern je nach Lehrjahr 3 oder 4 Tage.

Bei einem dualen Studium geht man üblicherweise nicht in die Schule. Somit würde nur Schulzeit durch das Studium ausgetauscht. Dementsprechend würden sich für den Arbeitgeber keine oder nur geringfügige Unterschiede ergeben.

Wenn du nach dem Studium noch weitere 3 Jahre bleiben musst kann das in Ordnung sein oder auch weniger schön. Kommt darauf an, wie gut das Arbeitsklima ist. Alternative wäre die Gebühren selber zu zahlen, was zumindest im ersten Lehrjahr schon fast die Hälfte des Gehaltes wäre.

Letztendlich musst du das selbst entscheiden. Gegebenenfalls solltest du dir mal die Studienmöglichkeiten an der FernUniversität Hagen anschauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community