Erfahrungen Antidepressiva?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Habt ihr eher positive oder negative Erfahrungen damit gemacht?

Mit sedierenden, müde machenden und beruhigend Antidepressiva habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht (v.a. wegen der Müdigkeit), mit antriebssteigernden und aktiv-machenden nur gute Erfahrungen.

Ein- und Ausschleichen nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
23.05.2016, 17:45

Ob man übrigens sedierende oder aktivierende Antidepressiva bevorzugt ist individuell unterschiedlich. I.d.R. bevorzugt man eines. Nur weil ich gute Erfahrungen damit gemacht habe, heißt es nicht, dass es dir auch gefallen muss.

0

Nicht jeder Patient spricht auf jedes Mittel an, sprich: vielleicht nimmst Du eines, das bei Dir gar nicht wirkt. Außerdem brauchen diese Medis einen Wirkstoffspiegel. Man muß also erst ein paar Wochen welche einnehmen, um eine Wirkung zu spüren. Und radikal von heute auf morgen absetzen darf man sie erst recht nicht, weil es zu massiven Entzugserscheinungen kommen kann.

Ich würde mir an Deiner Stelle wirklich überlegen, ob Du Pillen schlucken oder aktiv etwas unternehmen willst. Das wäre ein Besuch bei einem Psychologen, vielleicht in einer Tagesklinik. Da ist man auf solche Leute eingerichtet und kann Dir sicher besser helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja positiv und negativ. Natürlich helfen die Tabletten und nach paar Wo gehts einem besser. Aber von vielen nimmt man extrem zu und ist den halben Tag müde. Und sobald man absetzt kommen die Probleme zurûck. Ich würd mir lieber ne Auszeit nehmen und versuchen es in ner stationären oder teilstationären Therapie ohne Tabletten in den Griff zu bekommen, weil man hat Entzugserscheinungen beim Absetzen, so wars bei mir zumindest und ich würde die Tabletten nicht noch einmal nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! :)
Also ich nehme seit knapp 2 Monaten Citalopram aufgrund Depressionen und Angst vor fremden Menschen.
Ich war anfangs auch sehr skeptisch, muss aber jetzt sagen: es war die beste Entscheidung überhaupt! Ich hab zum Glück null Nebenwirkungen und mir geht es einfach gut und ich kann mich frei überall bewegen!
Allerdings würde ich die Tabletten nicht ohne eine Psychotherapie nehmen, da sie für den Zeitpunkt zwar die Symptome lindern, doch nichts an der Ursache ändern!

Also ich habe sehr positive Erfahrungen mit den Tabletten in Verbindung mit meiner Psychologin gemacht!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir waren die Nebenwirkungen zu stark, und hat mich hauptsächlich abgestumpft und extrem müde gemacht. Mir war es nicht wert die zu nehmen.. Ist aber bei jedem unterschiedliche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin von mir musste sowas auch einnehmen. Von diesen Tabletten wurde Sie sehr aggressiv. Ist aber bei jedem anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich Positiv aber du musst bedenken das am Anfang also die ersten zwei Wochen es schlimmer wird . Aber bei mir waren es nur die ersten drei Tage . Erst dann wird es besser . So hat es mir nämlich damals mein Psychiater erklärt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?