Erfahrungen als Betreuer im Feriencamp?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Nici,

ich bin seit 6 Jahren tätig als Betreuer auf Kinder und Jugendreisen. Dabei war ich schon im In und Ausland mehrfach. (über 30 Camps)
Dieses Jahr absolviere ich auch die Schulung zum Camp bzw Teamleiter, also ich denke ich weiß wovon ich rede.
Dabei war ich schon bei vielen Veranstaltern, hab vieles gesehen, gutes und schlechtes.
Seit zwei Jahren bin ich nun bei KI JU Reisen, der in meinen Augen mit Abstand beste Veranstalter, welcher in Berlin/Brandenburg ansässig ist. (Unserer Betreuer kommen aus ganz Deutschland)
Natürlich würde ich dir diesen Veranstalter sehr ans herz legen und über neue engagierte Betreuer freuen wir, (das ist der Haufen verrückter sehr toller Menschen, namens Betreuer (oder auch Kijujaner genannt), die Kindern und Jugendlichen jedes Jahr die schönste Woche des Jahres bereiten,) immer sehr.

Zu aller erst will ich dir die Frage des Verdienstes beantworten, Es gibt keinen Lohn sondern eine Aufwandsentschädigung, welche steuerfrei ist.
Im Schnitt bekommst du auf dem Markt diese in Höhe von 10 - 20€./Tag.
Bei uns sind das 15€.
Das ist nicht viel aber bedenke auch, dass du eine Woche lang Kost und Logie gestellt bekommst und du deutlich geringere Ausgaben als sonst hast.
Des Weiteren gibts eine unvergessliche Zeit, die mit keinem Geld der Welt zu bezahlen ist, GRATIS oben drauf :)

Die Schulung ist bei uns ein Wochenende, ist sehr strukturiert und professionell. Letztes Jahr war sie so aufgebaut, dass ein virtuelles Camp erschaffen wurde, so dass die angehenden Betreuer quasi die Teilnehmer waren und die Teamleiter quasi die Betreuer, und dann gab es Seminare (Grundschulung).
Wenn du aber ein Camp suchst, wo du danach eine wissenschaftliche Arbeit in Pädagogikwissenschaften ablegen kannst, wärest du bei uns falsch.
Wir handeln stets auf menschlicher Ebene bedürfnisorientiert, kindgerecht und vorallem steht bei uns der Spaß der Teilnehmer im Vordergrund. Denn man darf nicht vergessen, die Eltern haben dafür bezahlt, das ist deren URLAUB der Kids, und den bekommen sie von uns auch.
Des Weiteren sind wir nur Betreuer, keine Erzieher, wichtiger Grundsatz , der dir überall gesagt werden wird.

Betreuer sein ist stressig, aber es macht soviel Spaß, das der Stress unwichtig wird. Betreuer sein ist einfach eine Leidenschaft, die ein Feuer in dir auslöst, welches dich an deine Grenzen bringt und neue seiten in die entdecken lässt.

Leider kenne ich keinen Veranstalter aus NRW.

Jedoch gibt es noch große Veranstalter in Deutschland wie Voyage, Jugendtours (hier dürfen 12jährige rauchen^^), RUF-Reisen und LE Tours, von denen ich dir aus eigener Erfahrung abrate.

Mach deine Erfahrung selbst, ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß dabei.

Aber letztendlich kann ich nur sagen, egal bei welchem Veranstalter ich war, am Ende hieß es nur: Was keiner glaub, was keiner schafft, KI JU gab mir diese Kraft!"

Wenn du weitere Fragen hast, schreib einfach :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeToursTeam
14.04.2016, 16:50

Dein Kommentar entspricht leider nicht der Wahrheit. Es ist sehr sehr beschämend von Erfahrungen zu sprechen, die du nie gemacht hast.

Erstens bezweifel ich, dass bei Jugendtours 12-jährige Kinder rauchen dürfen und zweitens bist du bei LE-Tours Kinder- und Jugendreisen nie mitgefahren. 

KiJu-Reisen ist ein Veranstalter von vielen und hat ebenso Stärken und Schwächen, wie alle anderen. 

Fazit: Gebe nur Kommentare ab, die wirklich der Wahrheit entsprechen und für andere hilfreich sind.

0

Meine Mutter war mal 3 Jahre bei jugendtours als betreur und  sie kann sich nicht vorstellen  das 12 jährige rauchen und sie ist bei jugendtours sehr zufrieden aber jetzt ist sie kein betreuer mehr weil sie keine Zeit mehr dafür hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?