Erfahrungen Akupunktur und Tcm tee?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jein,

beides zusammen bekommen, allerdings zur Ausheilung des Pfeifferschen Drüsenfiebers. Hatte das1 Jahr lang - endete mit der Akupunktur.

Der Arzt hat mich damals gefragt ob ich Menstruationsbeschwerden habe oder des Öfteren mal friere, als ich dies bejahte, gab es dafür noch ein paar Nadeln mehr. Hat auch geholfen :)

Ich denke, dass ist eine gute Behandlungsmethode. Mir hat es damals geholfen. Sag nur NIEMALS, wenn du einen steifen Hals hast, die Nadel, die da gesetzt wird, ist NICHT witzig! Dann lieber den steifen Hals n Tag länger!


Viel Erfolg damit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kittymouse26
31.03.2016, 15:52

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Klingt gut :-)

0

Ich habe schon Akupunktur/Tee für einen zu langen Menstruationszyklys mit Kopfschmerzen vorm Eisprung+ Periode bekommen. Ich hatte außerdem noch starke Menstruationsschmerzen und Akne. Es hat sich alles gebessert bis normalisiert, die Kopfschmerzen sind ganz weg.

Ich kann nur empfehlen, die Therapie weiter zu machen. Es kann zwar einige Monate dauern, da der Zyklus sich nicht sofort ändern muss, aber es lohnt sich die Therapie weiter zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kittymouse26
31.03.2016, 18:33

Danke für deine Antwort. Das klingt gut auch. Wie lang hast du Akupunktur und Tee trinken gemacht? 

0

Was möchtest Du wissen?