Erfahrung mit Poker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

aber sicher ist das möglich - ein gewisses Kapital gehört dazu

ne Spende beim Poker oder Sponsoren; das kann man nicht mehr als Sport durchgehen lassen, obwohl das NUR ein Kartenspiel ist.

Als Anfänger kannst sowas total vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Heads-up Play ist eine Kunst für sich. Ich rate davon zunächst ab. Schau zu, was hiervon dir zunächst am meisten zusagen würde:

- Cashgame

- Sit&go

- (Major) Tournaments

Egal womit du anfängst, auf Tournaments läuft es i.d.R. ohnehin irgendwann hinaus. Aber jede der o.g. Segmente hat eigene Spielstil die sich nicht 1:1 auf andere übertragen lassen. Auch das Format spielt eine Rolle. So sind Tournaments die eine slow-structure haben für gute Spieler wesentlich besser spielbar als Turbo-Structure oder gar hyper-turbo (das ist fast nur noch Zufall).

Ja selbstverständlich kann man damit sein Leben finanzieren, m.E. braucht man dafür aber eine gewisse Sicherheit. Ich z.B. mag es nicht Geld zu verlieren. Ich habe über die Jahre einen Lifetime-ROI von knapp 30% in Sit&Go gehalten. Das ist enorm hoch, trotzdem traute ich mich nie in die höheren Limits, wo es wirklich jeden Abend viel gebracht hätte. Ich habe es stets zum Spaß gemacht.

Es ist halt wirklich kein reines Glücksspiel, es hat wesentlich mehr mit Strategie, Erfahrung und Verständnis zu tun. Und wenn man gut gereadet hat wird man halt "gesuckt". Dann merkt man wieder, dass doch einfach ein Glücksanteil enthalten ist! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt sich Poker spielen?

Antwort

·

30.08.2016

·

8

Allgemein sollte man Glücksspiele eher als Unterhaltung sehen. d.h. nur sehr wenige Leute können Ihren Lebensunterhalt der  in manchen Fäll kostespielig sein kann ,nur leisten.

Viele lute sind zwar der Meinung, dass wenn man einmal Poker gespielt hat und "Glück" hatte, dass man zum wahren Pokerprofi formieren kann.

Dies mag zwar kurzfristig stimmen, nur wie es bei der Wahrscheinlichkeitberechnung  bewahrheitet, gleicht sich vieles wieder aus.

Um Pokerprofi zu werden der sein Lebensunterhalt damit verdient ist es ein hartes Stück arbeit.

hohes mathemaisches Verständinis( Wahrscheinlichkeitsrechnung)

Ausdauer. körperliche Fitness ( Pokervents dauern Tage und meist bis spät in die Nacht)

gute Menschenkenntnis

finanziells Polster> es kann auch mal ganz schlecht über Jahre laufen.....

Ruhe und besonnenheit weil emotionen bim Poker oder allgemein beim Glücksspiel sich meist sehr negativ auswirken....

zum etwas Glück sollte man im Leben auch haben.......

Geduld , denn Poker ist ein Gedulsspiel / Glücks und Wahrscheinlichkeitsspiel....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ernsthaft interessiert bist, dann gibt es Seiten im Internet, wo du sehr viel über Poker lernen kannst, zum Beispiel www.PokerStrategy.com.

Ist grundsätzlich kostenlos, nur manche Premium-Beiträge kosten etwas, sind aber für Einsteiger absolut nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung