Frage von hippielover, 122

Wer hat Erfahrung mit Nasenpiercing (nostril / septum)?

hat jemand erfahrunen mit Septum Piercings und/ oder nostril piercings (ring & stecker)?
ich meine jetzt vorallem von den schmerzen, heilung, empfehlenswert (ja/ nein)?
& könnte es zu problemen beim arbeitsplatz führen, bzw müsste man den fragen (bei kundenkontakt) danke schonmal für eure 'erfahrungsberichten' & antworten :)

Antwort
von HelftMir123, 73

Die Schmerzen und die Heilung hängen von deinem Körper ab und können sehr unterschiedlich ausfallen. Manchen tut es sehr weh, anderen fast gar nicht, manche haben keine Probleme bei der Heilung, bei anderen zickt es. 

Erfahrung habe ich selbst nur mit dem Septum (bisher, 2 Nostrils sollen auch noch kommen ^^). Schmerzen waren echt ok, die meisten Knorpelpiercings waren (bei mir) "schlimmer". Bisher das unkomplizierteste Piercing bei der Abheilung, nie gezickt oder im Weg gewesen. Klar, am Anfang ist die Nase auf Druck empfindlicher, aber das ist normal und ging schnell vorbei. Hat mir optisch auch von Anfang an super gefallen, war (z.B. bei der mündlichen Abi-Prüfung) leicht zu verstecken. 

Im Beruf war es nie ein Problem, egal ob der eher unauffällige 1,2mm silberne Circular Barbell ("Hufeisen") oder der 2,5mm schwarze Segmentring. Das liegt einerseits daran, dass Piercings und Co. langsam zugelassen werden und andererseits an meiner Firma. Dort gibt es eine Art "Vertrag" /Vorschrift zum Thema Respekt und Miteinander - darunter die Regelung, dass keiner auf Grund seines Aussehens benachteiligt werden darf, auch nicht wegen Piercings /Tattoos o.ä. Auch mein Ausbilder ist der Meinung, dies sei meine Privatsache :). Ich arbeite zwar nicht mit Kunden, aber diese Regelung gilt für alle Mitarbeiter. 

So ist es aber leider nicht überall, gegebenfalls muss man einfach nachfragen. Das Septum kann man aber leicht verstecken und das Nostril stört meist nicht. 

Antwort
von ITsUnacceptable, 78

Habe ein bzw hatte mal speten/septa, jetzt nur noch einen, bei Neptun bin ich immer für Ring, bei eingeben größeren durchmesser sogar Tunnel. Schmerz ist zwar bei jedem anders, also kann ich nicht sagen wie's bei dir wohl wäre, meine Erfahrung fahr das die zange mehr wehgetan hat als die nadel, die haben ich kaum gemerkt, nur ein leichten Druck. Heilung ist so bei normalfall 2-3 Monate. Empfehlenswert? Also ich würde jederzeit wieder eins stechen wenn ich Platz in der Nase hätte.:D

Also auf denn Arbeitsplatz ist es von Chef zu Chef verschieden, ich habe viel Kontakt zu Kunden und mein Chef stört es, aber dafür gibt es auch welche die nicht so davon begeistert sind und deswegen drinnen nicht annehmen, aber  ein septum kann man gut verstecken.(:

Antwort
von Schocileo, 56

Der Schmerz ist bei jedem anders, das wird dir keiner vorhersagen können.

Das empfehlenswerte am Septum ist eben, dass man es entfernen/einklappen kann und dann nicht mehr sieht. Beim Nostril wird bei den meisten das Einstichsloch sichtbar bleiben.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, was du mal arbeiten möchtest, halte deinen Wunsch lieber noch etwas zurück- nicht dass du deswegen nicht eingestellt wirst (ja, das gibt es leider immer wieder).

Antwort
von nxmxnson, 56

Ich habe beides :)
Nostril ist überhaupt kein Ding und Mega easy zu pflegen und auch die abheilung geht sehr schnell.. Ich Trag von Anfang an einen Ring und ist so perfekt
Zum septum: mein erstes wurde mir durch den Knorpel gestochen! Hat sche*sse weh getan und Mega geblutet.. Hab's dann auch rausgenommen weil es so schlecht und schief gestochen war dass ich es so nicht wollte..hab's mir dann von einem anderen Piercer neu stechen lassen und jetzt ist es super und auch Mega schnell verheilt.. Tut wenn es richtig durch das Häutchen gestochen wird überhaupt nicht weh und lässt sich nur empfehlen :)
Bis jetzt hab ich keine Probleme mit dem Piercings (obwohl sie doch sehr auffällig sind -> nostril Ring und septum Hufeisen in 12mm Durchmesser und 1,6mm dicke) aber ich bin auch noch in der Schule also kann ich dazu auch nicht viel sagen..

Antwort
von BLXKY, 54

Ich trage selbst ein Septum. Wenn du einen guten Piercer hast sticht er es vor der Nasenscheidewand und nicht durch sie hindurch, sonst ist es schmerzhaft, oft schief und bei jeder Berührung unangenehm. Ich hatte Glück und meins ist gerade und richtig gestochen. Auf Bewerbungsfotos kann man ein Septum super einklappen oder einen nicht sichtbaren Piercing verwenden, denn es ist kein "sichtbares Loch im Gesicht". Ich muss im Tierheim mein Septum und meine 7 Ohrlöcher abkleben, aber sonst ist da alles cool.

Antwort
von bittertsweet, 62

Kommt auf deine Arbeit an, aber meistens müssen sie, vor allem bei direkten Kontakt zu dem Kunden, während der Arbeit herausgenommen werden. Das hat jedoch der Chef zu entscheiden.
Bei den anderen Fragen kann ich dir leider keine weiteren Antworten geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community