Frage von bennybu93, 47

Erfahrung mit MPU im Rheinland-Pfalz 1,2 Promille?

Hallo Zusammen,

Kann mir jemand vlt aus der Erfahrung sagen , wie die Chancen auf eine MPU stehen.

Hab meinen Führerschein mit 1,2 Promille 6 Monate abgeben müssen. Hab bisher nie Kontakte mit der Polizei gehabt. Also keinen Eintrag im Führungszeugnis. Hab im Straßenverkehr nicht mal ein knöllchen oder blitzerfoto gehabt.

Habt Ihr Erfahrung oder könnt ihr mir eine Tendenz geben wie das ausgehen könnte? Mein Vater ist Oberkommissar und kennt den Chef der Führerscheinstelle.

Bitte um eine kurze Info/Erfahrungsbericht. Danke :)

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 34

In Rheinland-Pfalz wird derzeit noch keine MPU bei 1,2‰ gefordert (sondern ab 1,6‰). Das könnte sich aber geändert haben, wenn du jetzt erst die 6 Monate Sperrfrist hast und deinen Neuantrag in ca. 3 Monaten stellen willst...

Sind die 6 Monate bereits rum und du stellst den Antrag in den nächsten Tagen, sieht es gut für dich aus.

Kommentar von bennybu93 ,

Danke für deine Info.

Also meine 6 Monate sind am 16.11 vorbei. Den Antrag hab ich Anfang Oktober gestellt. Die sagten mir 4-6 Wochen  bearbeitungszeit. 

Was meinen Sie? MPU oder eher nicht?

Grüße 

Kommentar von nancycotten ,

Ich sehe keine MPU....

Antwort
von spugy2, 34

Wieso musstest du ünerhaupt dann deinen Führerschein überhaupt für 6 Monate abgeben? Dein vater ist schließlich der chef von der Polizei. Sowas geht gar nicht.

Dein vater sollte mal ein machtwort sprechen bei den deppen die das verbockt haben 😂😁

Kommentar von bennybu93 ,

War leider in einem anderen Polizeikreis 🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten