Frage von Brate85, 172

Erfahrung mit größerer Geld-Überweisung in die Dominikanische Republik?

Hallo, Hat jemand Erfahrung einen größeren Geldbetrag in die Dominikanische Republik zu senden? Es geht dabei um 15-20000€ für den Kauf eines Fahrzeugs.

Ein Banktransfer dauert leider an die 6 Wochen und kann leider auch nicht getracked werden. Man weiss also nicht wo das Geld genau steckt oder wann es genau ankommt.

Western Union bietet Zahlungen bis zu 5000€ aller 3 Tage an, was zu einer Stückelung führen würde. Das sollte vermieden werden. Azimo.com gibt es noch, aber die haben sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte im Netz (Bin da etwas skeptisch). Im Chat spricht schonmal keiner mit mir ;)

Vielen Dank für eure Erfahrungen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 107

Bei was für einer Bank bist Du?

Ich habe familie in der Dom. Rep. 

Wenn ich per Online-Banking etwas ijn Auftrag gebe ich das spätestens nach 2 Tagen da. Kostet natürlich etwas gebühr, aber auch nicht mehr, sondern eher weniger, als würdest Du es per Western Union senden.

Kommentar von Brate85 ,

ah ok, vielen Dank für die Erfahrung. 2 Tage hören sich super an. Das Geld würde von der Ing-Diba Bank kommen.

Kommentar von wfwbinder ,

Du musst den SWIFT Code der empfangenden Bank eingeben beim online banking.

Kommentar von Brate85 ,

musstest du oder der Empfänger bei der Empfängerbank hohe Wechselgebühren zahlen? Weil in Dom. Pesos kann man ja nicht überweisen, sondern nur in Dollar oder Euro. Das hat mir jedenfalls meine Bank gesagt ;)

Kommentar von wfwbinder ,

Überweisen in euro und es wird zum Devisenkurs umgerechnet. ist zur Zeit ca. 1:49/1:50. Also Deine 20.000,- werden ca. 980.000,- Pesos. Wir sind dort Kunden der Scotiabank.

Kommentar von Brate85 ,

daher sind keine Wechselgebühren angefallen oder?

Antwort
von quarklabor, 94

xendpay.com hat die besten Wechselkurse und niedrigsten Gebühren. Sehr gute Bewertung bei Trustpilot (wenn man davon absieht, dass sich die Leute über 4 Tage Bearbeitung aufregen.)

Antwort
von TFV4xNEW, 95

Ausser Banktransfer bleibt dir nichts anderes übrig was halbwegs vernünftig wäre. Allerdings habe ich auch schon Banktransfers nach Asien gemacht wo es auch vorher jedes Mal hiess das es 6 Wochen dauern würde, allerdings hat es dann am Ende doch immer nur 3-20 Werktage gedauert.

Western Union wäre dumm und verschwenderisch, die Gebühren für Transaktion und Wechselkurs sind da astronomisch hoch. Bei 20000€ können da alleine schon 1000€ für die Transaktion anfallen, plus das Extra das sich WU nochmal für das Wechseln nimmt. Bei dir scheint das Geld ja locker zu sitzen wenn du da ernsthaft drüber nachdenkst...

Wer solche Beträge um die Welt schifft sollte sich auch rechtzeitig Gedanken machen, sonst kann das ja sooo wichtig auch nicht sein. Und ein Auto für 20000€ braucht dort drüben kein Mensch, für das Geld bekommt man dort ein vollausgestattetes Einfamilienhaus mit Grundstück UND Auto.

Kommentar von TFV4xNEW ,

Kleiner Tipp, wenn dir die Gebühren von ca. 1500€ die Western Union kosten würde egal sind, dann kannst du auch direkt persönlich hinfliegen und das Geld vorbei bringen ;)

Kommentar von Brate85 ,

Die Gebühren sind leider nicht egal. Mit solchen Gebühren hätte ich auch nicht gerechnet. Danke für die Info, Western Union fällt da schon mal weg. 

Kommentar von TFV4xNEW ,

Überweisung von einer Bank ist da billiger, aber nicht viel... Wieso fliegst du nicht einfach persönlich rüber, und sei es nur für 1-2 Tage? Wäre preislich auf dem selben Niveau und du kannst dort ein schönes Wochenende verbringen :)

Kommentar von Brate85 ,

Ich bin bereits in der Dom Rep ;) Will nur nicht zurück haha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community